Konsument

Moin : )

Hoffe ich bin in der richtigen Kategorie:

Ich hab ne neue Band, in der wir Hip-Hop-Ähnliches (deutsche Texte) mit ner Live-Band umsetzen, Besetzung: Rap, Rhodes, Drums, Bass. Seit gestern ham wir unsren ersten Track auf YT:

Da könnt ihr mal reinhören, wenns euch interessiert; über jedwedes Feedback freut sich die Gruppe! : )
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.230
dafür, daß ich in der regell keinen hiphop mag find ich es nicht schlecht!
aber kritikpunkte finde ich alter misantrop immer:
der rap hat schicke messages und gute ideen aber so rein vom writing finde ich das eher schlecht umgesetzt, es reimt zu wenig und es müssen zu oft zeilen rhythmisch passend gemacht werden. die beiden refrains fand ich sowohl vom inhalt des textes als auch von der musikalischen umsetzung her eher schlecht.

dein bass gefällt mir richtig gut, sowohl vom spielerischen als auch vom sound. wie sieht denn deine signalkette aus? einziger kritikpunkt hier: das solo. es ist melodisch, aber es groovt nicht. und basssoli müssen grooven. brich da nicht einfach aus dem takt aus, bleib tight drin.

aber insgesamt finde ich, es hat potential. weitaus mehr als die ganzen gangsta, die sich bei uns nebenan immer ins studio verirren.
 

4low

Über-Bayudankse
Gute Ideen und abwechslungsreich... den Text mag ich, aber ein paar Mal, gerade gegen Schluss, hatte ich das Gefühl, dass da nicht mehr so viel mühe drinsteckt, wie vor allem bei den Strophen... Alice sagte bereits, dass das manchmal ein wenig holpert... das Basssolo find ich eigentlich gut so, weil es als Zäsur passt...
Insgesamt erinnert das Ganze etwas sehr an Jazzkantine...
Hätte aber durchaus Lust auf mehr...!
 
Moin,

danke für die Resonanz!!

@alice: bei der Aufnahme hab ich meinen Fender 50s Mexico Precision mit Quarterpounder und Gotoh-Bridge straight in irgendein Orange-Topteil im Studio gespielt (hab vergessen welches genau ;-))
Bezüglich Bass-Solo versteh ich nicht ganz, was du mit aus dem Takt ausbrechen meinst; ich hab das auf Klick-Track eingespielt, sind genau vier Takte, ich spiel nur über die Taktgrenzen, so gesehen bin ich also die ganze Zeit drin.

Gruß
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.230
aber es bricht den groove auf. 4low findet das gut, ich nicht. is so ein sehr subjektives ding. ich würde versuchen, das ganze rhythmisch enger am sonstigen groove zu halten, so etwas gefällt mir besser.

beim basssound hätte ich jetzt geschworen, daß du da noch einen effekt am start hast. geil, daß es auch so diesen sound bringt!
 
Ah ok, ich verstehe was du meinst!

Ich glaube, auf dem Master ist noch ein bisschen Hall/Raum. Benutze ich auch manchmal live, dann kommt der Hall aus dem TC Electronic Hall of Fame Mini.
 
Moin,

vom Sound finde ich es sehr angenehm, schön mellow der Track, der rap hat einen guten flow. Das Solo finde ich als Break cool ohne zu aufgesetzt zu klingen, echt gut! Erinnert mich alles etwas an Käptn Peng und die Tentakel von Delphi - wobei die in Sachen Textniveau sehr weit oben sind...mal so als Anreiz:D.
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß55.714
Hmmm, bin etwas hin und her gerissen. Einerseits ein guter Ansatz bei der Instrumentierung,
andererseits beim Text sehr verkopft und subjektiv gefühllos. Über einige Strecken hakelt es
und wirkt erzwungen. Das Basssolo wäre mit der Querflöte zusammen auch gut gekommen.
Unter dem Strich überwiegt das Positive - bin gespannt auf die nächsten Stücke . . .
Edith: 5 Minuten zuhören kann anstrengen.:stolz:
 

igsman

Well-Known Member
Bassix
ß32.293
ich findes ziemlich geil. sowohl das "sehr originelle" solo, als noch viel mehr deinen vertrackten beat im Refrain. das ist ja mal echt geil. das pimpt den song sofort um einige niveau`s hoch. auf den text hab ich jetzt garnicht sooo gehört, der sänger hat aber auf jeden fall ne geile stimme. passt sehr gut.
Edelgas ist mir aber auch seeehr aufgefallen.
ja es ist lyrisch ein wenig anstrengend, mit dem ohr bei der Stange zu bleiben.
kann mir aber gut vorstellen dass das life doch ziemlich abgeht.
erinnert mich an so ende 90er deutschrap ala rag, creuzfel & Jacob,..
ich finds juti.
freu mich für leute, die die Möglichkeit haben sowas zu spielen.
 
Solo läuft, hätte vielleicht was drunter gemacht, Flöte oder Rhodes, wirkt etwas sehr alleine.
Der Übergang bei 1:17 ist etwas heftig, das "Mein Vater" knallt zu sher, wenn man das bei der Mucke so formulieren kann, hab mich etwas erschreckt nach der vorherigen Chillung.
Der Style ist cool, Daumen hoch, wann gibt's mehr?
 
Danke für das Feedback, Leute! : )

@wasp: im Dezember wollen wir noch einen Song raushauen und dann schauen dass wir das Zeug mal live spielen, wir ham jetzt so 10-11 Stücke fertig und proben die jetzt bis es passt ;-) im Januar oder so ist auch noch ein Performance-Video geplant.
 

Oben Unten