Importe aus den USA

MM Stefan

MM Stefan

Active Member
Bassix
ß2.475
Ich habe eventuell vor mir demnächst einen Bass der Marke Music Man aus dem Ausland (in dem Fall die USA) zu bestellen. Ich checke deswegen auch öfters das Ernie-Ball-Forum und hätte jetzt eventuell was gefunden wo ich zuschlagen würde.
Doch was genau muss ich dabei beachten?

Da ich mir den Bass gebraucht aus einem privaten Verkauf bestelle, frag ich mich ob da noch weitere Kosten wie Zoll zukommen... Außerdem wollte ich wissen inwiefern man sich absichern kann. Immerhin würde ich ja einen recht hohen Betrag an einem mehr oder weniger Unbekannten ans andere Ende der Welt schicken.

Beste Grüße

 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.371
Der Hinweis , daß das Thema hier schon in mehreren Threads ausgiebig behandelt wurde, sei hier nur am Rande erwähnt.

Zum Kaufpreis kommen hinzu:

1) Versandkosten (am günstigsten ist USPS ca. $125 für ein Paket von 15kg)
2) 19% Einfuhrumsatzsteuer auf den Rechnungsbetrag inkl. Transportkosten
3) 3,7% Zoll (TARIC-Code 9207901000: elektrische Musikinstrumente, Gitarren)

Ob gewerblicher Verkauf, privat, gebraucht oder neu ist dabei egal. Bei Gebrauchtkauf empfiehlt es sich zwar einen möglichst geringen Verkaufwert in die Rechnung einzutragen. Aber Vorsicht ! Zollbetrug ist ein Straftat. Die Zöllner sind nicht blöd und wissen auch, wie man den Gebrauchtwert eines Basses auf Google findet ...

Zum Thema absichern der Überweisung:

Girokonten und Geldüberweisung sind in USA längst nicht so verbreitet wie in Deutschland. Im allgemeinen läuft es mit Paypal noch am einfachsten und wird von den amerikanischen Verkäufern allgemein bevorzugt.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiefesB

tiefesB

même-bas
Bassix
ß21.861
Genau!
Daraus ergeben sich 2 Faustregeln für eine orientierende schnelle erste Betrachtung:
Verkaufspreis + 1/3 ~ Endpreis
oder
Verkaufspreis in Dollar ~ Endpreis in Euro
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.708
Von wem im EB Forum willst du denn
kaufen? Falls es der Kollege gearhunter ist, bitte ihn doch, den Bass zu einem vereinbarten Fixpreis als Sofortkaufartikel bei eBay einzustellen; bei Zahlung per paypal bist du dann (soweit ich weiß) relativ abgesichert. Und spare nicht beim Versand ... Das kann sonst ewig dauern ...
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.986
Die amerikanischen Läden dürfen MusicMan nicht nach Europa versenden. Gebraucht könnte es gehen.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.708
Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

Die amerikanischen Läden dürfen MusicMan nicht nach Europa versenden. Gebraucht könnte es gehen.
... er schrub ja, dass er einen im EBMM Forum gesehen hat. Dort inserieren für gewöhnlich keine Händler ...
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.708
Von wem im EB Forum willst du denn
kaufen? Falls es der Kollege gearhunter ist, bitte ihn doch, den Bass zu einem vereinbarten Fixpreis als Sofortkaufartikel bei eBay einzustellen; bei Zahlung per paypal bist du dann (soweit ich weiß) relativ abgesichert. Und spare nicht beim Versand ... Das kann sonst ewig dauern ...
 
thiele-small

thiele-small

Member
Bassix
ß240
Hallo,

habe mir selber einen Music Man in den USA bestellen wollen bzw. bestellt. Es handelt sich um einen Lefthand (http://www.pruefer-online.de/html/musicman_stingray.html).
Ich wollte den bei einem großen Music Man Händler in den USA bestellen. Dort wollte man den Bass nicht außerhalb der USA verkaufen. Offensichtlich will man den Händlern in Deutschland den höheren Preis nicht kaputt machen. Ich habe Ihn dann aber doch über einen Gewährsmann in den USA bestellt.
Schau also mal ob du wirklich den USA Preis als Deutscher bekommst.

Grüße,
Roland
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: thiele-small
Ich wollte den bei einem großen Music Man Händler in den USA bestellen. Dort wollte man den Bass nicht außerhalb der USA verkaufen. Offensichtlich will man den Händlern in Deutschland den höheren Preis nicht kaputt machen.
Da gehts nicht ums Nicht-Wollen, sondern ums Nicht-Dürfen. Das war weiter oben schon zu lesen. So wie du das schreibst, machen die hiesigen Händler zum Spass höhere Preise. Dass die verschiedenen Kosten, welche zwischen den USA und Deutschland anfallen draufgeschlagen werden müssen sollte klar sein. Es gibt immer noch Bassisten, die im Musikladen ihres geringsten Misstrauens ihre Instrumente aussuchen wollen. Wenn alle via Internet in den USA kaufen, dann gibt es diese Möglichkeit nicht mehr.
Es gibt Kollegen, die die Höhe des Preisunterschieds zwischen beiden Kontinenten als nicht gerechtfertigt ansehen - das ist wieder ein anderes Thema.
 
MegaSexGod

MegaSexGod

Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Chuck

Zitat:Original erstellt von: thiele-small
Ich wollte den bei einem großen Music Man Händler in den USA bestellen. Dort wollte man den Bass nicht außerhalb der USA verkaufen. Offensichtlich will man den Händlern in Deutschland den höheren Preis nicht kaputt machen.
Da gehts nicht ums Nicht-Wollen, sondern ums Nicht-Dürfen. Das war weiter oben schon zu lesen. So wie du das schreibst, machen die hiesigen Händler zum Spass höhere Preise. Dass die verschiedenen Kosten, welche zwischen den USA und Deutschland anfallen draufgeschlagen werden müssen sollte klar sein. Es gibt immer noch Bassisten, die im Musikladen ihres geringsten Misstrauens ihre Instrumente aussuchen wollen. Wenn alle via Internet in den USA kaufen, dann gibt es diese Möglichkeit nicht mehr.
Es gibt Kollegen, die die Höhe des Preisunterschieds zwischen beiden Kontinenten als nicht gerechtfertigt ansehen - das ist wieder ein anderes Thema.
die höhe des preisunterschiedes ist echt diskussionswürdig. man kann sich ja leicht ausrechnen, was der versand und zoll kostet. und dann bezahlen die für die ware auch noch den einkaufspreis. und händler zahlen für den versand garantiert mal weniger, da der spass in containern rübergeschippert wird.

und was ich beispielsweise auch nicht verstehe: wie kann beispielsweise ein spector euro in den usa immer noch unglaublich billig sein zu europa? welche verdammte gewinnspannne haben unsere händler??? eine verdammte abzocke ist das.
 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß5.380
Die Größe der Gewinnspannen finde ich auch nicht immer hachvollziehbar. Wieso kostet ein Satz Kontrabass-Saiten in England regulär über den Webshop umgerechnet 96,- EUR und beim deutschen Vertrieb 177,- EUR.
Man muss ja heutzutage nicht mehr mit dem Schlauchboot über den Kanal schippern [:(!]
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: MegaSexGod
man kann sich ja leicht ausrechnen, was der versand und zoll kostet. und dann bezahlen die für die ware auch noch den einkaufspreis. und händler zahlen für den versand garantiert mal weniger, da der spass in containern rübergeschippert wird.
Fehlt da nicht noch was in deiner Rechnung? Zum Beispiel die laufenden Kosten für den Importeur bzw. Grosshändler und den Einzelhändler, Löhne, Gehälter, Strom, Heizung, Betriebsanlagen, die Raten oder Pacht fürs Gebäude und wasweissich noch alles? Klar - auch die Steuern. Wer denkst du denn bezahlt das?
 
 

Oben Unten