Info zur Bassbox Road 18"

Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Hi Leute, seit ungefähr 25 Jahren bin ich im Besitz einer Box der Marke Road. Es dürfte sich um eine 18 Zoll Box handeln. Leider steht hinten gar nichts drauf. Vielleicht kennt jemand ja die Box und kann etwas dazu sagen.

Im Netz habe ich noch folgenden Link gefunden.


Aber Infos zur Box sind da auch keine.

Danke schon mal.

Edit sagt mir grad dass die Box auf dem Kopf steht.
 

Anhänge

  • 20200323_111204.jpg
    20200323_111204.jpg
    145,4 KB · Aufrufe: 171
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Ja anhören tut sie sich ja ganz gut. Soweit ich das noch in Erinnerung habe. Das Gehäuse ist rundum geschlossen. Es kann nur vorne am Gitter aufgeschraubt werden. Und das würde ich eben gerade vermeiden wollen. Ich dachte vielleicht weiss jemand was über die Daten der Box. Im Internet habe ich kix gefunden
 
Badmorefinger

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß18.773
Hallo, das dürfte die passende Box zum Road 440 Amp zu sein:

Hier ein paar Aussagen dazu von dieser Talkbass-Seite, vielleicht sind das ja die Infos die Du suchst, da steht noch mehr:


"Yep, the Road single 18 I had was loaded with an EVM18 series II 200 watt driver. The usable freq range on the driver was supposedly good up to 4khz, and I recall it was a very punchy good sounding cabinet that was very well built."

"The 18s in the Road cabinets were EV SROs."
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Hallo, das dürfte die passende Box zum Road 440 Amp zu sein:

Hier ein paar Aussagen dazu von dieser Talkbass-Seite, vielleicht sind das ja die Infos die Du suchst, da steht noch mehr:


"Yep, the Road single 18 I had was loaded with an EVM18 series II 200 watt driver. The usable freq range on the driver was supposedly good up to 4khz, and I recall it was a very punchy good sounding cabinet that was very well built."

"The 18s in the Road cabinets were EV SROs."

Ahh vielen Dank schon mal.
200 Watt ist ja nicht gerade die Welt. Das muss man unbedingt wissen wenn man den 1000 Watt Ampeg SVT 7 dranbaut.
 
Badmorefinger

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß18.773
Die Box dürfte annähernd 50 Jahre alt sein! Entsprechend würde ich die mal aufmachen und schauen ob das überhaupt noch der Original Speaker ist! Die wenigsten Speaker halten ein halbes Jahrhundert! Es ist nicht unmöglich, gerade wenn es ein EV ist, aber?! Die Infos hier würde ich eher nach dem Motto verstehen, "was ist das was Du da vorfinden könntest".
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Vermutlich komme ich da nicht drum rum. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher das die Box unverändert ist. Ich hab die mal um 1990 rum geschenkt bekommen. Wir hatten damals - in meiner ersten Schülerband - einen Proberaum im Keller der Berufschule. Eines Tages kam die Putzfrau rein und sagte sie habe da eine Box, die ihrem verstorbenen Ehemann gehörte. Die steht jetzt schon seit Jahren bei ihr auf dem Dachboden. Die würde sie uns schenken. Damals hatten wir ja kaum Geld. Alle waren Schüler. Also ich zumindest noch.

Damals spielte ich über ein altes Dynacord BasskingTopteil (das habe ich natürlich auch noch) über eine furchtbar schlechte Bassbox der Marke "Eigenbau" 🤣 War also ein Segen für mich.

In meiner Erinnerung hat das Duo dann gar nicht mal schlecht geklungen.... gut ich war auch Übles gewöhnt.

Auf jedenfall spielte ich nicht sehr lange über die Box. Sie war für die ersten Gigs wirklich schwer transportfähig. Ich stieg dann so etwa nach einem Jahr auf einen Laney Combo um. 🤔 obwohl ich die Box tatsächlich als Zusatzbox noch verwendete.

Ab Mitte der 90er habe ich dann berufsbedingt eine lange Musikpause gemacht. Seit dem stand die Box wieder am Dachboden.

Auf jedenfall wurde die Box gar nicht mal so häufig gespielt. Sollte alles orginal sein.

Es juckt mich allerdings, die mal zu testen 🤔😁

Daher auch mal meine Frage, da ich mich eigentlich selbst kaum auskenne. Die Hoffnung war, vielleicht ein "Schätzchen" zu besitzen. Im Proberaum würde ich die evtl. wieder nutzen.

Interessiert hätte mich natürlich zum einen die reinen Daten (z.b. 200 Watt) aber zum anderen auch etwaige Erfahrungen. Klingt die überhaupt gut oder spielt mir meine Erinnerung einen Streich? Natürlich werde ich das auch selber Testen müssen, aber mich hätten da auch ein paar Meinungen interessiert. Vielleicht kennen ja einige hier im Forum die Box und habe Erfahrumgen.

Bevor ich das Schätzchen von Dachboden über den Kofferaum etwa 30 km bis zum Proberaum wuchte 🤣
 
Badmorefinger

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß18.773
Schätzchen im Sinne von viel Wert? No! Ich kannte das nur weil ich vor ein paar Jahren auf der Suche nach ner möglichst billigen!!! Gebrauchtlösung für den Proberaum war. Und da tauchten ab und zu diese Road-Dinger auf. Mich interessierte damals eher die Amps, habe aber nie wirklich einen in die Finger bekommen oder gespielt. Einen 440 wollte ich mir mal kaufen für 120€, da war mir aber jemand zuvor gekommen. Aber daher kannte ich halt die Box.

Schätzchen im Sinne von gut klingen: Kann man nur ausprobieren, EV-Speaker ist ja grundsätzlich schon mal nicht schlecht, den Amps wurde im Netz immer eine gewisse Nähe zu Acoustic Amps angedichtet, aber ob das stimmt kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen. Ich würde wuchten und ausprobieren.
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Schätzchen meinte ich tatsächlich im Sinn von "klingt gut" veräußern würde ich die Box nie. Schließlich war das der Beginn einer kurzen und erfolglosen Bassistenkarriere 🤣

Den Bass King und meinen ersten Höfner Bass würde ich ebenfalls nicht her geben :-) Mich hats nur gewundet weil man im Netz (fast) nix drüber findet. Sonst gibts Infos und Erfahrungsberichte zu fast jedem noch so seltenen Equipment. Aber da habe ich nix wirklich ergiebiges gefunden.
 
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß71.362
Ich habe ca. 1977 einen Road Basscombo gekauft. Die günstigere Variante mit Road-Speaker. War 100 Mark billiger als mit EV Speaker. Irgendwann fing der Speaker an zu rappeln und zu zerren.Der Amp hatte gerade mal 100 Watt und musste natürlich ordentlich aufgerissen werden. Ich habe dann einen EV 15 B (damals 450.- Mark) gekauft und beim Tauschen bemerkt, dass lediglich alle Befestigungsschrauben des Chassis lose waren. Das war der ganze Fehler. Naja, dann hab ich da Teil dann doch tauschen wollen. Dachte der EV ist bestimmt besser. Als der Speaker draußen war stellte sich heraus, dass bereits ein EV 15 B verbaut war. Es war lediglich ein Road Aufkleber auf dem Magneten.
Bau den ruhig mal auseinander. Der Speaker ist mit 8 Gewindeschrauben in Einschlagmuttern befestigt. Da geht so schnell nichts kaputt.
 
Lyons

Lyons

Well-Known Member
Bassix
ß8.052
Was ist denn aus dem Test geworden? Ich würde mal eine Lanze für die 18er brechen wollen. Membranfläche ist am Bass durch nichts zu ersetzen. Und mit 100 W an einem 200 W 18er kann man schon richtig Bambule machen. (Zumindest, wenn das am Amp ein RMS Wert ist und nicht irgend ne komische “Program Power“ oder so, wo keiner weiß, was das wirklich sein soll.) Aufreißen klar, so eine großformatige Spule und die ganze Aufhängung, Spinne, der Konus und die Luftmassen wollen bewegt werden. Kommt drauf an, wie der Wirkungsgrad ist. Wenn das Gehäuse berechnet war, wovon in mal ausgehe, dann kann damit eine recht niedrige Resonanzfrequenz erreicht werden. Für den heutigen Geschmack würde man sicher was anderes dazu haben wollen, 2x8 oder 2x10 oben drauf. Was dann rauskommt, braucht sich bestimmt nicht verstecken. Wir haben halt alle keine Lust mehr auf die Schlepperei und kleinere Stückelung mit kleineren Chassis, die optimal abgestimmt sind, ergeben halt handlichere, leichtere Pakete. Aber einen Versuch ist es wert, kann sein, dass es doch klanglich interessant ist Und Dir so gut gefällt, dass Du die wo hinstellen magst, wo Du sie auch nutzen kannst. Für dem Proberaum erwäge ich einen Dipollautsprecher mit 2x18 Zoll, einfach um die Vorzüge der großen Membranen zur Verfügung zu haben. Eigentlich sind heute 18er ja selten geworden...
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Also ich habe meine 18er inzwischen mal getestet ... knapp vor Corona. Und da hat sie echt schon bei niedrigen Lautstärken sehr stark verzerrt. Ich befürchte, dass ein Defekt vorliegt. So hatte ich das auch nicht in Erinnerung früher. Vielleicht muss ich noch mal ausfürlicher testen. Auch mit meiner alten Zusammenstellung... Also mit dem alten Dynacord BassKing. Mal sehen wie das dann klingt.

Erst mal muss Corona rum sein.

Wie gesagt, mit dem Ampeg SVGT 7 Pro hats ziemlich bald enorm gezerrt.
 
Lyons

Lyons

Well-Known Member
Bassix
ß8.052
Ja da kann alles mögliche sein. Als erstes würde ich dann die Schrauben am Chassis prüfen. Dann das Chassis ausbauen und schauen, ob der Antrieb irgendwo reibt, anschlägt, ob Spinne und Konus noch heil sind und sauber überall verklebt. Ich hatte mal ein Chassis, da hatte sich die Verklebung der Membranversickung am Chassisrand stellenweise gelöst, das hat Nebenluft gezogen. Das war ein komischer Sound. Muss schnellstens behoben werden, sonst geht alles kaputt. Aber bei dem Alter kann alles sein.
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
naja, wie gesagt ist mir da der Virus irgendwie dazwischen gekommen. Das Teil steht jetzt mal im Proberaum. Sobald mal wieder geprobt werden kann, würde ich das noch mal testen. Ich selbst bin technisch nicht so versiert... müsste da dann mal nen Fachmann drüber schauen lassen.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
EIn alter EV kann schon enorm viel vertragen. Die damaligen 200W rms darf man heute schon durchaus mit heutigen Massstäben als 400W Program oder 800W Peak deklarieren. Das gilt zumindest für den EV15L oder B. Der 18L hat ja genau den gleichen Antrieb, bringt aber mehr bewegte Masse mit. Bei Überlast kann man ihn schnell dazu bringen, dass die Schwingspule anschlägt. Also besser nicht mit zu übertriebenen Tiefbass quälen. Die SRO waren ja noch eine Generation älter und glaube ich nur mit 100 bzw. 150W rms belastbar. Wenn man diese Speaker vorsichtig behandelt, wird man mit einem sehr guten Sound beohnt, der noch nicht einmal Tweeter nötig hat. So ein Vintage-Schätzchen will pfleglich behandelt werden. Ich würde ja auch nie einen JBL K130 / 140 oder einen alten Goodmanns mit einem High-Power-Amp hart ans Limit fahren.
Das ist was richtig feines für ne 100-200W Vollröhre!
Wenn die Box allerdings schon bei kleinen Lautstärken zerrt, sollte mal alles gecheckt werden. Im schlimmsten Fall schabt die Schwingspule --> Exitus!
Im einfachsten Falle sind es lose Teile oder irgendwelche Öffnungen in der Box, wo Luft entweichen kann. Selbst eine offenen Klinkenbuchse kann pfeifen. "Beliebt" ist auch Dämmmaterial oder Kabel, die innen der Membran zu nahe kommen. Schrauben, die nicht mehr richtig fest sind, können zu klappernden Wänden führen usw. Also.. Auseinanderbauen und erstmal ordentlich checken. Wenn der Speaker selbst beim vorsichtigen Bewegen der Membran kratzt, würde nur noch Reconing helfen.
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Danke für die Tips. Ich glaube, dass ich solche Reparaturen oder Überprüfungen selbst wohl nicht zustande bringe. Da mangelt es mir an Erfahrung, Know How und handwerklichen Fähigkeiten. Ich kann das Gehäuse natürlich schon mal aufschrauben und kucken was da auf dem Speaker direkt drauf steht. Für weitere Reparaturen müsste ich aber dann einen Fachman beauftragen. Und ob sich das dann rentieren würde, wage ich zu bezweifeln. Echte "Bastler" findet man ja kaum noch in unserer Wegwerfgesellschaft... Aber das ist ein anderes Thema...

Sobald die Pandemie es zulässt und ich wieder regelmäßig im Proberaum bin, werde ich mir das Schätzchen mal zur "Brust nehmen". Muss das Teil halt mal aufschrauben. Allerdings hat das Gehäuse direkt keine Verschraubung. Mann kann das Teil, soweit ich das gesehen habe, nur von vorne öffnen, Also man muss das Schutzgitter vorne abnehmen und dann mal kucken wie man weiter kommt. Das wird noch spannend.
 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.453
Da ich auf InEaring umgestiegen bin, hatte ich rigendwie die Hoffnung, mit der Box vielleicht etwas "Körperschall" hin zu bekommen. Zusätzlich zum InEaring. Also die 18er rein als Woofer zu verwenden... Die Sound selbst kommt ja über den Höhrer.
 
 

Oben Unten