Krämpfe in Greifhand bei einem bestimmten Song

der Franzos

der Franzos

too well known member
Hallo Leute,

ich habe bei dem Song "Groove is in the heart" von Dee Lite das Problem, dass sich meine Greifhand verkrampft. Wir haben den Song jetzt schon viele Monate in unserem Repertoire und ich bekomme den Basslauf auch ganz gut hin, von kleinen Griff-Unsauberkeiten von Zeit zu Zeit abgesehen.

Ich habe mich am Anfang langsam von 60bpm auf 120bpm raufgearbeitet und übe immer wieder langsam. Doch die stetige Wiederholung des gleichen Laufes lässt meine Greifhand verkrampfen.

Habt ihr noch andere Ideen,was ich da machen kann, ausser langsam üben und Dehnübungen vor dem Spiel?
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß7.467
Hallo Leute,

ich habe bei dem Song "Groove is in the heart" von Dee Lite das Problem, dass sich meine Greifhand verkrampft. Wir haben den Song jetzt schon viele Monate in unserem Repertoire und ich bekomme den Basslauf auch ganz gut hin, von kleinen Griff-Unsauberkeiten von Zeit zu Zeit abgesehen.

Ich habe mich am Anfang langsam von 60bpm auf 120bpm raufgearbeitet und übe immer wieder langsam. Doch die stetige Wiederholung des gleichen Laufes lässt meine Greifhand verkrampfen.

Habt ihr noch andere Ideen,was ich da machen kann, ausser langsam üben und Dehnübungen vor dem Spiel?
Könntest du mal ein Video machen wie du den Lauf spielst? Dann könnte man dir evtl. besser helfen. LG
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich habe das Problem aktuell bei der Strophen-Bassline von New Born von Muse bzw. ich glaube es gerade in den Griff zu bekommen.

Ich kann es schon viel entspannter spielen in dem ich den Bass ein wenig tiefer(!) gehängt habe(nicht viel 2-3cm) und versuche die Greifhand so flach und locker wie möglich zu führen.
habe eh schon eine eher flache Greifhand, aber achte hier noch mal besonders darauf.
Inwiefern dies jetzt indivduell oder übertragbar ist kann ich leider nicht sagen.
 
Ochsenblut

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß90.082
Hallo Leute, ich habe bei dem Song "Groove is in the heart" von Dee Lite das Problem, dass sich meine Greifhand verkrampft. ...
Tja, das Ding ist nicht schwer aber auf die Dauer heftig! Ich spiele das Lick staccato und das gibt mir die Gelegenheit, immer wieder ganz kurz die Greifhand völlig zu entspannen, für ein Achtel der so. Das machts mir leichter.
Weil wir den Song in as spielen geht leider auch nichts mit Leersaiten, vielleicht wäre das bei dir aber möglich, je nach Tonart.

Aber warum Dehnübungen? Über mehr als drei Bünde läuft das Ding doch nicht. Da kannst du übrigens auch kleinen Finger und Ringfinger gelegentlich abwechseln, könnte auch helfen.
 
fiss-a-wiss

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß61.552
ich glaube, das ganz kurze Entspannen zwischen den Tönen ist wichtig.
So wie ja viele Kontrabassisten immer wieder mal kurz die Leersaiten einbinden (was Jameraon so für den E-Bass übernommen hat)
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.273
Ich hatte das Problem wenn mir der Hals zu dünn war
Das kenne ich auch so. Ein zierlicher Hals verursacht bei mir einen ungünstig spitzen Winkel zwischen dem Daumen und den Greiffingern, was nach einer Weile zu ner Verkrampfung führt.
da ham wers wieder! die lösung aller probleme! schlecht geschlafen, keine freundin, verstopfung, durchfall, krampf in der greifhand?
KAUF DIR NEN PRECI!!!
 
der Franzos

der Franzos

too well known member
Vielen Dank für Eure Tipps

also, heute mitag werde ich in der Probe den Matt Freeman nehmen, anstatt de Classic Vibe Jazzy. Mal sehen ob's was bringt.
Und heute abend werde ich versuchen, mal ein Video zu machen.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Komischerweise komme ich mit dem T-Bird aber bässtens klar. Der hat zwar auch nen recht flachen Hals, aber eine ganz andere Geometrie als Jazzy-Hälse.
 
der Franzos

der Franzos

too well known member
Stres???? Ich weiss nicht mal wie das buchstabiert wird.

Könnten vielleicht die Würgemale am Basshals weiteren Aufschluss geben? :embarrassed:

Ich versuche mal heute oder morgen ein Video zu drehen.
 
TieftonTom

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß10.289
Probier mal, den Fingersatz so angenehm wie möglich zu legen.
Da kannst du übrigens auch kleinen Finger und Ringfinger gelegentlich abwechseln, könnte auch helfen.
Habe den Song mal mit dem Bass angespielt, würde bei der jeweilgen Oktave IMMER den kleinen Finger und bei der Quinte IMMER den Ringfinger nehmen.
Auch wenn`s hier nicht immer im flow ist, so wie der Kollege das macht, geht`s relativ einfach von der Hand:
 
der Franzos

der Franzos

too well known member
das mit dem RIngfinger für Oktave und Quinte hab ich am Anfangschon versucht, doch da verlor ich den Spielfluss.
Aber ich kann's ja noch mal versuchen.
 
basshenning

basshenning

Der blaue Bassist...
Bassix
ß45.250
Probier mal, den Fingersatz so angenehm wie möglich zu legen.


Habe den Song mal mit dem Bass angespielt, würde bei der jeweilgen Oktave IMMER den kleinen Finger und bei der Quinte IMMER den Ringfinger nehmen.
Auch wenn`s hier nicht immer im flow ist, so wie der Kollege das macht, geht`s relativ einfach von der Hand:
Hui, der macht aber ein ordentliches Workout, bei den Wegen, die seine Fingerchen zurücklegen. Mag vielleicht an der Haltung liegen, die mir arg angewinkelt und eingeschränkt vorkommt.
Kann ich's besser? Wahrscheinlich nicht.
 
fiss-a-wiss

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß61.552
Hui, der macht aber ein ordentliches Workout, bei den Wegen, die seine Fingerchen zurücklegen. Mag vielleicht an der Haltung liegen, die mir arg angewinkelt und eingeschränkt vorkommt.
Stimmt, das ist mir eben auch aufgefallen.

Hab das Riff gerade auch probiert und festgestellt, dass ich es unwillkürlich im "faulen" Kontrabass-Fingersatz spiele (also hauptsächlich mit Zeige- und kleinem Finger).
Da brauche ich am wenigsten Bewegungseinsatz.
 
 

Oben Unten