Kann man den Plektrum-Sound ohne Plektrum haben?


orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.851
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß171.354
DANN hab ich halt tatsächlich wieder einfach den typisch warmen Fingerstyle Sound ohne wirkliches Attack.


Sollte es am Ende drauf rauslaufen dass ich mit Plek spielen muss kann ich ja versuchen die Frustration in die Musik einfließen zu lassen. Kann beim Blackmetal ja kein Fehler sein, oder? :D bass-guitar
aaaaaach Quatsch.....
Die Fingernägel!
Zäng Zäng Zäng....nix wärmer Fingerstyle Sound.....ich hab's dir extra beschrieben.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
26.312
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß39.308
Nur mal, dass ich das verstehe: Dein Sound ohne Plek ist perkussiver als mit Plek? :confused:

Ist bei mir auch so. Lauter und mit mehr Punch. Was man ohne Plek nicht hinbekommt, ist dieser kleine "Klick" beim Anschlag. Und je nach Haltung hört sich mit Plek Up- und Downstroke unterschiedlich an und überhaupt und so.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.834
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß430.514
Laß deine Fingernägel etwas wachsen...gerade so lang, daß du dir aussuchen kannst wie du spielst, einfach die Finger etwas anwinkeln...funzt prima...dann kannst du ohne Nagel spielen wie bisher und durch den anderen Winkel spielst du mit Nägeln parallel zum Griffbrett
Muss man aber auch die Nägel/Hände für haben. Ich habe Sau empfindliche Nagelbetten die sich so schon schnell entzünden, da ist mit Nägeln spielen nicht mal ansatzweise drin.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.851
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß171.354
Mehr oder weniger Percussiv......schwer zu sagen....es ist definitiv anders....und jede Spielweise kommt an ihre Grenzen, wenn sie versucht die andere zu immitieren.
Für mich als Fingerstyler ist nach wie vor Hattler der Typ der mich immer Mal wieder zum Pic greifen läßt, weil das bekomm ich mit den Fingern so nicht hin....mit dem pic leider auch nicht....noch nicht. Aber ich bin froh, das der Helmut-mich da animiert, denn mittlerweile fühl ich mich so gut mit dem Pic, das ich auch Mal nen so g mir Pic zocken könnte, der nicht nur geschraddel wäre.....aber na ja...meistens fliegt das Teil einfach wieder weg, weil ich mich eingeschränkt fühle...aber. Aber. Aber😁
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.716
Heieiei..... Irgendwie hat scheinbar mein Bandkollege ein Talent dafür Sachen so auszudrücken, dass ich das Problem als größer betrachte als er es meint. Keine Ahnung....
Anscheinend fanden alle den Sound selbst bie der Probe am Wochenende eigentlich gut, er sollte nur weniger dynamisch sein. Evtl hab ich das mit einem Teil der oben genannten Änderung schon eingefangen (niedrigere Saitenlage, dezenterer Anschlag, mehr Kompression), Müssen wir halt bei der nächsten Probe mal speziell drauf achten (und ich muss mich noch dran gewöhnen konsistent dezenter anzuschlagen damit ich nicht wieder in die alte Version zurück rutsche).

In jedem Fall wars trotzdem interessant diskutiert zu haben (und wenn wer noch weiter Punkte hat, dann natürlich gerne raus damit!). Ich denke für diese Änderung allein war das vermutlich schon wert. So dürfte ich in Zukunft auch etwas einfacher gute Aufnahmen machen können.

Ein weiterer Punkt war das WAS genau wird gespielt, aber das gehen wir jetzt gemeinsam an (ist schließlich auch meine erste Band als Bassist) und ist ein anderes Thema als hier besprochen.

Danke euch auf jeden Fall vielmals für den hilfreichen Input! :-)
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
458
Bassix
ß40.664
Heieiei..... Irgendwie hat scheinbar mein Bandkollege ein Talent dafür Sachen so auszudrücken, dass ich das Problem als größer betrachte als er es meint. Keine Ahnung....
Anscheinend fanden alle den Sound selbst bie der Probe am Wochenende eigentlich gut, er sollte nur weniger dynamisch sein. Evtl hab ich das mit einem Teil der oben genannten Änderung schon eingefangen (niedrigere Saitenlage, dezenterer Anschlag, mehr Kompression), Müssen wir halt bei der nächsten Probe mal speziell drauf achten (und ich muss mich noch dran gewöhnen konsistent dezenter anzuschlagen damit ich nicht wieder in die alte Version zurück rutsche).

Alles mit dem Kompressor plattbügeln. Bis die Technik stimmt, hilft die Technik.
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.716
Drei Seiten bis das mal einer vorschlägt.


Also glattbügeln muss nicht aber mit einem sehr schnellen Kompressor (Attack deutlich schneller als 1ms) kannst du dir haarklein reinregeln wie viel Attack der Sound haben soll.
Kompressor-Einstellung ist eh etwas wo ich noch etwas Lernbedarf hab glaub ich. Ich hab den EBS MultiComp und der scheint auch gut zu funktionieren aber ob ich ihn evtl noch etwas geschickter einstelen könnte...?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.368
Ort
H
Bassix
ß101.716
Kompressor-Einstellung ist eh etwas wo ich noch etwas Lernbedarf hab glaub ich. Ich hab den EBS MultiComp und der scheint auch gut zu funktionieren aber ob ich ihn evtl noch etwas geschickter einstelen könnte...?
Der ist zu langsam dafür. DG Hyper Luminal, Origin Cali76, MXR M87 bzw M76 sind spontan die einzigen Pedal Kompressoren, die mir einfallen und entsprechend kurze Zeiten haben. Mag noch andere geben aber die fallen mir spontan ein.
 

Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
860
Lösungen
1
Bassix
ß20.716
Der ist zu langsam dafür. DG Hyper Luminal, Origin Cali76, MXR M87 bzw M76 sind spontan die einzigen Pedal Kompressoren, die mir einfallen und entsprechend kurze Zeiten haben. Mag noch andere geben aber die fallen mir spontan ein.
Dann muss ich mir die Dinger wohl doch nochmal genauer angucken.... Fällt der Schalltechnik_04 Pumpernickel nicht auch in diese Kategorie?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.368
Ort
H
Bassix
ß101.716
Dann muss ich mir die Dinger wohl doch nochmal genauer angucken.... Fällt der Schalltechnik_04 Pumpernickel nicht auch in diese Kategorie?
Ich meine mich zu erinnern, dass der Pumpernickel deutlich gemäßigter unterwegs ist und daher für diese Anwendung weniger geeignet ist. Offizielle Zahlen gibt die Anleitung ja nicht her aber vielleicht kann der Entwickler der Kiste ja ein Wort dazu verlieren :-) @lazarus_04
 
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.933
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß170.971
Ich habe sehr kurze Fingernägel und wenn ich z.B. Hellmut Hattler (Kraan) Sachen spiele, kriege ich den Plec Sound definitiv nur mit Plec und nicht mit den Fingern hin.
 
T
tintibug
Active Member
Beiträge
198
Bassix
ß3.481
ich habe jahrelang so gedacht-bass-unmittelbarer kontakt zu den saiten, verschiedene anschlagtechniken einfach kombinierbar-daher niemals plek. habe auch mit dem fingernagel des zeigefingers, unterstützt mit dem daumen-ein bisschen, wie ein unsichtbares plek-die saiten angeschlagen, was ok funktioniert hat. irgendwann hat es mir gereicht, ich wollte eben diesen sound, der nur mit plastikblättchen machbar ist. am anfang war es nervig, alles neu lernen, umstellung, palm muting, akkordspiel, vorallem große sprünge zwischen den saiten machten probleme…und die totale gleichmäßigkeit bei geraden achteln…aber irgendwann gings und ich fand das als eine der besten entscheidungen, die ich je getroffen habe. in der anderen band und zu hause spiele ich weiterhin fingerstyle, slap, tap-was auch immer. aber bei harter musik nur noch mit plek und es klingt automatisch gut. klarer anschlag, gute ausklingphase, jede note klar und akzentuiert, schnelle tempi-kein problem…kann nur jedem raten, vorbehalte gegen pleks abzulegen. 1mm dunlop im grunde wichtiger als amp, box und sogar bass. es klingt einfach. für black metal würde ich ein dünneres plek empfehlen, für richtig schnelles geschrammel „durch die saiten hindurch“ ist eher 0,6mm oder 0,74mm ideal. blackmetal braucht ein wenig unsauberkeit und schwammigkeit, keinen zu klar definierten ton. zumindest sehe ich das so.
 

Oben Unten