Kaufberatung für einen Anfänger

Dieses Thema im Forum "Tipps für Anfänger" wurde erstellt von vayaconmatze, 25. Februar 2018.

  1. vayaconmatze

    vayaconmatze New Member

    Bassix:
    ß78
    Hallo Leute bin neu hier,

    Seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir einen E-Bass anzuschaffen, weil ich recht viel Musik höre und vorallem Wert auf die Bassline lege (z.B. Feel Good Inc.) Jetzt stellt sich die frage was ich alles an Equipment brauchen würde. Hier im voraus ein paar Infos über mich: Ich spiele seit nem Jahr Keyboard (Musikrichtung alles mögliche), kann Noten lesen, hab nen recht gutes Rythmusgefühl wenn ich den Song schon einmal gehört habe, ich habe noch nicht vor in einer Band zu spielen sonden nur bei mir Zuhause, ein 4-Seiter würde mir vollkommen reichen außerdem würde ich eher gebraucht kaufen als neu.

    Was ich zur Musikrichtung sagen kann in die ich gehen würde ist dass Alternative/Industrial Rock mich am meisten Interessiert. Tracks wie Hey Man, Nice Shot von Filter oder Club Foot von Kasabian. Deshalb möchte ich auch wissen wir ich Disortion/Fuzz/Overdrive hinbekäme.

    Danke fürs Lesen :-)
     
  2. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.967
    Hallo und herzlich willkommen im Forum (oder auch herzlich willkommen bei den Bekloppten, wie hier die allgemein übliche Begrüßung lautet ;-) ). :bier:

    Eigentlich nur einen Bass und einen Verstärker. Für zu Hause reicht da erst mal ein kleiner Übungscombo. Was den Bass betrifft, einfach mal den nächsten Musikladen aufsuchen und alle Bässe der gewünschten Preisklasse in die Hand nehmen und anspielen. Mit den klassischen Modellen (Precision und Jazz Bass, im Original von Fender; es gibt aber auch jede Menge tauglicher Kopien) kann man soundmäßig nicht viel verkehrt machen, aber wie gesagt, ausprobieren.
    Dafür gibt es eine uferlose Auswahl an Effektpedalen. Wenn du des Lötens kundig bist, bekommt man sowas auch sehr günstig als Bausatz.

    P.S.: Für den Einstieg wäre ein Lehrer nicht verkehrt.
     
    Tomtom und Jost Halenta gefällt das.
  3. vb

    vb 14jähriger Bassicer

    Bassix:
    ß5.694
    Herzlich willkommen!

    Ist fast alles gesagt.
    Auch, wenn Du gebraucht kaufen willst, geht nichts an einem Tag in einem großen
    Musikgeschäft vorbei, denn Du must feststellen, welcher Bass Dir (erstmal) liegt.
    Schmaler Hals, breiter Halt, dünn, dich, wie schwer etc.
    Schau dich in der 300-500€ - Klasse um und nimm sie in die Hand.
    Spiel sie dort an einem kleinen Combo, nicht an einer Wahnsinnsanlage!
    Auch, wenn Du nur einzelne Töne zupfst.
    Mindestens 5 Bässe ausprobieren, Jazz Bass (schmal), Preci (breit), alles dazwischen.
    Schreib Dir Deine Eindrücke dazu auf!
    Und nimm wenn möglich jemanden mit, der weiß, wie rum man sich so einen Bass umhängt.
    Frag nach einem Gurt!
    Dann nach haus, hier Deine Eindrücke posten, das Gequatsche ertragen und rausfiltern.
    Dann gezielt noch mal schauen, dann was gebrauchtes suchen.

    Amp: vielleicht wirklich ein keiner Combo, z.B. Roland oder so, nicht zu klein,
    ich hab z.B. für Töchterchen den kleinen Fender Rumble 40 zum üben, mindestens das sollte es sein...

    Es wird sich im Laufe der Zeit zeigen, was Du wirklich magst.
    Wie ein Bass klingen soll (für Dich), wie er sein soll..

    Insbesondere der erste Verstärker wird irgendwann ersetzt, verlass Dich drauf.
    Also, gute Idee mit Gebrauchtkauf. Der erste Bass wird im allgemeinen nicht ersetzt, sondern
    mit anderen Bässen ergänzt.

    Merke:
    Bässe sind Herdeninstrumente, die kann man nicht allein halten!

    Grüße
    Volker
     
  4. Der Steff

    Der Steff Active Member

    Bassix:
    ß4.654
    Hai, verrat doch mal wo Du herkommst, vielleicht ist ein netter Kollege in der nähe der Dir weiter helfen kann und
    bei dem Du vielleicht mal vorbei schauen kannst oder Dir zumindest einen Musikladen empfehlen kann..
     
    fuzzer und Iron Maiden gefällt das.
  5. olmi

    olmi preci.what else?

    Bassix:
    ß42.820
    da gäbs auch geräte von line6 (ld15), welche schon effekte dabei haben... für den anfang.
     
  6. UweBoll

    UweBoll Active Member

    Bassix:
    ß4.910
    Ich würde als Amp mal den großen Fender Rumble Combo testen. Der kann rockigen Sound in allen Lautstärken, auch verzerrt. Kannste zum alleine üben ebenso gebrauchen wie später für die ersten Band Sessions bis hin zu Live, dank manierlicher DI. Dazu ist er bezahlbar und sehr leicht.

    Sollte er dir vom Sound gefallen, ist das sicher eine gute Wahl für den Anfang und später dann als Backup, Zweitamp oder Startkapital...
     
  7. fuzzer

    fuzzer mit Plektrum, Zerre und Transistor-Amp

    Bassix:
    ß6.360
    Wenn du Kasabian gut findest, lohnt evtl. eine Recherche, um zu gucken, was da der Bassist so nutzt.
    Dieser Text hier sieht aufschlussreich aus:
    "Chris is a big fan of Fender Jazz Basses due to their thin necks. The bass was put through an Ampeg SVT Classic head most of the time, using a 4×12″ cabinet as well as a 1×15″ one. Before he could afford the Vox cabs, though, he was using a Hartke 4×10″. As for pedals, an Electro-Harmonix Octave Multiplexer was used on ‘Running Battle‘. “It takes your bass down two octaves, so the amp just cries. You can use it so that the bass acts like a kick drum,” says Chris. As well as Boss DS-1 He’s also got a BigMuff distortion that was used for the end of ‘Test Transmission‘ and ‘Cutt Off‘."

    Hier wird das Equipment auch nochmal aufgelistet:
    http://equipboard.com/pros/chris-edwards
    Hier noch ein großer Vergleich verschiedener Bass Overdrives:
    https://www.musiker-board.de/threads/der-grosse-overdrive-vergleich.619672/
     
    Tomtom gefällt das.
  8. vayaconmatze

    vayaconmatze New Member

    Bassix:
    ß78
    @Fuzzer echt cool dass du das Zitat gefunden hast:D
     
  9. fuzzer

    fuzzer mit Plektrum, Zerre und Transistor-Amp

    Bassix:
    ß6.360
    Gerne ;-)
    Wenn du aber nach dem Equipment der Lieblingsbands recherchierst, würde ich dir definitiv raten, deren Equipment-Auswahl nur als grobe Orientierung für dich zu sehen. Denn deren Sound hängt auch immer mit der Spielweise zusammen, wie das Equipment eingestellt ist (vielleicht sogar spezielle Umbauten?) und natürlich wie es im Studio aufgenommen und abgemischt wurde.
     
  10. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß315.127
    Linde Preci
    Gallien Krüger Top
    FMC Box

    Dann haste alles
     
    Catfish und pitsieben gefällt das.
  11. vayaconmatze

    vayaconmatze New Member

    Bassix:
    ß78
    Danke schonmal für die vielen atworten! ich werde die tage bei pcc music in hannover vorbeischauen und sehen was mir so passt.
     
  12. vb

    vb 14jähriger Bassicer

    Bassix:
    ß5.694
    Dann würde ich Dir raten, die Bässe an dem EBS 12er Combo auszuprobieren.
    Der ist ne runde Sache, und nicht zu speziell.
    Dann daran einen Jazzy, eine Preci, und noch ein paar, die Dir beim
    einfachen anfassen zusagen, probieren.
    Fender Mexico, Squier, die relativ günstigen Ibanez oder Yamaha Bässe wären so Kandidaten.
    Aktiv oder passiv und die Pickup-Kombination ist die erste Zeit eher zweitrangig.
    Wichtig ist, wie sie Dir in der Hand liegen.
    Auch Zerre und so Zeugs - mein Tipp: stell das ein bisschen zurück. Kannst Du früh genug machen.
     
    Bassralf und olmi gefällt das.
  13. DayOno

    DayOno New Member

    Bassix:
    ß101
    Tatsächlich! So war es auch exakt bei mir
    Welche Musthave-Pedale für Effekte können mir empfohlen werden?
     
  14. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß117.684
    Das gleich in einem Post unterzubringen, ist keine schlechte Idee. Spart Zeit...:D
     
    Catfish und Stampy gefällt das.
  15. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.967
    Da es beim Bass keine Musthave-Effekte gibt, gibt es auch keine Musthave-Pedale. Je nach Musikrichtung können die möglicherweise sinnvollen Effekte sehr unterschiedlich sein.
     
  16. DayOno

    DayOno New Member

    Bassix:
    ß101
    Gute Effekte für 70er und 80er Soul & Funk!
    Mein MMSubUSA gibt schon den authentischen Sound wieder. Paar Effekte wären schon nicht schlecht.
     
  17. schatten

    schatten Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.967
    Aber was fehlt dir dann noch, wenn du schon den authentischen Sound hast? :gruebel:
    Falls du slappst (u.U. auch sonst), kann ein Kompressor nicht schaden, wobei ich den nicht als wirklichen Effekt sehe.

    Ansonsten zum einfach mal alles mögliche Ausprobieren ein Multieffekt wie das Zoom B3, das gibts gebraucht zum Preis eines einzelnen neuen durchschnittlichen Bodentreters.
     
  18. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß244.547
    Richtig gute Qualität zum supergünstigen Preis!
    Deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis als die 'Kultmarke' Fender.
     
  19. DayOno

    DayOno New Member

    Bassix:
    ß101
    Ja vom typischen Music Man Sound her ist alles absolut top.
    Da ich noch Anfänger bin, wollte ich paar Meinungen.
     
  20. Catfish

    Catfish Froschkönig

    Bassix:
    ß65.142

    Richtig, kauf dir bloß keinen Fender das ist der allergrößte Mist. Ich ärgere mich jedes Mal wenn ich auf denen spiele. Und ich habe 3 Stück davon und keine Alternative ;-).