Klemt Echolette Aktivitätsträger

BergiaBurns

Well-Known Member
Bassix
ß68.427

beate

Bassteltante
Mit der Endstufe des Imperator, aber nem eigenständigen Vorverstärker. Vermutlich besser als der Imperator.

Schaltplan wurde im Tube-Town-Forum gepostet.

Ach so, der kleine goldene Teufel gibt ebenfalls einen sehr netten Bassamp ab, besonders mit einer ECC82 in der Eingangsstufe:

M40_Fullstack.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

beate

Bassteltante
Hatte mal nach dem Schaltplan gesucht, wurde fündig, und kann ihn natürlich lesen. Und den Imperator besaß ich selbst mal.

Hier noch was über das Teil: https://web.archive.org/web/20190512050520/http://www.el-me-se.de/old/index.html

Maße stehen da keine, wohl aber bei der M120 im gleichen Design. Der Imperator ist in der Holz-Headshell 1cm schmaler. Vermutlich etwa gleich schwer - die TRafos machen ja das meiste aus. Sie wiegen zusammen 6,9 kg (grad gestern ist mir eingefallen, meinen losen Trafosatz mal zu wiegen.)

Sind die Endröhren in dem Teil eigentlich liegend oder stehend montiert?
 

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß35.116
Cool! Ich lasse auch alles, was ich nicht selber kann, bei WL machen, da habe ich den B200 sogar mal gesehen, als ich dort war!

Wieviel Watt holt der aus den EL34?

Nen Dynacord A1000 und B1001 habe ich auch noch...

So long

Chr.
 

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß35.116
Klingen die Echolette-Boxen wirklich annehmbar?

Da waren ja oft Isophon-Speaker drin, die nicht viel ausgehalten haben. Wie die klangen, weiss ich nicht, die Echolette-Boxen selbst sind aber (so wie es aussieht) stabil und gut gebaut. Das passt dann natürlich zu den Amps, auch wenn ein anderer Speaker verbaut ist.

Welche Speaker kann man da nehmen?
 

BergiaBurns

Well-Known Member
Bassix
ß68.427
👍
Die BS sind großartig!

Ich Depp habe meine Dynacord A1000 verkauft.
BS? Meinst Du BM?
Klingen die Echolette-Boxen wirklich annehmbar?

Da waren ja oft Isophon-Speaker drin, die nicht viel ausgehalten haben. Wie die klangen, weiss ich nicht, die Echolette-Boxen selbst sind aber (so wie es aussieht) stabil und gut gebaut. Das passt dann natürlich zu den Amps, auch wenn ein anderer Speaker verbaut ist.

Welche Speaker kann man da nehmen?
Es sind DNH Norway 12" Alnico Speaker verbaut. Bis zu einer gewissen Lautstärke gehen die auch für Bass, zerren dann aber.
807e6868-68a6-475d-a40d-27dbf08e04f4.jpg


Es ist ja eine halbschräge Box, sowas hatte ich noch nicht.
ET700.png

Ich mag ja die Eminence Basslite S2012.

Zum B200. Wieviel Watt weiß ich nicht, an meiner Musicman Box konnte ich halb aufdrehen, dann wurde es zu laut.
Cool das Du ihn bei WL gesehen hast, oft sieht man den ja nicht. Ich glaube
wenn so einer defekt war, dann kam er auf den Müll.
Uwe Wagner hat ganz schön was rausoperiert:
8d8eb27e-f8be-4d9f-95aa-ad9fc792e76d.jpg


@cfortner Ich bewunder Dich für das. was Du alles selber machst :great:
 

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß35.116
Naja,

soviel ist es ja auch nicht, was ich selber mache. Mein Vater war Elektroingenieur, aber Starkstromtechnik. Ich habe dann mit Radio RIM Ende der 1960er mit Elektronik angefangen, 1970 auch mit Gitarre (Höfner Fingerschneider).

Für mich waren die alten Röhrenteile immer Voodoo, ich habe mich damals voll auf Transistortechnik und ICs konzentriert (Endstufen, Vorstufen, Mischpulte etc.).

Mit 14 habe ich meine erste Platine auf dem heimischen Herd geätzt, die Spritzer haben den Lack angegriffen, das fand meine Mutter nicht so toll.
Zu den Röhrenmonstern bin ich erst vor kurzem gekommen, habe mich da inzwischen etwas eingelesen (hier und bei Merlin Blencowe), das macht Spass, zumal ich etwas mehr Zeit dafür habe.

Inzwischen habe ich eine ganze Armada von Dynacords und Echolettes, die meisten zum Ausschlachten, bin dabei, sie teilweise neu zusammen zu setzen.

In meinen A1000 (135W aus 4 EL34) werde ich eine Röhrenvorstufe aus dem alten Bassking/Eminent setzen.

Einen Bassmaster 100 von Echolette habe ich statt der Transistorvorstufe eine ECC808-Vorstufe verpasst, das klingt wesentlich bässer! Nur die Endstufe klippt recht früh, da kommt noch ein Optokoppler zur Begrenzung wie beim B1000 rein.

Meinen B1001 werde ich ebenfalls mit der alten Eminent-Vorstufe bestücken, das kann gut passen. Der hat wirklich Wumms, wesentlich mehr als der Bassmaster (der hat auch 4 EL34, aber nur 75W aus 420V Anodenspannung).

Einen kleinen A150 (80 W aus 2x EL 34) werde ich ebenfalls mit einer Röhrenvorstufe beglücken, wahrscheinlich eine Eigenkonstruktion mit ECC808 und dem Voigt-Stack (der hat als passiver Stack wenig Verluste).

Genug zu tun!

Spielen tue ich im Augenblick entweder Inear oder in der Cover-Band Ampeg, in der Pop-Rock-Band einen Bassman 135 an zwei Mesa Boogie Diesel 1x15, cooler Stack.

Die anderen Stacks stehen im Lager, mal sehen, was daraus wird.

Das macht halt Spass, dazu die Optik der alten Tage... Nur die Boxen sind schwierig.

So long

Chr.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten