Kontrabass Steghöhe

MIB

New Member
Bassix
ß0
Seit einiger Zeit kann ich einen Kontrabass mein Eigen nennen. Nun musste ich feststellen, dass ich nach kurzer Spielzeit überhaupt keine Kraft mehr in der linken Hand habe (ist ja eigentlich auch normal, da es beim Kontrabass mehr Kraft braucht als beim E-Bass). Nun spiel ich mit dem Gedanken, die Höhe des Steges zu verstellen (wie auch immer). Hat jemand Erfahrungen damit? Wie sieht es mit verstellbaren Stegen aus? Was kostet das etwa, wenn der Geigenbauer den Umbau vornimmt?
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Da der Steg einen sehr grossen Einfluss auf den Klang hat ist es ratsam das mit einem Bassbauer anzuschauen. Was das ganze Kostet weiss ich aber leider nicht (Steg ändern 150 Euro? erscheint mir viel habe ich aber noch so im Kopf ohne Gewär)
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
hab zur zeit das gleiche problem, hab aber selber mit einer holzfeile die höhe des steges geändert. ist aber nur ein billig bass.

ein verstellbaren steg kannst du selber installieren. einfach die saiten lockerer drehen in kleine schritten (also zu erst E und D, dann A und G und dann wieder von vorne an bei E und so lange bis du den steg entfernen kannst). danach neu steg installieren und saiten wieder spannen (gleiche weise wie schon beschrieben).

 

MIB

New Member
Bassix
ß0
Das mit der Feile hab ich mir auch schon überlegt. Das Problem ist nur, wenn zuviel wegkommt muss ich mir einen neuen Steg kaufen, was ja nicht gerade billig ist. Der Verkäufer des Basses hat damals gemeint, er hätte bereits mit einem Bassbauer über die Steghöhe gesprochen. Dieser hätte gemeint, dass die Höhe nicht mehr verringert werden könne. Allerdings glaub ich dem Verkäufer das nicht wirklich!
Wieviel mm hast Du denn entfernt?
 

Soul

New Member
Bassix
ß0
Moin,

also ich habe auch gefeilt. war dann tatsächlich etwas zu viel.
aber detlev beier hat sich das ding angeschaut und entwarnung gegeben:
" leg einfach zwei holzplättchen ausm baumarkt - nicht zu weiches holz, unter die füße vom steg"
naja - wird dann dadurch nicht das meisterinstrument, war es aber eh nicht, von daher echt ok!!
klangunterschied höre ich nur aufgrund der veränderten saitenspannung zum ursprünglichen.
die plättchen machen nix negatives.
 
Oben Unten