Kaufberatung: Onkel Bob Bubba ist frustriert und braucht endlich einen Bass (der nicht wieder zurückgeht)


anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß94.159
Es ist ja ok, wenn ein Bassic-Thread etwas abgleitet; gar keine Frage.
Aber so rumbohrende Nachfragen / Nachklapp-Beiträge, die offenbar einerseits ernsthaft gemeint sind, andererseits aber das klare Zeugnis darüber ablegen, dass der Kern des Threads nicht mitgelesen wurde, sind eher so määäh.

Aber egal. Ihr seid Bassic.
 
O
Onkel Bob Bubba
Member
Bassix
ß2.644
Der MetroExpress bleibt im Besitz. Beim Testen mit @anbra hat sich ja gezeigt, dass es kein auffälliges Brummen gibt, sondern das Problem in meiner Kette liegt. Wobei mich noch immer die bestätigten QC-Probleme von Roger Sadowsky verwundern. Egal. Heute mit dem Musikladen telefoniert. Wenn ich denen einen Beweis vom Brummen zusende (Video gewünscht), dann bekomme ich einen Kulanzbetrag von 80 € erstattet. Somit hat mich dann der MetroExpress nur 530 € gekostet (statt 799 €!). Vielleicht ist es dann mit der Zeit auch eine Überlegung wert den Preamp mit VTC upzugraden.
 
DerR
DerR
EE DD AAAAA
Bassix
ß30.253
Der MetroExpress bleibt im Besitz. Beim Testen mit @anbra hat sich ja gezeigt, dass es kein auffälliges Brummen gibt, sondern das Problem in meiner Kette liegt. Wobei mich noch immer die bestätigten QC-Probleme von Roger Sadowsky verwundern. Egal. Heute mit dem Musikladen telefoniert. Wenn ich denen einen Beweis vom Brummen zusende (Video gewünscht), dann bekomme ich einen Kulanzbetrag von 80 € erstattet. Somit hat mich dann der MetroExpress nur 530 € gekostet (statt 799 €!). Vielleicht ist es dann mit der Zeit auch eine Überlegung wert den Preamp mit VTC upzugraden.
Findest du es OK, dir für einen Bass der nicht brummt 80€ fürs Brummen erstatten zu lassen? :gruebel:

Oder hab ich da was falsch verstanden?
 

O
Onkel Bob Bubba
Member
Bassix
ß2.644
Findest du es OK, dir für einen Bass der nicht brummt 80€ fürs Brummen erstatten zu lassen? :gruebel:
Per se natürlich nicht. Daher ist deine Frage natürlich berechtigt. Zwei Sachen sprechen für mich aber dafür. Erstens: Brummen besteht zu Hause weiterhin. Die Vermutung ist die Signalkette. Aber dass der Bass damit etwas zu tun haben könnte, das schließe ich weiterhin nicht ganz aus (vielleicht weiter oben nicht so deutlich geschrieben). Beim Ibanez und LTD, und das verwundert, gab es eben kein Brummen. Also muss es irgendwie auch mit dem MetroExpress zusammenhängen. Auch, wenn es beim Anspielen bei @anbra kein auffälliges Brummen gab. Was auch verwundert. Zweitens: Und das ist für mich der wesentlichere Punkt. Ich habe ein Modell aus 10-2020 aus der ersten Serie. In 11-2020 bestätigte Roger Sadowsky die QC-Probleme!!! Erst in 03-2021 hat er die Verbesserung adressiert bzw. adressieren können. Es gibt also nachweislich Probleme mit der Elektronik der ersten Serie.

Auch möchte ich festhalten, nicht das der falsche Eindruck erweckt wird, dass ich beim Musikladen nur nachgefragt habe, ob man da was auf Kulanz machen kann. Statt einer Retoure würde ich den Bass der Einfachheit halber behalten und den J-Pickup oder Elektronik selber austauschen. Einen möglichen Kulanzbetrag habe ich sehr niedrig angesetzt. Die 80 € kamen heute als Angebot vom Händler! Und sorry, da bin ich ehrlich. Da mache ich kein Gegenangebot und schlage 25, 20 oder 15 € vor. Zudem, auch wenn es kein all zu großer Posten war, habe ich auch Versandkosten bezahlt, welche eigentlich bei dem Kaufpreis entfallen wären. Hierüber hat sich selbst der Kundenservice am Telefon gewundert.

Man kann es also sehen und bewerten wie man möchte. Ich bin mit mir im Reinen, da ich mir die Schritte, die bis zu diesem Punkt geführt haben, nachvollziehbar erklären kann. Und wer mich kennt, und das tut hier keiner, weiß, dass ich kein Geld unberechtigter Weise "akquiriere" und dafür sogar Videos fälsche.

Damit belasse ich es.
 
bassicmusik
bassicmusik
Member
Bassix
ß3.120
So - handmade in Krefeld. 700€. Sogar ein 5-saiter. Die Optik ist mal eine Ansage! Ein Hingucker in jedem Fall…. Bassline.
 

Anhänge

  • B76B6472-8BE3-4672-A1AE-2DDCAF450F4A.png
    B76B6472-8BE3-4672-A1AE-2DDCAF450F4A.png
    525,7 KB · Aufrufe: 121
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß94.159
So - handmade in Krefeld. 700€. Sogar ein 5-saiter. Die Optik ist mal eine Ansage! Ein Hingucker in jedem Fall…. Bassline.
He he, ... und ich dachte mir beim Absenden meines Einwands noch "Oh, oh, ... hoffentlich kennt er nicht genau dieses Angebot mit dem Bassline Buster und dem Yamaha 6-Saiter ..."
Solche Angebote sind echte Einhörner und dann muss einem auch exakt diese Ausführung "passen".
Angebote für Bässe von deutschen Bassbauern für < 1000 € sind aber Raritäten; mich wundert auch etwas, dass der Buster noch da ist. Ok, da fehlt z.B. die Modellbezeichnung in der Anzeige (aber mein Suchroboter läuft daher auch nur auf "bassline" ;-)) und die Anzeige ist insgesamt wenig ausführlich.
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Bassix
ß26.576
So - handmade in Krefeld. 700€. Sogar ein 5-saiter. Die Optik ist mal eine Ansage! Ein Hingucker in jedem Fall…. Bassline.
Sieht mir doch verdächtig nach Bassline aus und da geht's erst bei ca. 2000 Euro los. Soll keine Beschwerde sein, ich bin ja großer Fan der "Gutes Geld für gute Arbeit" Theorie. Aber zum Thema: dass ein Besitzer sein hochwertiges Instrument aus Geldnot so verramscht, finde ich eher traurig.
 
bassicmusik
bassicmusik
Member
Bassix
ß3.120
Dann nimm doch Hot Wire und Magnus mit in Deine Suche auf :-). Oder Warwick (eine Corvette aus Deutschland geht auch). Nach nicht einmal 5 min. Suche finde ich noch einen Hot Wire Jazz Bass, oder einen Sandberg Electra im Budgetrahmen… Also - geht schon. Klar muss man sich die Dinger auch noch ansehen und prüfen…. Ist der Bassline nicht das Modell Rebelle?
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß94.159
Wird, soweit ich weiß, nicht in Deutschland gebaut.
Ist der Bassline nicht das Modell Rebelle?
Nein, Buster. Re:belle sind diese hier.

Ja, klar, es gibt immer wieder mal ein paar verführerische Angebot. Sie müssen einem aber auch gefallen (Warwick polarisiert ja doch einigermaßen und die meisten Warwick Angebot unterhalb von 1000 Euro stammen eben nicht aus der deutschen Produktion) und außerdem muss man gut prepariert sein und dann im Akutfall *schnell* sein.

Den Hot Wire finde ich jetzt z.B. schon nicht mehr und die, die ich finde, sind *deutlich* teurer.
Beide findbaren Magnus-Bässe, liegen >= 1.100 €

Ich werde ja auch nicht müde, "Bass Suchenden", die deutschen bzw. überhaupt die kleineren Schmieden anzupreisen. Aber für dreistellige Preise braucht man da eine sehr große Portion Glück und den passenden Geschmack.

Ich dachte bei meinem Einwurf aber tatsächlich eher an die kleineren, deutschen Manufakturen wie Oli Lang, Torillo, Bassline, Reiter, Krempel und etliche weitere. Und ehrlich? Die kennt ein Anfänger / Einsteiger / "Normal"mensch doch nicht einmal dem Namen nach und die üblichen Gebrauchtpreise liegen aus gutem Grund (meiner Meinung nach) im vierstelligen Preisbereich.
 
 

Oben Unten