Kabellänge

Prometheus

New Member
Bassix
ß240
hmmmm wie lang ist eigentlich euer Kabel am Bass, ich hab gehört es spielt ne Rolle wie lang das Teil ist und wirkt sich auf den Sound aus. Würde mich auch interessieren wie viel Platz ihr zum "rocken" braucht (kabelmässig)?

meines ist 6m

gz pro
 

Rüdüs

Member
Bassix
ß360
Hmm, also ich spiel immer über ein 10m Kabel. 10 Meter tönt jetzt vielleicht nach viel, aber ich brauch das halt *g*. Is ja ned so das ich auf grossen Bühnen spiele (im Moment auf gar keinen), aber ich habs halt lieber wenn ich noch ein bissl Reserve hab. [:D]
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
6m Planet Waves Kabel das im laufe des Jahres bei Gigs ner Funke weichen muss - endlich mehr Aktonsradius *gg*
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Ich hab meistens ein hochwertiges 10m Kabel, selbstgelötet. Bei Gigs meisten Funk. In der Probe ist mir das zu fummelig (und die Batterie zu oft leer).
Bei einem guten Kabel sind grössere Längen kein Problem. Selbst bei meinem passiven JB höre ich keinen Unterschied zwischen 3 und 10m.
[8D]
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Zitat:Original erstellt von: victor9000
Bei einem guten Kabel sind grössere Längen kein Problem. Selbst bei meinem passiven JB höre ich keinen Unterschied zwischen 3 und 10m.
[8D]
Dafür muss man aber wirklich schon eine sehr gute Kabelqualität mit einer extrem niedrigen Kapazität wählen. Wo hast Du Deins her?
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Zitat:Original erstellt von: schloff

Zitat:Original erstellt von: victor9000
Bei einem guten Kabel sind grössere Längen kein Problem. Selbst bei meinem passiven JB höre ich keinen Unterschied zwischen 3 und 10m.
[8D]
Dafür muss man aber wirklich schon eine sehr gute Kabelqualität mit einer extrem niedrigen Kapazität wählen. Wo hast Du Deins her?
Ich hab vor ein paar Jahren mal eine ganze Rolle (100m) gekauft. Wenn ich mich richtig erinnere ist das ein Klotz Mikrofon-Kabel mit sehr niediger Kapazität (ca. 100pF/m Ader ->Schirm) und niedrigem Widerstand (unter 1 Ohm bei 10 m/Ader).
Ich hab trotz der etwas höheren Kapazität die Adern parallel geschaltet um einen geringeren Durchgangswiderstand zu kriegen.
Ich hab seit Jahren mehrere davon und bis jetzt ist keins davon mikrofonisch geworden. Der Preis war damals so um die 3-4 DM je Meter.
 
Zuletzt bearbeitet:

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
ab nächste woche spiel ich wireless hab jetzt aber noch ein 6m kabel.

was hodi schreibt von bissl reserve haben ist zwar eine gute idee aber hat auch nachteilen. man muss das teil das man nicht braucht irgendwo hinlegen.... so ist es bei mir freitag passiert das ich auf so ne haufen kabelsalat gelandet bin nach einem sprung und hab dabei mein fuss verletzt. das war so schlimm das es mir ganz übel würde und bei mir das licht aus ging...

also vielleicht gleich mehrere kabel parat haben, angemessen an bühnegrosse oder wireless spielen.
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Normal habe ich immer zwei Kabel dabei. 3m und 6m. Wenn es etwas enger ist, kommt das kurze zum Einsatz damit ich nicht ständig darauf rumlatsche, ansonsten das (für mich ausreichent) Lange.

Eine Funkanlage ist für mich einfaches Gemüt viel zu aufwendig [:D]
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
wenns mal länger sein sollte gibts noch folgenden Trick:

Bass - kurzes Klinkenkabel - aktive DI-Box mit Batterie am Gürtel - bis zu 100m Mikrophonkabel (XLR) - passive DI-Box aufm Amp - kurzes Klinkenkabel zum Amp.

passive DI-Boxen haben die nette Eigenschaft, dass man sie auch zum sog. "desymmetrieren" von Signalen missbrauchen kann. Die Aktive DI Box wär empfehlenswert, da aufgrund des niedrigen Signalpegels vom Bass aus einer passiven nur noch Rauschen rauskommt.

Da komt fast kein Funk in ähnlicher Preisklasse (wie die 2 DIs) in Klangqualität und übertragungssicherheit ran. [:D][:D][;-)]

Ein Kabelträger wär bei 100m allerdings auch noch sinnvoll [:D][8D]
 
Zuletzt bearbeitet:

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Ok... macht Live vielleicht nicht soviel Sinn (wär aber sicher mal lustig).
Kann aber sehr brauchbar sein, wenn man im Studio nicht neben dem Voll aufgedrehten mikrophonierten Mörderstack im Aufnahmeraum stehen möchte sondern lieber Ohrenschadentechnisch in der Regie spielt. [;-)]
 

Prometheus

New Member
Bassix
ß240
lol 100m Kabel...
wenn ich 100m vom Amp weg bin hör ich ja gar nix mehr.
Könnte natürlich als Selbstschutzmassnahme bei sehr lauten Amps missbraucht werden, oder zum Gebäude einreissen[:D]
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß14.560
ich spiel ein collins 3 meter kabel glaub ich.. da ich zur zeit entweder zu hause oder im proberaum spiele (beides recht klein) brauch ich auch kein längeres - aber ich hoffe, das ich irgendwann mal auf einer bühne spiel die so groß ist, das ich mir mit 3 meter kabel angekettet vorkomm ^^
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
lol...100m kabel...würde ich hundertmal auf die fresse fallen weil ich mich irgedwo verfangen habe!! ich würde mitmusiker und zuschauer einwickeln weil ich viel rumlaufe/springe!!!
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich verwende momentan ein Neutrik 6 Meter oder 10 Meterkabel, eine Wireless- Anlage ist natürlich auch eine Überlegung Wert da wir Alle sehr bewegungsfreudige Typen sind die nicht einfach nur hinter den Mikroständern herumstehen und dabei fast einschlafen. Wenn wir auf der Bühne Platz haben, nutzen wir ihn aus!
 

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
zuhause 3m
probe oder gig 9 m

reicht mir bis jetzt noch voll aus un wireless könnt ich mir eh nich leisten!!

ja, die 100m kabel wären dann doch recht viel aber man kann ja mal testen wie laut SEHR VIELE 8x10 boxen an SEHR VIELEN amps sind...
 
Oben