Lautsprecher-Reparatur

Suba

Active Member
Bassix
ß4.665
Hallo Leute,
Hab mal gehört, dass man Lautsprecher reparieren lassen kann. Sogenanntes "rekonen" oder so. Weiss jemand mehr darüber? Kosten? Wo in der Schweiz?
Danke für eure Hinweise!
Seb
 

airbagger

Bergischer Basser
Bassix
ß40.515
Beim "reconen" wird in einen defekten Lautsprecher eine neue Membran mit neuer Wicklung eingeklebt, das ist in der Regel deutlich billiger als Neukauf. Diese Reparaturart wird von vielen Herstellern angeboten, am besten fragst du mal bei einem grösseren Musikladen nach, die sollten auch über die Preise Bescheid wissen
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Rekonen hin oder her, es kommt schon auf den Speaker drauf an. Bei einem günstigem Speaker kannste eher für ein wenig mehr gleich einen neuen kaufen. Ich hatte mal einen ElectroVoice ge-"rekoned" bei Sound-Klink. Der Neupreis war 50 Euro teurer, man darf das Porto nicht vergessen. Gelohnt hatte es sich nicht. Man spart nicht die Menge Geld. Dafür kann man den kaputten Speaker den Leute verkaufen bzw. in Zahlung geben bei Neukauf.
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Bis jetzt hat sich die Reconerei für mich gelohnt.
Ich hab z.B einen defekten Speaker (Membran gerissen) direkt zum Vertrieb geschickt. Hat mich inklusive Arbeit und Transport 110 CHF gekostet.
In den Vertriebswerkstätten oder direkt beim Hersteller kommt die ganze Sache meist etwas günstiger, da die Leute wirklich gut ausgerüstete Werkstätten und Ersatzteillager haben.

Bei Billigware lohnt sich das Reconen meist nicht. Da kommts günstiger einen neuen Speaker zu kaufen.
Beim Musikladen zu reconen ist auch nicht die Lösung. Die schicken den genauso an den Vertrieb oder den Hersteller und verrechnen euch halt auch nochmals eine Bearbeitungsgebühr.
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Bei einem FANE war die Membran eingerissen und die Kalotte eingedrückt. Da hatte ich selbst Hand angelegt. Den Riss verklebte ich mit hauchdünnem Gewebetuch und einer Kunststoffbeschichtung (extra für Membranen - von Visaton). Die Kalotte wurde raus getrennt und ein Ersatz bastelte ich mir unter Zuhilfenahme eines Luftballons, Leim und Toilettenpapier. Operation geglückt. Speaker wie neu und ich bemerke keinen Unterschied. Solange die Auhängung/Sicke oder Spule nicht beschädigt ist, kann man solche Aktionen wagen. Ansonsten lasse ich die finger davon. Füür so etwas gibt es Spezialisten.
Hier noch eine Info-Seite:
http://www.musikhof.de/techinfo.htm
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
Vorsicht, auch die passiven Teile (Magnet+Korb)unterliegen Verschleiss, also nicht unbedingt 10 Jahre alte Chassis reconen.
ja! sogar der Magnet lässt auf Dauer nach! Besonders wenns ihm öfters WARM wurde!!!!
Mal abgesehen davon, dass im Luftspalt leicht Metall/Ferrit/splitter hängen, die der "Reparierer" nicht entfernen kann!
Es gibt einige Scharlatane in dem Sektor, die schnelles Geld machen wollen! (siehe schnelles Sickentauschen im Ebay).
Ich würde das reconen nur empfehlen, wenn es der Hersteller/Vertrieb selbst anbietet, und der Reparaturpreis mindestens 30% unter dem Neupreis liegt.
Achja, falls mich wieder mal jemand korrigieren will, ich war 15 Jahre lang D-Vertrieb für Z.B. FOCAL Treiber (kennt ihr aus den KRK Monitoren)
Ich weiss, wovon ich rede.
Wir haben über 10000 Chassis analysiert und reconed und es war nur in ca 50% überhaupt erfolgreich. Da der Luftspalt bei PA-LS enger ist, wird es hierbei sogar noch komplizierter als bei HiFi LS (das bezieht sich jetzt auch das Zentrieren)
Also besser neue Chassis einsetzen.
 

Oben