Jazz Bass mit Stingray Hals

Michiagi

Michiagi

Well-Known Member
Es geht weiter, habe die letzten Abende erneut etwas getüftelt und gewerkelt.
Die Halstasche habe ich jetzt mittels zwei mittel dünnen Furnieren (ca. 1.4mm Furnier) in Ahorn schmäler gemacht, damit der Stingrayhals welcher etwa 2mm schmaler als der Fenderhals ist schön passgenau und satt in der Tasche sitzt.
Ich habe das Furnier zuerst mittels scharfen Messer ca. 2mm grösser ausgeschnitten als benötigt und dann jeweils an den Halstaschenflanken angeleimt. Nach dem trocknen / härten des Leims habe ich mit dem Schleifklotz alles bündig geschliffen und danach mittels kleinem Vierkantholz welches etwas grösser als die Halsflanke ist mit Schleifpapier (180) beklebt und damit das neu aufgeleimte Furnier solange bearbeitet bis der Hals satt aber ohne Kraftaufwand in die Halstasche gepasst hat. Nun passt der Stingrayhals schön satt in die Tasche, lässt sich aber immer noch minimal etwas im Winkel ausrichten, damit dann der Saitenabstand zur Griffbrettkante schön stimmig montiert werden kann.
Das ganze dauerte auf 3 Abende (leimen Halsflanke 1, leimen Halsflanke 2 und schleifen / anpassen) verteilt ca. 3h.

Natürlich habe ich paar Bilder gemacht;-)
upload_2016-1-15_9-42-47.png
 

Anhänge

  • 2016-01-15_09-21-06.jpg
    2016-01-15_09-21-06.jpg
    226,1 KB · Aufrufe: 131
  • 2016-01-15_09-21-41.jpg
    2016-01-15_09-21-41.jpg
    163,2 KB · Aufrufe: 155
Michiagi

Michiagi

Well-Known Member
Als nächstes werde ich den Stingrayhals montieren wofür im Jazzbassbody aufgrund der 6fach Verschraubung des Stingrayhalses neue Bohrungen gebohrt werden müssen. Danach werde ich entsprechend die Bridge an der neuen Position (welche 10mm weiter vorne ist) so montieren, damit zwischen Saitenabstand zu Griffbrettkante und schön zwischen den Polepieces der PUs verlaufenden Saiten vermutlich etwas in einem Kompromiss aufgeteilt montieren.
Da der Stingrayhals etwas weniger hoch / tief baut als der Fender (fehlen ca. 2mm) wird es noch etwas spannend, ob ich entsprechend tief die Bridge zum einstellen bringe... das sehe ich dann nach der Montage der Bridge und einem probehalben einziehen der Saiten sofort. Wenn es wirklich zu Problemen kommt, werde ich entweder ein Shim anfertigen oder die Halstasche mittels einem angepassten und angeleimten Ahornfurnier höher legen. Das kann ich noch gut machen, da noch nirgends Lack etc. drauf ist.

Des weiteren musste ich die Bridge PU Ausfräsung etwas länger machen, da die neuen vorgesehenen PUs etwas länger bauen. Ich musste auf beiden Seiten der PU Tasche etwa 2mm abnehmen, was ich mit den Schnitzmessern (funktionieren bedeutend besser als Stechbeitel) von meinem Vater gemacht habe. Hat wunderbar funktioniert! Das Agathisholz lässt sich wunderbar schnitzen / bearbeiten! Erinnert mich von der Bearbeitbarkeit an Linde, welche ich oft schon zum schnitzen verwendet habe.

Ob ich dann im Anschluss, wenn alles soweit stimmig ist, den Body nochmals abhobeln lasse damit ich vorne und hinten eine Decke aufleimen kann steht noch etwas in den Sternen... grosse Lust habe ich ehrlich gesagt nicht mehr und ich sollte betreffend anstehender Gigs und Projekte demnächst besser die Abende mit üben verbringen als mit werkeln;-)
Was mir aber aufgefallen ist, der Body ist im jetzigen Stand durch das Farbe abschleifen ca. 2-3mm schmaler (aktuelle Breite ca. 38mm, vorher etwas über 40mm) als er noch "Apple candy red" war... und allgemein ist der Body bedingt durch das Agathisholz doch eher leicht als schwer, was eine anbahnende Kopflastigkeit des Basses bedeuten könnte... deshalb wäre eine etwas schwere Decke und Boden gar nicht schlecht... denn ein leichter Kopflastiger bass ist beim spielen schwerer als ein schwerer ausgewogen am Gurt hängender bass...
Es bleibt aber mit Sicherheit spannend was sich bei diesem Projekt noch alles ergeben wird!
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Da ist aber doch nur das Griffbrett länger, nicht der Hals oder täusche ich mich da?
Gute Frage...:rolleyes:
Ich hab einen US-Deluxe-Jazzbass von 2002. Der hat 22 Bünde und der Hals ist auch so lang. Wie das bei den aktuellen Deluxe-Modellen mit 21 Bünden ist, weiß ich jetzt gerade auch nicht genau... :rolleyes:
Aber rein optisch wegen der Fräsung für den Halsstab würde ich auf "Hals ist so lang" tippen...
Vielleicht kann jemand hier, der einen aktuellen Deluxe besitzt, das sagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Michiagi

Michiagi

Well-Known Member
Es liegt im Koffer... Umzug und andere Projekte liessen dieses Projekt verstauben. Aber ich denke, dass demnächst das Projekt wieder angegangen werden könnte, liegt alles bereit zum weitermachen.
 
 

Oben Unten