Keeley vs. Darkglass vs. Empress Compressor


Bass@SetAlight
Bass@SetAlight
Well-Known Member
Beiträge
1.012
Ort
DE
Bassix
ß16.530
Hi Leute,

ich bin leider ein bisschen raus dem Thema Effekte, das Berufsleben fordert seinen Tribut und ich hab einfach nicht mehr so die Zeit.

Ich will mir einen neuen Kompressor zulegen um meinem dbx 160 A im Rack zu ersetzen.
Der neue Kompressor soll auf dem Pedalboard Platz finden.
Warum? Weil ich in letzter Zeit öfters Gigs spiele zu denen ich nur das Pedalboard mitnehme und eben dort der Kompressor drauf sein soll.

Ich würde schon gerne in der Edelabteilung der Kompressoren stöbern, mir sind da eben die drei genannten im Kopf:
- Keeley
- Darkglass
- Empress

Könnt ihr mir ein bisschen was zu den Kompressoren erzählen? Evtl. sogar ob sie nach einem alten Studiokompressor entworfen sind?
Wie sind sie vom Sound?

Das der Keeley keinen Blend Regler und der Empresser nur feste Ratio Settings hat sehe ich, aber ist etwas davon ein echter Nachteil?

Und kann denn das DIY Projekt, der That Jam, bei diesen Dreien mithalten? Der ist nämlich auch eine Option?

Welchen würdet ihr mir also and Herz legen?

Ich sag schonmal vielen Dank für die Eindrücke und Ratschläge ;-)
 
G
Gast74634
Guest
Ich würd ja zum Pumpernickel greifen. Sofern du mit dem Lötkolben umgehen kannst oder jemanden in der Nähe hast, der dir den fix für ein Bierchen zusammenschustert, wäre das meine erste Wahl. In der selben Liga wie der Keeley und der Empress spielt er allemal.
Positiver Nebeneffekt: Support hier im Forum -> @lazarus_04
 
subsonic777
subsonic777
Well-Known Member
Beiträge
2.527
Lösungen
3
Bassix
ß66.178
Das der Keeley keinen Blend Regler und der Empresser nur feste Ratio Settings hat sehe ich, aber ist etwas davon ein echter Nachteil?

Die Ratio 2:1, 4:1, 10:1 am Empress sind absolut ausreichend, denke ich. Sehe da keine Nachteile. @Paulito verkauft auch gerade einen. Seit ich den Empress habe gibt es da kein GAS mehr von mir.

Aber du könntest auch noch einen der Cali 76 von Origin Effects checken. Den mögen auch viele.
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.900
Ort
DE
Bassix
ß126.978
Den Keeley Compressor Pro sowie den Empress kann man bedenkenlos empfehlen. Beides sind wirklich 1A Kompressoren, die zudem auch noch ´ne Menge Eingriffsmöglichkeiten bieten. Soll es ein wenig den Sound "färben" wäre ein Cali76 ´ne gute Wahl
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.492
Die Ratio 2:1, 4:1, 10:1 am Empress sind absolut ausreichend, denke ich. Sehe da keine Nachteile.

Ja, absolut, da fehlt nichts.
Der Input/Treshold übernimmt eh' die zentrale Rolle beim Einstellen der Kompression.
Da reichen die 3 Möglichkeiten völlig.
Es ist wirklich jede noch so feine Einstellung möglich.

Buuuuummmmm,
Paul
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.983
Ort
H
Bassix
ß86.532
Den Pumpernickel kann ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen, genau wie die diversen Variationen des Cali76.

Hier noch nicht erwähnt wurde der Markbass Compressore. Das schöne an dem Gerät: vollständige Einstellmöglichkeiten(Fluch und Segen, haha...). Der kann auch schön färben, wenn man es möchte. Dazu einfach den Gain hochdrehen.

Lediglich die Größe und den Strombedarf(ca 350 mA an 12V) könnte man ihm als Nachteil ankreiden.

Hast du dich mal etwas durch ovnilab.com geklickt? Schöne Seite! Optisch zwar aus den Kindertagen des Internets aber ansonsten echt klasse.
 
Bass@SetAlight
Bass@SetAlight
Well-Known Member
Beiträge
1.012
Ort
DE
Bassix
ß16.530
Ich hab mir den Empress von Paulito in den Kleinanzeigen gekrallt :D

Dennoch werde ich mir mal den Pumpernickel beim Musikding holen.
Parallel dazu noch den Bass Amuser und dann wird mal wieder ein bisschen Effekte gelötet und geschraubt.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.983
Ort
H
Bassix
ß86.532
Nen fertigen Pumpi kannste von mir haben:D brauche meinen nicht mehr.

Edith hat zugeschlagen. Pumpi ist weg.

Der Empress ist aber definitiv keine schlechte Wahl!

Solltest du dir einen Pumpi selber bauen wollen, bestell ihn lieber bei Julian direkt über die Homepage ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten