Kurztest: Aguilar P/J-Pickup Set

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß23.788

53458-5b77f17d8d38d13444ab7b37b5003544.jpg
Ich liebe meinen bundierten Tony Franklin P-Bass, war jedoch nie ganz zufrieden mit den Original verbauten Fender PU. Die klangen mir ein bisschen zu muffig. Und der Steg-PU ist relativ schwach, so dass der P/J-Mischsound auch recht schwach klang. Nachdem ich zuerst ein Set Quarterpounders vom Seymore Duncan eingebaut habe, wich die anfängliche Begeisterung über den klareren Sound relativ schnell der Ernüchterung. Er hat einfach irgendwann genervt. Es fehlt dann das holzige Knurren was den P-Sound ausmacht. Außerdem finde ich den übertrieben hohen Output der QP unsinnig. Ich musste alle Effekte neu justieren und konnte nicht so einfach auf einen anderen Bass wechseln, weil dann wieder zuwenig Output ins Board kam.

Langer Rede kurzer Sinn. Nach ausführlichem Austausch mit meinem Fachmann des Vertrauens im BTM Nürnberg hat er mir das P/J-Set von Aguilar eingebaut. Alle seine Kunden, die die PU auch gekauft haben sind hochzufrieden damit. Das war dann Liebe auf den zweiten Blick. Im ersten Moment dachte ich, die wären zu zahm und zu schwach.... natürlich im Vergleich zum QP-Megaoutput. Aber dann nach einer Woche , ein paar Proben und zwei Gigs war klar: Die sind geil und bleiben!

Hier kurz meine Eindrücke nach 6 Wochen Nutzung:


- Ein toller P-Sound. Vollmundig, holzig, genau so wie P klingen muss. Vor allem bei hohen Lautstärken ein runder voller knurriger Ton, der mir besser gefällt als die Original PU und auch als der 60er Custom Shop PU, den ich vergleichsweise in einem American Standard dagegen getestet habe. Beim Aguilar fehlt nichts. Ein voller bauchiger Ton.... alle Frequenzen die P-Sound ausmachen sind da. Sitzt sehr gut im Mix.

- Obwohl ich den Steg PU nie alleine nutze, klingt auch der ausgeglichen knurrig und kräftiger als der Original Fender-PU.

- Beide PU zusammen klingen sehr ausgewogen und auch markanter, jazzbassartiger als die Original-PU Kombi. Die Kombi fällt auch nicht in der Lautstärke so stark ab. Ein sehr gut abgestimmtes Set!

Fazit:
Ich finde, der Preis von ca. 225,- Euro ist gerechtfertigt. In Youtube gibt es gute Videos zu den PU. Die PU haben meinem eh schon genialen Tony Franklin noch das Krönchen aufgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß23.788
Ja, das Set ist brummfrei. Der J ist mit Humcanceling Spule. Hatte ich total vergessen zu erwähnen, da ja jetzt kein Brummen mehr hörbar ist. Ganz anders die Original PU....
 

AccessAllAreas

Active Member
Bassix
ß7.513
Ich habe in meinem TT4/21 ebenfalls die AG-4J HCs drin! Sie haben etwa 3dB weniger Output als die Delanos in meinem Elwood 4p, klingen dafür aber fantastisch! Sehr fein auflösend und rund! Ich bin sehr zufrieden!
 

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß14.314
Danke für die interessanten Zeilen. Der Franklin-Preci ist ja schon standardmäßig ein sehr feines Teil und ohne das krasse Brummen des Single Coil Bridge-PUs im Solo-Betrieb und mit dem Sound-Plus der Aguilars ist er sicher ein Mords-Knaller!

Ich habe übrigens einen Aguilar AG4 P-60 in einem meiner Precis und bin auch absolut begeistert von dem Teil - in meinem Ohren der beste P-Pickup da draußen. Mike Lull hat es mal so formuliert und das trifft es imho auch sehr gut: "The AG 4P-60 has thunder on the low end, a nice crunch on the top, and that complex, low-mid punch that a lot of other P-bass pickups just don’t have. They are very true to that ‘60’s P-bass tone and I’m enjoying them a lot!"

Hier ein kleines Filmchen zum Pickup

Als störend empfand ich bei dem Pickup lediglich die äußerst steife Formvar-Verkabelung, die zwar periodenkorrekt ist, aber gleichzeitig sehr stark an den Lötstellen am Pickup zerrt. Bei meinem Pickup hatte sich bereits beim Auspacken ein Kabel vom Pickup gelöst und später bei der Montage das andere - mit etwas Geschick am Lötkolben ist das zwar kein Problem, kann man aber - bei aller Liebe zur Originalgetreue - sicher besser lösen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß23.788
Das Zitat beschreibt den AG 4P 60 gut. Der ist auch im P/J-Set drin.

Die meisten Störgeräusche hatte ich mit den Original PU im Parallelbetrieb beider PU. Mit den Aguilar ist da jetzt auch Ruhe.
 
Oben Unten