Kurztest Behringer A800 Class D Endstufe - Ups!

oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß32.686
Faktor 2,6 natürlich, Kopfrechnen mau :II
"Dem Diagramm ist zu entnehmen das die 400 Watt an 4 Ohm abgeliefert werden. Zumindest steht das in demselben. " Hatten wir schon weiter oben, das ist offensichtlich ein Schreibfehler-siehe auch die Herstellerangaben zur Leistung.
"Ein gewöhnlicher Digiamp der 500 Watt Klasse (bspw. GK MB 500) ist mit 500 Watt an 4 Ohm, und in der Regel mit 350 Watt an 8 Ohm angegeben. " Ja, angegeben...die 418W sind aber gemessene Dauerleistung, und ich weiss im Gegensatz dazu von keinem Digitop der 500W-Klasse, dass es diese Leistung als RMS-Leistung auch abgeben kann.
"Und die Leistungsangaben von Behringer sind bekannterweise mit Vorsicht zu geniessen.
So deute ich im übrigen auch das Leistungsdiagramm" Verstehe ich nun gar nicht, das ist doch die gemessene Leistung, Herstellerangabe sind ja 800W
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast19485

Guest
418 Watt an 4 Ohm gepaart mit genügend Lautsprecherfläche sollten doch für die allermeisten Gelegenheiten ausreichend sein.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß32.686
..genau da liegt ein Denkfehler, denn an 4 Ohm sind es ja "nur" 200 W-das allerdings 2x, Brückenbetrieb an 4 Ohm ist nicht vorgesehen!!! Das könnte zur Schutzabschaltung wegen Überhitzung führen...
 
G

Gast19485

Guest
Ähm ja ... also 2 mal 200 Watt an jeweils 4 Ohm, d.h. man benötigt 2 Boxen mit jeweils 4 Ohm um die maximale Leistung abrufen zu können?
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß32.686
genau, oder eben 1 Box mit 8Ohm, dann 400W; insgesamt für mich nicht so interessant, weil ja nicht mehr wirklich klein und leicht.
 
G

Gast19485

Guest
Das ist natürlich irgendwie unglücklich, was will man beispielweise mit 2 1×12 mit jeweils 4 Ohm und beispielsweise eine 4 ×10 als Standalone hat idealerweise 4 Ohm.
Das ist doch irgendwie etwas unflexibel, wie ich finde.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß32.686
...seh ich genauso, allein der Preis lockt erstmal. Wann baut endlich jemand nen Poweramp mit 2x ICE 700??????
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Wenn man in solche Leistungsgefilde möchte, lohnt es sich schon, mal bei GebrauchteVeranstaltungsTechnik.de zu schauen.
Dort wird zur Zeit sowas angeboten...
1581343285745.png

Das ist die ganz "kleine" Endstufe aus der Pro-Serie mit 2x 580 W rms an 8Ohm 2x 1000W an 4 Ohm und 2x 1650 W an 2 Ohm.. oder halt 1x 3300W an 4 Ohm in Brücke.
Das sind subwoofertaugliche PA-Endstufen. Ein belgischer Anbieter für PA-Equipment (KinxSound) verkauft die gerade für 399€ + Mwst. Der Amp sieht zwar schwer und wuchtig aus, wiegt aber nur 10Kg und ist eine analoge Class H-Endstufe mit Schaltnetzteil. Es gibt da ja auch noch für etwas mehr Kohle die Pro8200 und Pro9200, die alleine schon 800 bzw. 1400 Watt an 8 Ohm pro Kanal schaffen. Dagegen sehen auch die Crown XLS Class-D Amps oder die Synq-Audio-Teile vom Druck her alt aus!.
 
jaco1972

jaco1972

Member
Bassix
ß21.734
Ein belgischer Anbieter für PA-Equipment (KinxSound) verkauft die gerade für 399€ + Mwst. Der Amp sieht zwar schwer und wuchtig aus, wiegt aber nur 10Kg und ist eine analoge Class H-Endstufe mit Schaltnetzteil.
Guter und fairer Gebrauchtpreis! 10 kg Gewicht gehen ja auch noch. 3300 W bridge an 4 Ohm, oha!!!
Ich bleibe bei meiner RR 4.5 die ist ideal für mich.
 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß97.330
Wenn man in solche Leistungsgefilde möchte, lohnt es sich schon, mal bei GebrauchteVeranstaltungsTechnik.de zu schauen.
Dort wird zur Zeit sowas angeboten...
Anhang anzeigen 356249
Das ist die ganz "kleine" Endstufe aus der Pro-Serie mit 2x 580 W rms an 8Ohm 2x 1000W an 4 Ohm und 2x 1650 W an 2 Ohm.. oder halt 1x 3300W an 4 Ohm in Brücke.
Das sind subwoofertaugliche PA-Endstufen. Ein belgischer Anbieter für PA-Equipment (KinxSound) verkauft die gerade für 399€ + Mwst. Der Amp sieht zwar schwer und wuchtig aus, wiegt aber nur 10Kg und ist eine analoge Class H-Endstufe mit Schaltnetzteil. Es gibt da ja auch noch für etwas mehr Kohle die Pro8200 und Pro9200, die alleine schon 800 bzw. 1400 Watt an 8 Ohm pro Kanal schaffen. Dagegen sehen auch die Crown XLS Class-D Amps oder die Synq-Audio-Teile vom Druck her alt aus!.

Das ist schon wirklich heftig! Das in einer Zeit wo man eigentlich fast gar nix mehr auf der Bühne braucht, wie schade eigentlich, wo es so tolles Zeugs gibt. Mein Bühnenmonitor besteht halt auch leider nicht aus 4x18, sondern nur aus (max.) 4x12, da reichen meine (max.) 1600W/ 4Ohm als größtem Besteck.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Wenn man in solche Leistungsgefilde möchte, lohnt es sich schon, mal bei GebrauchteVeranstaltungsTechnik.de zu schauen.
Dort wird zur Zeit sowas angeboten...
Anhang anzeigen 356249
Das ist die ganz "kleine" Endstufe aus der Pro-Serie mit 2x 580 W rms an 8Ohm 2x 1000W an 4 Ohm und 2x 1650 W an 2 Ohm.. oder halt 1x 3300W an 4 Ohm in Brücke.
Das sind subwoofertaugliche PA-Endstufen. Ein belgischer Anbieter für PA-Equipment (KinxSound) verkauft die gerade für 399€ + Mwst. Der Amp sieht zwar schwer und wuchtig aus, wiegt aber nur 10Kg und ist eine analoge Class H-Endstufe mit Schaltnetzteil. Es gibt da ja auch noch für etwas mehr Kohle die Pro8200 und Pro9200, die alleine schon 800 bzw. 1400 Watt an 8 Ohm pro Kanal schaffen. Dagegen sehen auch die Crown XLS Class-D Amps oder die Synq-Audio-Teile vom Druck her alt aus!.

Sehr geil!
Ich hatte mal eine Crest CA9. Das sind sehr gute Endstufen!
Die CA9 war aber sackschwer und 45cm tief....
Muss mich aber @jaco1972 anschließen.
Ist schon fast Overkill, obwohl die etwa 500 an 8Ohm nicht so verkehrt sind. 😎
Mit 11,4 KG und 35cm Tiefe (hab nachgeschaut) aber echt interessante Endstufen für den Kurs.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß34.620
Die hier ist günstig, stark und klingt auch gut:
Aber sie wiegt auch schon wieder deutlich mehr obwohl es sich um ein Class H Design handelt.

Oder noch mehr Dampf:

Ich bin allerdings der Meinung das man nicht soviel Leistung benötigt.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Die hier ist günstig, stark und klingt auch gut:


Aber sie wiegt auch schon wieder deutlich mehr obwohl es sich um ein Class H Design handelt.
Ich bin allerdings der Meinung das man nicht soviel Leistung benötigt.

Die kenne ich gut, spielt ein guter Freund von mir. Super Endstufe!
Hat leider Lüfter die immer wieder turbinenartig anlaufen....

Das mit der Leistung sehe ich nicht so.
Wie geschrieben sind ca 500W an 8Ohm ein schöne Sache und wirklich nicht zu viel.
Ich habe die RR 4.5 oder auch die Crown XLi immer im Bridge Modus an meiner FMC 114H und das ist sehr geil.
Da liegen dann so 800-1000W an 8Ohm an.
Kein vergleich zu den "normalen" Bassamps der 500 an 4Ohm Klasse. Ein andere Welt, viel dynamischer und lebendiger!
Ich rede hier übrigens nicht von Lautstärke.
Für mich ist die zB. ICE 700 mit ihren ca 350W an 8Ohm das Minimum wenn man mit Drums, Git usw. normale Pop/Rock Lautstärken spielt.
Wenn es ganz klein sein soll komme ich aber auch mit dem Markbass Nano zurecht, so ist das nicht.
 
jaco1972

jaco1972

Member
Bassix
ß21.734
Für mich ist die zB. ICE 700 mit ihren ca 350W an 8Ohm das Minimum wenn man mit Drums, Git usw. normale Pop/Rock Lautstärken spielt.
Gerade dynamisch und attackreich gespielte Drums schlucken unglaublich Leistung. Ich merke es jedesmal wieder wenn ich im Triokontext
g, b, dr unterwegs bin. Meine RR 4.5 betreibe ich ausschliesslich im Bridge-Modus. Genau die Leistung, Dynamik und den trotzdem vorhandenen Headroom
so wie ich es mag. Ich habe nicht das Gefühl, das ich mit meinem Setup derartig übermotorisiert bin. Passt einfach gut!
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß34.620
Die kenne ich gut, spielt ein guter Freund von mir. Super Endstufe!
Hat leider Lüfter die immer wieder turbinenartig anlaufen....

Die klingt wirklich nicht schlecht. Das mit den Lüftern habe ich nicht bemerkt, das ist natürlich blöd.
Die Endstufe läuft ebenfalls bei mir im Umfeld.

Das mit der Leistung sehe ich nicht so.
Wie geschrieben sind ca 500W an 8Ohm ein schöne Sache und wirklich nicht zu viel.

Ich meinte die 2te von mir genannte Endstufe, die 2800er.
Diese Leistung (4400Watt gebrückt an 4 Ohm) braucht man (zumindest ich!) wirklich nicht.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß32.686
Meinen Eden WT-800 habe ich mich noch nicht getraut, im bridge-mode anzuschließen :confused: . 800W +3db Headroom= 1600W ohne clipping traue ich mich nicht, an einen einzelnen Speaker anzuschließen (es ist der 15"Bruder des B&C in der FMC 14er); dazu latsche ich zu oft mal auf ein KabelB)!
Was ich aber am Eden schätze ist die Biamping-Möglichkeit; 15"er für die Bässe und 12/2" für Mitte/Hochton gibt einen differenzierten Sound, mit dem ich mich sehr gut hören kann; der 12er läuft dabei fast im Leerlauf fernab von Kompression. Noch dazu braucht es dann auch keine "böse" Lautstärke. Sonst hat man ja immer Probleme, wenn im Setup verschiedene Speaker gemixt werden, weil es durch die unterschiedlichen Bassreflextunings zu Phasenschweinereien kommt.
Deswegen plane ich den Eden mit einer Stereo-Endstufe zu ersetzen; Crown und Dynacord sind dann aber nahezu genauso schwer, das wäre also kein guter Tausch...
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß34.620
Deswegen plane ich den Eden mit einer Stereo-Endstufe zu ersetzen;

Wenn du die Eigenschaften des WT so schätzt, wieso möchtest du ihn dann ersetzen?

Bei mir läuft der kleine Bruder deines 800ers, der WT 600, und auch bei ihm schätze ich die Möglichkeit ihn per aktiver Frequenzweiche 2-kanalig fahren zu können.
Das klingt besser, weil aufgeräumter, als 2 unterschiedliche Boxen Fullrange zu betreiben.

Den Bridge Modus in dem der Amp 600Watt an 8 Ohm RMS liefert nutze ich praktisch nicht mehr. Der Amp ist damit ziemlich laut, es handelt sich um solide Transistorleistung!
Der Verstärker wiegt übrigens unter 10kg ohne Case und verfügt über einen äusserst vielseitigen und auch gut klingenden Preamp.

Nüchtern betrachtet kommen die Eden WT Amps dem idealem Bassamp eigentlich schon sehr nahe.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß34.620
Das mit der Leistung sehe ich nicht so.
Wie geschrieben sind ca 500W an 8Ohm ein schöne Sache und wirklich nicht zu viel.
Ich habe die RR 4.5 oder auch die Crown XLi immer im Bridge Modus an meiner FMC 114H und das ist sehr geil.
Da liegen dann so 800-1000W an 8Ohm an.
Kein vergleich zu den "normalen" Bassamps der 500 an 4Ohm Klasse. Ein andere Welt, viel dynamischer und lebendiger!

Dabei solltest du aber auch bedenken das der Speaker in deiner Box nicht gerade der dynamischte ist.
Zwar ist er sehr hoch belastbar, aber er verfügt doch über relativ hohe mechanische Verluste (Rms). Er benötigt eine hohe Leistung um überhaupt in Schwung zu kommen.
Wobei dieser Rms Wert allein noch gar nicht so viel aussagt, es ist noch etwas komplizierter. Aber das führt hier zu weit.

Andere Speaker die dynamischer agieren kommen mit weniger Leistung aus und klingen dabei lebendiger.
Besonders deutlich treten diese Unterschiede bei niedrigeren Lautstärken oder dynamischen Spiel hervor.
Es ist ein Irrglaube anzunehmen eine höhere Belastbarkeit gehe grundsätzlich mit dynamischeren Klang einher. In der Regel ist das Gegenteil ist der Fall.

Wo viel Licht ist gibt es auch Schatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß97.330
Korrekt. Wobei wir uns auch wieder dem Thema "Wirkungsgrad" nähern. Eine Box mit hohem Wirkungsgrad kann locker mal doppelt so laut klingen bei gleicher Leistungsabgabe des Amps.
 
 

Oben Unten