Kompressorpedal - für Faule


Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß190.169
- VT Bass DI von Sansamp im roten Bereich gefahren ohne wirklich zu zerren

Das wäre dann auch mein absoluter Lieblings Compressor im Moment.
Die Tech 21 VT DI ist ein großartiges Pedal.
Vor allem die Möglichkeiten ohne Zerre sind einzigartig und sehr, sehr gut.
Leider gibt es im Netz kaum Infos/Demos die das immense Potential dieses Pedals zeigen.
Die VT DI ist soooo viel mehr als nur ein Pedal mit Ampeg Sound und Zerre.

Edit: Ein paar Knöpfe mehr hat das Pedal schon.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß125.022
Es wurde ja schon alles gesagt, ein Knopf - also muss es der TC sein. Alle anderen haben ja mehr Knöppe oder nen Schieberegler.

Analogman Juicer:

Download.jpeg


Ich mag den sehr, hab ihn aber leider im BiComp, von dem ich die andere Hälfte so gut wie nie brauche ...
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.855
Ich kann dafür noch den Boss BC-1X empfehlen.
der ist mit allen Reglern auf Mitte schon ziemlich cool und man hat im zweifel trotzdem noch die Möglichkeit Anpassungen zu machen.
Das Signal zu versauen ist auch fast nicht möglich
Dem schliesse ich mich an. Alle Regler auf 12Uhr sind beim BC-1X eine gute "Set and forget" Einstellung und die Qualität ist trotz Tretminenformat studiotauglich und sehr rauscharm. Ist ausserdem einer der wenigen Studiotauglichen Kompressoren mit Batterieversorgung. Live war das Teil schon sehr oft mein Problemlöser.
 
DerHeinz
DerHeinz
Well-Known Member
Beiträge
1.577
Ort
DE
Bassix
ß45.195
Das wäre dann auch mein absoluter Lieblings Compressor im Moment.
Die Tech 21 VT DI ist ein großartiges Pedal.
Vor allem die Möglichkeiten ohne Zerre sind einzigartig und sehr, sehr gut.
Leider gibt es im Netz kaum Infos/Demos die das immense Potential dieses Pedals zeigen.
Die VT DI ist soooo viel mehr als nur ein Pedal mit Ampeg Sound und Zerre.

Edit: Ein paar Knöpfe mehr hat das Pedal schon.....
Hallo Paul,
magst Du das konkretisieren... bisher favorisiertest Du immer die „non DI“ Version II... wenn ich nicht irre. Grüße, h
 
rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
5.663
Ort
Hannover
Bassix
ß257.623
Ich bin sehr sehr froh, dass noch niemand das schwatt gelbe Produkt der italienischen Firma deren Name nicht genannt werden darf :govampire: aufgezählt hat :stolz:

Ansonsten ist auf Bassic mal wieder Verlass... hier dürften mittlerweile fast alle auf dem Neu- und Gebrauchtmarkt verfügbaren Kompressoren aufgezählt worden sein, oder? :ugly: sauber abgeliefert, Ladies & Gentlemen.

Da das ganze Thema am Ende des Tages ne fürchterlich subjektive Geschmacksfrage ist, finde ich die folgenden Vorschläge am zielführendsten:

1.: TC SpectraComp - hat nur einen Knopp, passt perfekt ins vom TE genannte Anforderungsprofil und macht exakt das, was er machen soll.

2.: SVT vorm ELF - praxistauglich, flexibel, wohlklingend. Dazu eine beliebige FMC und n Lindepreci mit Flats und die Welt ist in Ordnung.

:prost:

Nachtrag: @claudio du hast den mit großem Abstand geilsten Pumpernickel der Welt :D:D:D:D:D:D
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
915
Ort
DE
Bassix
ß33.374
Ich bin sehr sehr froh, dass noch niemand das schwatt gelbe Produkt der italienischen Firma deren Name nicht genannt werden darf :govampire: aufgezählt hat :stolz:

NICHT ZU VERGESSEN !!! :great:
der Markbass Compressore. Ein sehr guter Röhrenkompressor mit vielen Einstellmöglichkeiten und auch super Qualitäten als Overdrive und anknusperer.
Leider nicht so einfach bedienbar wenn man eigentlich eine One Knob Lösung sucht und deshalb vielleicht nicht das richtige :D :D :D


BC-1X deshalb, weil man ihn nur auspacken muss, aufs Board kleben und fertig.
Kann man quasi wie ne NO-Knob-Lösung sehen und dann ist der schon supi. (Vielleicht noch kontrollieren ob alles auf 12Uhr steht, aber das ist beim Neugerät ja wahrscheinlich eh der Fall)
 
Noble
Noble
Gedöns
Beiträge
8.970
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß205.515
Der Multicomp ist super. Mir persönlich hat er aber zu sehr gefärbt. Nutze seit 2-3 Jahren den Seymour Duncan Studio Comp. Kommt auch mit high Output Bässen ala Spector gut klar, einfach zu bedienen...Färbt 0.
 

cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
2.571
Ort
Hamburg
Bassix
ß191.719
Hi,

ich habe den Vahlbruch Quantum, ebenfalls ein sehr leicht zu bedienender, gut klingender Kompressor, allerdings nicht ganz billig.

1616145696761.png


Der Pumpernickel hat zwar ein paar Regler mehr, klingt aber schon in Mittelstellung hervorragend, zeigt die Kompression mit den LED's an und hat einige sinnvolle Zusatzfeatures. Deutlich günstiger als der Vahlbruch, aber nicht schlechter, finde ich.
 
TomW
TomW
Dixie Chicken
Beiträge
6.907
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß205.996
Hat eigentlich jemand den Multicomp mit dem Diamond verglichen und kann Unterschiede benennen? ...

Der EBS ist seit Jahrzehnten mein Favorit (und ich finde nicht, dass er färbt) ... mit dem Pumpernickel bin ich auch nach mehreren Versuchen nicht so richtig glücklich geworden - vermutlich mache ich was falsch beim Setting, aber der Sound kommt nicht so klar rüber wie beim Multicomp ... :confused:
 
Freak on Bass
Freak on Bass
Well-Known Member
Beiträge
346
Ort
DE
Bassix
ß10.068
Hat eigentlich jemand den Multicomp mit dem Diamond verglichen und kann Unterschiede benennen? ...

Der EBS ist seit Jahrzehnten mein Favorit (und ich finde nicht, dass er färbt) ... mit dem Pumpernickel bin ich auch nach mehreren Versuchen nicht so richtig glücklich geworden - vermutlich mache ich was falsch beim Setting, aber der Sound kommt nicht so klar rüber wie beim Multicomp ... :confused:
Find auch nicht das der groß färbt
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Beiträge
3.759
Lösungen
1
Ort
Rhein-Main
Bassix
ß167.078
Hat eigentlich jemand den Multicomp mit dem Diamond verglichen und kann Unterschiede benennen? ...

Der EBS ist seit Jahrzehnten mein Favorit (und ich finde nicht, dass er färbt) ... mit dem Pumpernickel bin ich auch nach mehreren Versuchen nicht so richtig glücklich geworden - vermutlich mache ich was falsch beim Setting, aber der Sound kommt nicht so klar rüber wie beim Multicomp ... :confused:
Wahrscheinlich bis du an die Färbung des EBS gewöhnt, so dass dir der Pnl nicht richtig zusagt. :D
 
Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Beiträge
2.102
Ort
DE
Bassix
ß26.948
Hat eigentlich jemand den Multicomp mit dem Diamond verglichen und kann Unterschiede benennen? ...

Der EBS ist seit Jahrzehnten mein Favorit (und ich finde nicht, dass er färbt) ... mit dem Pumpernickel bin ich auch nach mehreren Versuchen nicht so richtig glücklich geworden - vermutlich mache ich was falsch beim Setting, aber der Sound kommt nicht so klar rüber wie beim Multicomp ...
Ja. Der Diamond färbt mehr und rundet den Ton extrem ab. Klingt fantastisch fett und stimmig. Der Multicomp ist unauffälliger. Er rundet in der Tubesim Einstellung das Signal und gibt ein leichten Mittedruck hinzu. Der Multidrive punktet aus meiner Sicht weil er sehr natürlich klingt. Das Signal verliert wenig an Spritzigkeit und behält die Dynamik. Man merkt kaum das er an ist und wenn er aus ist fehlt sofort etwas. Es gibt sicher bessere Kompressoren aber was die Bedienbarkeit in Relation zum Ergebnis angeht ist der Multicomp ganz weit vorn. Und das ist ja genau was der TE möchte.
Ich find es immer wieder faszinierend wie die Threads sich hier entwickeln. Jemand fragt nach einem einfachen Kompressor und bekommt einen DIY Kompressor mit Blend Funktion vorgeschlagen. Nix gegen den Pumpernikel aber das geht doch völlig an der Frage des TE vorbei. Genau wie ein Cali für Effekteinsteiger oder ein Compressore für Menschen die es simpel wollen.
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Beiträge
3.759
Lösungen
1
Ort
Rhein-Main
Bassix
ß167.078
Ich hatte eine Zeit lang den EBS Valve Drive. Wenn man den nicht so heiß fährt, macht der eine sehr sanfte Kommpression. Aber leider klaut er im Mittenbereich die Definition (so, wie man das von der üblichen Sansamp-Einstellung auch kennt) und liefert einen ziemlich verwaschenen weichen Sound, der für manche Sachen vielleicht ganz gut ist, aber leider gar nicht mein Ding.

Ich hatte nach dem ValveDrive dann den EBS Multicomp im TubeSim-Mode verwendet (verrückt, ich weiß...), um die Mitten wieder ein wenig nachzuschärfen. :confused:
Das war's dann aber auch nicht...
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß190.169
Hallo Paul,
magst Du das konkretisieren... bisher favorisiertest Du immer die „non DI“ Version II... wenn ich nicht irre. Grüße, h
Mein Vergleich von VT Bass vs. VT Bass DI ist von 2013. Wie die Zeit vergeht..... Da gäbe es jetzt einiges zu schreiben. Werde dazu evtl. in Kürze einen eigenen Thread starten bzw. den alten Thread wiederbeleben.
 

Similar threads

 

Oben Unten