Infos zu Musima Action2001?

M

MiG

Active Member
Bassix
ß4.192
Sind die Pickups bei deinem Musima irgendwo gelabelt? Bei meinem Action aus dem Eingangspost ist ja nichts zu finden. Ich find´ die richtig gut.

Einen kleinen Nachtrag hab ich zu meinen auch noch: Ich spiele ihn ja mit 105er D´Addario Chromes, da haut alles hin so wie ich mir das vorstelle. Ich hab dann testweise mal die GHS Pecisionwound 105-055 draufgezogen, da gefällt mir der Ton noch besser, etwas wuchtiger, aber immernoch schön rund.

aaaaber: der Hals kommt da wirklich an seine Grenzen, d.h. den Zug der GHS bekomme ich mit dem Spannstab nicht in den Griff. Ist immernoch spielbar aber geht schon sehr in Richtung Flitzebogen. Wenn ich mal viel Zeit und Lust habe tausche ich den Spannstab mal aus...bzw. lass ich mich mal überraschen was sich unter dem Griffbrett verbirgt :-)
 
bassfritsch

bassfritsch

Well-Known Member
Bassix
ß30.651
Ich spiele meistens 40-100 Saiten, Marke relativ egal. Auf dem grünen Musima sind noch die Saiten vom Vorbesitzer drauf, ich hab die nur per Ultraschallgerät geputzt und sie tun wunderbar.
Die Pickups sind nicht gelabelt, die sind aber auf beiden Musima-Bässen in meinem Besitz sehr gut. Ich werde nächste Woche meinen Musima P-Bass in einem Musikladen mitnehmen und mit einen neuen Fender American Standard vergleichen (ca. 1600 € Neupreis...). Ich will mal sehen, wie groß die Unterschiede sind. Optisch sieht mein Musima-P-Bass dank Tortoise-Pickguard jetzt haargenau wie ein Original aus, samt Decall auf der Kopfplatte. Bei der letzten Session wurde mein Bassound gelobt, in Unkenntniss der wahren Herkunft :-). Alle dachten, das sei ein alter F-Bass...
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß54.909
Optisch sieht mein Musima-P-Bass dank Tortoise-Pickguard jetzt haargenau wie ein Original aus, samt Decall auf der Kopfplatte. Bei der letzten Session wurde mein Bassound gelobt, in Unkenntniss der wahren Herkunft :-). Alle dachten, das sei ein alter F-Bass...

Für ein ungeübtes Auge oder auf den ersten Blick. Die Bodys sind schon anders.
 
M

MiG

Active Member
Bassix
ß4.192
Für ein ungeübtes Auge oder auf den ersten Blick. Die Bodys sind schon anders.

find´ ich auch, gerade das obere Horn ist schon deutlich anders geschnitten als beim fender.


@bassfritsch Für mich sieht deiner eher so aus als wäre er an den alten Yamaha Attitude angelehnt. Die Form des Pickguards, Farbe, Potis + Schalter
 
bassfritsch

bassfritsch

Well-Known Member
Bassix
ß30.651
Das sind Unterschiede im Milimeter-Bereich, sowas sieht kein Mensch aus weniger als 5 m Entfernung. Siehe Bild, da hängen alle meine Fender und Fender-Klone nebeneinander.
Die Musimas sind eventuell schlanker um die Taille rum, bin jetzt zu faul zum Messen...
 

Anhänge

  • 16113047_10211584426504611_6088387471257617518_o.jpg
    16113047_10211584426504611_6088387471257617518_o.jpg
    130,4 KB · Aufrufe: 285
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß54.909
Das sind Unterschiede im Milimeter-Bereich, sowas sieht kein Mensch aus weniger als 5 m Entfernung. Siehe Bild, da hängen alle meine Fender und Fender-Klone nebeneinander.
Die Musimas sind eventuell schlanker um die Taille rum, bin jetzt zu faul zum Messen...

:D

Kleiner Quiz. Erraten sie den Musima.

Unbenannt-1.jpg

Unbenannt-2.jpg




:popcorn:
 
M

MiG

Active Member
Bassix
ß4.192
der Schwung von Arsch und oberem Horn im Vergleich zum klassischen Prec. ist ein recht eindeutiges Merkmal.
Der untere Teil der Kopfplatte ist angesetzt, was man selbst durch den Lack erkennt. Ich hab zumindest noch keinen gesehen bei dem der Hals+Kopf komplett aus einem Stück bestanden.
UND: der Originalhals fühlt sich immer etwas komisch an... haben alle gesagt die meinen in der Hand hatten. Also nicht im Sinne von unspielbar. :D
 
musimator

musimator

New Member
Bassix
ß336
..Die Sache mit der "geteilten" Kopfplatte: Hier ging es wahrscheinlich um die Einsparung von Ressourcen, wir hatten ja nix...nichtmal genug Tonholz :D. Ein ehemaliger Musima-Mitarbeiter hat mir mal erzählt, daß sie sonst zu viel Verschnitt gehabt hätten.
Die Pickups stammten damals von Simeto in Klingenthal. Ich hab mehrere Musima-Bässe (paar Action-Bässe,einen 2001,einen 2002,einen de Luxe 25b und einen Action-Bass35) letzterem habe ich EMG`s spendiert und siehe da, das Teil klingt wesentlich besser....achja...der Action-Bass35 wurde übrigens zum 35.Jahrestag der DDR aufgelegt, somit erübrigt sich die Diskussion, WANN der Action-Bass auftauchte...:bier:
Mir persönlich sind die Teile zu kopflastig und ich spiel die eigentlich nur zu Hause...
 
musimator

musimator

New Member
Bassix
ß336
WIESO BULLSHIT, subsonic777 ??? Bist Du der Meinung, daß ich mir das aus den Fingern sauge?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MiG

Active Member
Bassix
ß4.192
@musimator: was hat es mit dem Musima Action 35 auf sich? hab noch nie davon gehört. Kannst du bitte mehr Infos u. Fotos posten?
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß54.909
Hier mal ein Bild von einem der aller ersten Action Bässe. Dies war das früher schon erwähnte Messemodell einen Freundes von 85, dem ich ihm kurze Zeit später auch abgekauft habe. Bin also nicht ich auf dem Foto. Anfangs hatten die noch keine Beschriftung und kamen dann als "Action Bass" 86 in den Handel.

gerd.jpg


Die 35 auf dem Bass kam wohl zum 35 jährigen Jubiläum von Musima, also 1987.

328806772_3-musima-action-bass-35-jaren-70.jpg
 
  • Like
Reaktionen: MiG
M

MiG

Active Member
Bassix
ß4.192
coole Bilder, u. danke für die Infos, einen Action Bass mit dem alten Musimalogo hatte ich noch nicht gesehen. auch hier die angesetzte Kopfplatte. man beachte die filigrane Schweißkunst an der G-Mechanik. Wobei ich zur Verteidigung von musima sagen muß dass diese Mechaniken schon recht ordentlich sind. Die Schwachstelle wie auf dem Bild hatte ich an zwei von vier Mechaniken bei meinem Yamaha auch, ist also kein Alleinstellungsmerkmal für Ostklampfen...
 
musimator

musimator

New Member
Bassix
ß336
..subsonic777: Der de Luxe 25b wurde zum 25. Jahrestag der DDR (gegründet 1949) aufgelegt, also 1974. Der Action Bass 35 zum 35. Jahrestag der DDR (dementsprechend dann 1984).
Wenn als Ausgangspunkt Deiner Rechnung die Gründung der "Musima" angesetzt werden soll, dann dürfte der erste Action-Bass(den es übrigens auch als "Action Baß" gab) tatsächlich 1987 das Licht der Welt erblickt haben. Dann wiederum ist es aber nicht glaubhaft, daß Du oder Dein Bekannter schon 1985 in den Genuss eines solchen Instrumentes gekommen bist. Es existieren heute noch Dokumente und Aussagen von ehemaligen Beschäftigten der Musima, anhand deren das man nachvollziehen kann.
Eigentlich ist`s auch völlig Wurscht... :bier::bier::bier:
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß54.909
...einen Action Bass mit dem alten Musimalogo hatte ich noch nicht gesehen.
Ja, dieses Logo und die 35 sieht man nicht sehr oft. Hier gibt es auch keine Extras oder andere Spezifikationen zu den Action-Bässen davor. Lediglich statt "Action Bass" kurzzeitig das Musima-Logo mit der 35 zum Firmen-Jubiläum. Ansonsten exakt der gleiche Bass.

Die Schwachstelle wie auf dem Bild hatte ich an zwei von vier Mechaniken bei meinem Yamaha auch, ist also kein Alleinstellungsmerkmal für Ostklampfen...

Die Mechaniken waren bei diesem Modell eigentlich ok.


Hey NoBa. Dein linker Action könnte ja einer dieser wenigen frühen, unberschrifteten Bässe sein. Die hießen damals selbstverständlich auch schon Action Bass. Aber ich denke eher, dass bei deinem mal das Logo entfernt wurde. Zum einen weil der nicht den typischen High gloss Lack dieser Zeit hat und zum anderen hatten die ersten Bässe (im Gegenzug zu den Gitarren und früheren Bass-Modellen) meist Ahorn-Griffbretter. Mit dem Fretless kamen dann auch bundierte Rosewood Griffbretter. Aber in dem Punkt kann man sich nicht ganz sicher sein. Vielleicht wurden tatsächlich anfangs auch schon einige mit Rosewood gebaut.
 
zip

zip

Active Member
Bassix
ß4.511
IMG_4737.2.jpg
IMG_4726.JPG

Meiner, mit schön kräftigem Hals und DICKEM Ton. Nur den Pickup werde ich noch austauschen, er ist nicht schlecht aber wird dem Sound des Basses noch nicht gerecht (genug).. nur der Trussrod ist am Anschlag trotz Unterlegscheibe(n) mit jetzt GHS Flats 105-55, aber geht noch, ich hoffe das bleibt so ; )
 
bassfritsch

bassfritsch

Well-Known Member
Bassix
ß30.651
Den hab ich auch! Hab den ziemlich dicken Hals gegen einen schlankeren ausgetauscht und das Pickguard gleich dazu... Na ja, und so ein Logo auch noch...
musima pseudofender.jpg
Ich finde den Pickup ganz gut, hab den Bass mit einem 1500 € USA-Fender zum Vergleich gespielt und sie haben sich nichts geschenkt. Das Original hat halt bessere Hardware, aber vom Sound her war kein großer Unterschied.
 
zip

zip

Active Member
Bassix
ß4.511
Ah ja, das Pickguard sieht auch nicht schlecht aus..werde ich vielleicht bei Gelegenheit auch noch mal probieren ( oder gold wie bei den 50ern) Ist die Brücke original ? meine hat ja so gar noch die oldstyle gerillten Saitenreiter. Der Pickup in meinem hat einen sehr niedrigen Widerstand, 6,5 k-ohm, der Sound passt eigentlich gut zu dem Bass, mit den GHS Flats hat er sich etwas schwer durchgesetzt in der Band, vielleicht nochmal was an der Elektrik machen (hatte die auch schonmal abgeklemmt, PU direkt auf die Buchse, das hat auch schon was gebracht) Der PU übersteuert schnell wen man reinlangt..
Jetzt habe ich versuchsweise einen Lollar reingemacht, weiss noch nicht welcher von beiden mir besser gefällt.
An den dicken Hals habe ich mich gewöhnt, finde den Sound einfach zu gut damit. Hast Du den ausgebauten Hals noch ?
 
 

Oben Unten