Kurztest: Harley Benton Block 800b

Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
So.. nun mal einigen Unkenrufen zum Trotz.... der HB800B hat KEINEN Highpassfilter. Die untere Grenzfrequenz liegt irgendwo um die 15Hz. Nächste Woche übertrage ich die Schaltpläne mal in LT-Spice zum Durchsimulieren. Was mir an der Kiste nicht gefällt, ist der Kopfhörerverstärker. Der geht relativ früh in die Zerre. Ist halt ein simpler LM386. Über Line In eingespielte Mucke klang über Kopfhörer ein bisschen dürre. Aber das hat mit dem Klang am DI oder über die Endstufe nix zu tun. Grob fahrlässig hier, dass die OP-Stufen für den Xlr- Out keine Ausgangswiderstände bzw. Schutzdioden gegen Unfälle mit Phantomspeisungen hat. Da sollte der Anwender schon aufpassen. Auch die fx send und return sowie der Input besitzen keine ESD-Schutzmaßnahmen. Das finde ich recht blauäugig... Wenige Cent am falschen Ende gespart....
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
@Stratitis
Danke für die Einblicke!

Frage an alle fachkundigen Members hier:

(zB. @Willi960, @Flobert, @Stratitis, @lazarus_04)

Ich würde gerne meinen HB 800b noch weiter wie folgt modifizieren:

  • Preamp komplett rausschmeißen.
  • Überhaupt alles außer der Lüftersteureung rausschmeißen
  • Den Lüfter mit einem hochwertigerem austauschen. (Noctua NFM60 ?)
  • die +/-15V nach außen legen. (Damit könnte man zB. bis zu 3Stk. 500er Module versorgen!)
  • evtl auch die +/- 12V nach außen legen
  • ein passives, hochwertiges symmetrisches Poti einbauen
  • einen Mute einbauen
  • eine LED einbauen damit man sieht ob der Amp an ist oder nicht.
  • Evtl die Frontplatte mit einer ohne Löcher austauschen bzw. einfach drübersetzen, schlicht in schwarz. Nur das symmetrische Mastervolume, der Mute und die LED sichtbar.
Das würde leider meine DIY Fähigkeiten übersteigen.
Selbstverständlich soll das auch vernünftig entsprechend bezahlt werden.
Wer dies machen möchte / könnte, bitte PN an mich.
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß50.965
Na, das geht aber auch bisserl schicker ;-)

C082DFD8-C811-4950-9E62-FB16AC1DB6E7.jpeg


Nur blöd dass man das Logo immer noch sieht.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Irgendwie doof, dass die IcePower-Endstufe nicht in ein 19" 1HE-Gehäuse passt...

Bin gerade dabei, die Preamp-Sektion mal komplett in LTSpice einzulesen. Eigentlich lässt sich da eine Menge draus machen, vor allem im EQ-Bereich.
Rauschen etc. ist gar nicht mal das Problem des Preamps. Mich nervt , dass der Bass-Regler nur sehr schmalbandig um die 60-70Hz herum greift. Den würde ich eher breitbandiger ansetzen oder gar in Baxandall-Manier. Dazu müssten lediglich 2 Bauteile getauscht werden. Low Mid finde ich ein bisschen öökig, wenn man ihn aufdreht, geht aber gut zum absenken von Dröhnfrequenzen. High Mid sitzt ganz gut. Bei zugedrehtem Höhenregler und Highmid-Boost kommt ein schöner Oldschool-Sound für meine White Nylon Strings bei raus- Der Treble-Regler arbeitet ebenfalls mit einer Glockenkurve. Da hätte mir ein klassischer "Kuhschwanz" besser gefallen.
Das Schöne ist, dass man bei diesem Amp eigentlich überall gut rankommt. Mit Ausnahme des LM13600 im Comp sind alles bedrahtete Bauteile.

Hier will nicht jemand zufällig seinen ollen, hässlichen, shice klingenden HB800B loswerden? 8D
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Das war TC-Electronic.. war ja auch ein volldigitaler Preamp, da ist vieles möglich. Bei so einer Standard-EQ-Schaltung geht das allerdings nicht.
 
Papa

Papa

Well-Known Member
Bassix
ß17.815
Ich werd mal die Platine vom Krizzly ausmessen, ob die da rein passt ...
Abmessungen laut T. : 240 x 255 x 88 mm

Aussem Bauch raus würd' ich sagen, das basst nich'!
 
 

Oben Unten