Homerecording Speaker??

Burnman

New Member
Bassix
ß240
Hallo Leute!
Ich versuch mir grad meinen PC zum aufnehmen herzurichten... leider hab ich nur ganz kleine boxen die keinen guten sound von sich geben!!

Jetzt meine Frage, habt ihr erfahrungen mit Speakerboxen dieser art??
Könntet ihr mir was empfählen? bzw hinweise geben worauf ich achten sollte ??

Dank euch!![^]
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß907
Wie wäre es, stattdessen einen guten Kopfhörer zu investieren? Hat den Vorteil, Du störst niemanden mit Deinen musikalischen Ergüssen, Nachteilig finde ich, die Ohren tun mir nach einer gewissen Zeit weh (<1h). Aber vielleicht liegst auch nur an meinen großen Ohren...[:D]
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
wen soll ich störn?? Meine nachbarn ? *g*

Danke aber kopfhoerer hab ich gute... wie du schon selbst festgestellt hast geht das ganze dann ziemlich auf die ohrn...

und außerdem ist ein raumklang noch immer besser als direkt bei den ohren!! zum verfeinern von stücken bzw unterschiederaushoern ist das die richtige lösung aber auf dauer ziemlich anstrengend!!!

Danke für den Tip [;-)]
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß907
Zu Lautsprechern kann ich leider nicht viel dazu sagen. Ich habe mir mal vor Jahren relativ teure Aktiv-Boxen von Terratec (2.1) gekauft, würde ich mir aber nicht mehr antun.
Ich weiß nur, das die Boxen magnetisch abgeschirmt sein sollten, wenn Du sie am PC betreiben möchtest.
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Wenn Du nur zuhause am PC im Wohnzinmmer etwas aufnehmen und mischen willst, dann tuns eigentlich schon z.B die Tannoy Reveal (oder so).
Andere günstige aktivboxen gibts zum Beispiel auch von Samson.

Die teureren Modelle machen (da auch schon der Raumklang angesprochen wurde) eigentlich in einer "Studioumgebung" Sinn. Also Symmetrischer Raum, keine Parallelen Wände, Absorptionskorrekturen (Höhen- Mittenabsorber, Bassfallen) usw. usw. Falls Du dich doch für etwas teureres entscheidest, macht es Sinn, wenn Du spezifisch eine sog. "Nearfield"-Box antestest. Diese Art Box ist auf eine Nahe beschallung ausgelegt, d.h. der Hörplatz sollte in max. 1.5-2m Entfernung von der Box liegen, da in Dieser Enfernung bei Wohnzimmergrossen Räumen der Direktschall immer noch überwiegt.
Gute Sachen gibts da von Mackie, Fostex, Dynaudio und Blue Sky.

Die Sache mit der Schirmung war vor allem im Zusammenhang mit Bildröhrenmonitoren wichtig gewesen, da die ein doch recht starkes Magnetisches Feld ausbildeten. Mit den TFT und Plasmabidschirmen ist das nicht mehr so ein Problem, wenns dann mal "reinbrummt" ist wahrscheinlich eher eine Masseschleife das Problem.

Ich hab selbst zuhause auch einen Mischplatz am PC im Wohnzimmer. Eigentlich ein akustisch sehr ungünstiger Raum (parallele Wände nicht symmetrisch zur Hörachse und der Boden schwingt). Mit meinen Nearfills bin ich sehr zufrieden (Blue Sky Prodesk 2.1) ich hab da z.B auch unser letztes Demo drauf gemischt (Hörproben unter
www.phunkophonic.ch hinter dem Link "Appetiizers".

Am wichtigsten für Dich ist aber dass Du Dir verschiedene Modelle anhörst. Auch mal mit nach Hause nehemen, deine Lieblings-CDs drauf anhören. Und wenn du mal was gemischt hast immer wieder Mixe schnell auf ne CD brennen, im Auto anhören, Muttis Alte Stereoanlage usw. usw. .. und wenns dann von der PA bis zum Küchenradio richtig Geil klingt, dann hast du den Jarhundertmix.

[:D]
 
Oben