Ingenieure und Saiten oder wie man gealterte Saiten "verbessert"

Hm, ist ja ganz nett, aber der Satz "The deterioration in sound is a result of dirt, stripped skin particles and acid deposits caused by picking the strings with fingers." unterschlägt das Ausleiern, die Veränderung der Schwingeigenschaften des Materials durch anhaltende Nutzung.
"Ageing of bass strings can partly be reduced by applying an appropriate equalising strategy." Ist ja auch dumm formuliert. Man kann die Alterung der Saiten nicht reduzieren, man kann nur mit Effekten die durch Alterung hervorgerufenen Soundveränderungen des Signals kompensieren. Man hätte auch noch nen Kompressor verwenden können. Wo sind die Soundfiles?
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.373
Es ist ja zum Glück nur aus einer Diplomarbeit, da wurden also nicht ernsthaft Gelder für ausgegeben |)

Aber du hast Recht: Dass alternde Saiten das Frequenzspektrum verändern und dies auch noch abhängig vom Grundton, das wusste man auch so schon. Wäre aber schön zu wissen, ob der Herr seinen Ansatz mit den adaptiven Kammfiltern weiterentwickelt hat und vor allem wie es klingt. Wahrscheinlich aber nicht :kaffee:
 

Flobert

Sunn-Child
Das weiß ich nicht - wenn dann wäre das aber auch ordentlich Rechenaufwand mit Mordslatenz (steht sofern ich mich nicht täusche aber auch im Text)
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß97.626
Hm, ist ja ganz nett, aber der Satz "The deterioration in sound is a result of dirt, stripped skin particles and acid deposits caused by picking the strings with fingers." unterschlägt das Ausleiern, die Veränderung der Schwingeigenschaften des Materials durch anhaltende Nutzung.
Ist das tatsächlich so?

Natürlich gibt es bei Stahl Materialermüdung, wie bei allen anderen Baustoffen auch.
Aber sobald ich die Saite nachstimme, dann sollte dieser Faktor wieder egalisiert sein.
Oder hab ich da einen Denkfehler?

Das Staub, Schmutz und Hautschuppen hauptbeteiligt sind an der Alterung von Saiten, das kann ich bestätigen.
Seitdem ich mir jedesmal die Hände wasche bevor ich einen Bass in die Hand nehme, klingen die Saiten wesentlich länger frisch.

Früher hielten sie Saiten meist nur bis zum ersten Backhendl. [¦)]
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.230
im serverrack wird ja wohl noch platz sein für einen kleinen amp... wasn tünnef.
dieser sandbergendorsende youtubebasser hatte ein konzept, "slap the shit out" oder so: saiten lockern und den dreck rausslappen. ein kumpel schmeißt seine saiten ab und an mal in ein ultraschallreinigungsgerät.
ich präferiere die soul cooking methode:
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.230
das ist keine NEUE methode. das ist die ALTE methode. aus dem buch "was großmutter noch wußte". und im gegensatz zu all diesem modernen schnickschnack funktioniert sie.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.286
das ist keine NEUE methode. das ist die ALTE methode. aus dem buch "was großmutter noch wußte". und im gegensatz zu all diesem modernen schnickschnack funktioniert sie.
Aber nur, wenn man auf Mumpfsound steht[¦)]

Alternativ hilft natürlich auch, einfach zu vergessen, neue Saiten aufzuziehen:o)

Oder SVT plus Ampeg 810er mit sachtem Fingeranschlag spielen ... das mumpft auch automatisch:popcorn:
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.230
nur chicken gibt den jazzy-sound. pork bringt den funk groß raus, mit beaf wirds rockiger, fisch ist gar nicht musikalisch. die beilagen eignen sich gut zum feintunen.
aber kartoffeln pur, ich weiß nicht. mit möhren kann man halt nur emo spielen und das ist ja eh das geht ja mal gar nicht. beim versuch mit salat war ich dann bei emocore... ich hab einen liter altes lemmyfiziertes motorenöl gebraucht um wie der ansatzweise in rock'n roll gefilde zu kommen.
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich freu mich immer wenn ich mal wieder neue Saiten aufziehen darf. Aber irgendwie wird das immer seltener. Ich hab noch ne riesenkiste mit Saiten, die ich unbedingt mal probieren will, aber so lange die auf den Bässen noch was taugen hab ich ja leider gar keinen Grund.

Letztes Beispiel: Für den EB-0 hab ich mir nen Satz Pyramid Nickel Rounds bestellt. Bei seiner Wiederbelebung hat er erstmal die Werkssaiten vom Gibson SG 2014 bekommen, die ich umgehend gegen ghs brite flats ausgetauscht hatte. mit den Werkssaiten klingt der aber schon geil. also muss ich die erstmal kaputtspielen...
 
Oben Unten