Kurztest: Harley Benton Block 800b

Dieses Thema im Forum "Tests" wurde erstellt von Paulito, 29. August 2018.

  1. Logabass

    Logabass Passives Member

    Bassix:
    ß15.365
    Genau aus dem Grund den @Stratitis geschrieben hat, habe ich 2 Synq Endstufen und eine Red Rock.

    PS: meine Vorstufen bringen alles mit was ich benötige.
     
    LovinRomance gefällt das.
  2. SchackUnique

    SchackUnique Member

    Bassix:
    ß1.402
    Ich würde mir den Amp nur wegen der Endstufe zulegen.
    Wie ist denn die Empfindlichkeit am Return-Eingang?
    Würde hier mein EBS Billy Sheehan Drive als Vorstufe ausreichen?

    Ansonsten würde ich meinen Trace Elliot Elf, der mir soundmässig gut gefällt, anschließen und hätte so mehr Power.
     
  3. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.171
    Bin gerade mal mit nem aktiven Bass in den Return direkt.
    Wenn dein Pedal etwas mehr Power bringt als der aktive Pegel (wovon ich ausgehe) würde ich sagen, dass das basst.
     
    SchackUnique gefällt das.
  4. SchackUnique

    SchackUnique Member

    Bassix:
    ß1.402
    Das hört sich gut an, danke für den Test. Also mit Aktiv-Bass und dem Drive-Treter müsste es passen.
     
    bassdscho gefällt das.
  5. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.171
    Unter Umständen reicht auch ein passiver Bass + EBS B.S. Drive.
    Wenn dein Pedal genauso viel Leistung am Ausgang hat wie mein Mesa Subway DI Preamp (was ich nicht rausfinden konnte) auf jeden Fall.

    Aber @Paulito schreibt, dass Du da gute Chancen haben könntest:
     
    SchackUnique gefällt das.
  6. TheBug

    TheBug Geisteskrank mit Bass im Schrank

    Bassix:
    ß78.763
    notfalls noch nen line Driver, linear boost oder sowas dazwischen.
     
    bassdscho gefällt das.
  7. Stratitis

    Stratitis Erklärbär :-)

    Bassix:
    ß55.205
    Ein bisschen Off-Topic... Wie sind die Synq-Endstufen eigentlich von der Klangqualität einzustufen? Taugen sie auch für gute PA-Topteile (Rauschen, Klirrfaktor, Lüftergetöse etc.)
    Ich suche noch eine schöne 1HE-Endstufe, die mind. 2 x 500W an 8 Ohm rausdrückt, ohne unsauber zu klingen. Wäre dann wohl die Synq 2K2, oder?
     
  8. haebbe58

    haebbe58 Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.976
    Eigentlich sind die m.E. ganz gut. Ich habe mittlerweile 2x 1k0.

    Im Vergleich mit anderen Class D halte ich sie für Mittelklasse. Nicht mehr und nicht weniger. Billigere gibt es mittlerweile haufenweise, aber die können da dann mit Synq doch nicht mithalten.

    Man sollte nur schauen, dass sie nicht älter als 2 oder 3 Jahre sind. Die Teile davor hatten schrecklich laute Lüfter und auch miese Netzteile, die gelegentlich irgendwann unverhofft ausfielen. Danach wurde alles überarbeitet und nun sind sie echt zuverlässig und relativ leise. Als HiFi-Endstufe ins Wohnzimmer würde ich sie mir aber doch nicht stellen.

    Man bekommt aber auch recht gut Ersatzteile (Z.B. Netzteilplatinen).

    Für Class D klingen sie auch an Topteilen recht vernünftig, aber das ist bis auf absolute Spitzenteile wie z.B. RAM Audio o.ä. eher nicht die Domäne von Class D. ich würde dafür auch lieber herkömmliche Endstufen a la RedRock oder KMT nehmen, die gibt es auch in 1 HE und so viel teurer und schwerer sind die gar nicht. Solche Teile wie die Synqs passen ja eher zu Subs und Bässen oder reinen Floor Monitor Geschichten. Aber wenn schon unbedingt Class D für Tops sein soll, dann sind die Synqs echt gute Mittelklasse.

    wie man hört, sollen sie auch besser sein als die T.Amp Class D, auch besser als die beliebten 4 Kanäler.
     
  9. disssa

    disssa Für Gitarre hat es nicht gereicht...

    Bassix:
    ß50.571
    Ich nutze schon sehr lange eine 2k2. Die ist wirklich verdammt "laut" und durchsetzungsfähig. Wir haben sie auch mal zur Verstärkung unserer Subs genutzt, selbst das konnte sie sehr gut.
    Mittlerweile spiele ich aber mehr mit einer Red Rock Modus 3.0. Wie bei allen 1HE Amps/Endstufen können die Lüfter mit der Zeit recht nervig werden...
     
  10. haebbe58

    haebbe58 Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.976
    Jau, sehr gute Wahl. Die spielt die Synq 1k0 glatt an die Wand und die Synq 2k2 kommt dann auch ins Schwitzen. Und die Modus 4.5 haut auch die Synq 2k2 glatt weg. Soll aber nicht heißen, dass die Synqs nix taugen ... ist halt prinzipbedingt ... und die RedRocks sind halt einfach absolut solide und gut durchkonstruiert.
     
  11. schafhalter

    schafhalter الحب هو أساس كل شيء

    Bassix:
    ß15.161
    Ich habe seit gestern ein "mini-rig of doom" zu Hause stehen. Klingt so schon einmal ganz lecker:

    20181122_075521.jpg
     
    seppblind und bassdscho gefällt das.
  12. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.171
    Da ist ja der Subway fast größer als der Verstärker ;-)
    Wie kommst du generell mit Preamps über den Return zurecht?
    Mit dem Mesa habe ich bisher auch gute Erfahrungen.

    Mit meinen zwei Röhren Preamps (Dexter's + FMC Retrobass) lässt die Endstufe irgendwie schwer bändigen.
    Fühlt sich schnell "überfahren" und zu komprimiert an.
    Jetzt hab ich gestern mal den Dexter's über den Input direkt.
    Das klingt ausgewogener...
     
  13. schafhalter

    schafhalter الحب هو أساس كل شيء

    Bassix:
    ß15.161
    wie gesagt, das Rig steht in dieser Form seit gestern Abend, und ich konnte es noch nicht richtig ausfahren.
    Ich gehe vom Subway direkt in den FX return und erspare mir damit die HB Vorstufe; ich muss einmal testen, wie das dann klingt.
    An meinen 2 FMC Boxen im Proberaum (2x12 + 2x10) war die Kombination sehr punchig und äußerst laut.
     
    bassdscho gefällt das.
  14. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.171
    Ja, klaro :bier:
    Wäre schön wenn Du nach einiger Zeit mal berichtest...

    Viel Spaß!