Magnetplatte bei Jazz Bass Pickup gelöst? Kleben , aber mit was?

jonnylasvegas

New Member
Bassix
ß713
Hallo,
habe mir für einen SX Preci mit Bridge Jazz Bass Pickup einen Fender Noiseless Jazz Bass Bridge Pickup gekauft. Beim Versuch, den Pickup aus der Plastikkappe herauszunehmen, ist mir die Magnetplatte abgegangen. Muss die wieder festgeklebt werden? Reicht die Wirkung des Magnets plus Schaumstoff unter dem Pickup? Mit was kann / soll ich sie ankleben? Sekundenkleber?
Wär nett, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.
Welche Fuktion hat denn die Platte. Bei meinem Fender Jass Bass gab es eine solche Platte meines Wissens nicht.
Gruß Jürgen
 

Basshoschi

Hans im Glück
ps: die platte(der magnet) sorgt für das magnetfeld ohne das du keinen ton erzeugen könntest.
gut vieleicht mit licht oder piezo.
aber wir sind ja hier magnetisch unterwegs.

good luck
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß1.966
ps: die platte(der magnet) sorgt für das magnetfeld ohne das du keinen ton erzeugen könntest.
good luck
Das sollte mich aber sehr wundern, wenn der PU keine Polepieces hätte und statt dessen eine Magnetplatte unter der Wicklung.
Bist du sicher, dass es eine Magnetische Platte ist?
Ich meine ich habe keinen noiseless PU, aber bei den Bildern,. die ich gegoogelt habe, sah es wie eine normale Pappscheibe aus, was unten dran war und Polepieces gab es extra noch.
Wenn es kein Magnet ist, ist es einfach ein Schutz, damit nix an die Wicklung kommt.
wenn es tatsächlich ein Magnet ist weiß ich auch nicht wofür - um das Magnetfeld zu verstärken?
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.143
Bei Singlecoils im Gitarrenbereich (speziell bei 7ender Telecaster) hat man gerne eine magnetisch leitfähige Bottomplate druntergesetzt. Die Platte war selber kein Magnet, sondern nur aus Eisen o.ä. . Diese Platten hatten eine deutlich Auswirkung auf den Sound bei Singlecoils mit Alnico Stabmagneten. Etwas fettere Mitten durch Beeinflussen des Magnetfeldes. Die Induktivität verändert sich etwas.
 

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß13.947
Der Fender MIJ Jaguar Bass hat auch solche Magnetplatten unterm PU und auch Polepieces.
Habe meine letztens ausgetauscht und war echt überrascht. Solche PUs hatte ich vorher auch noch nicht gesehen.

Aber wenn du die Noiseless neu gekauft hast, müsstest du ja eh Garantie drauf haben. Tausch die doch einfach um.
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß1.966
Bei Singlecoils im Gitarrenbereich (speziell bei 7ender Telecaster) hat man gerne eine magnetisch leitfähige Bottomplate druntergesetzt. Die Platte war selber kein Magnet, sondern nur aus Eisen o.ä. . Diese Platten hatten eine deutlich Auswirkung auf den Sound bei Singlecoils mit Alnico Stabmagneten. Etwas fettere Mitten durch Beeinflussen des Magnetfeldes. Die Induktivität verändert sich etwas.
Danke, wieder was gelernt :D
 

Basshoschi

Hans im Glück
Also, kleiner physikalischer Hintergrund.
Bassspielen für Basser :-)
Die Saite, immer aus einem ferromagnetischen Werkstoff, schwingt in einem Magnetfeld.
Zur Saite, Stahl, Nylon, nix magnetisch, aaaaber, das außenrum oder innendrinn ist dann wiederum magnetisch. Also ein "Kompositwerkstoff".
Das Magnetfeld, es wird zumeist über ein Balkenmagnet unterhalb des PU's erzeugt.
Um das Magnetfeld an die wichtigen Positionen zu transportieren werden Polepices benutzt.
Diese wiederum sind nicht selbst magnetisch sondern leiten nur sehr gut das Magnetfeld in Richtung Saite weiter, damit diese (Saite) auch ein Magnetfeld besitzt worin sie letztendlich schwingen kann.
Jetzt sind wir bei der Beeinflussung des Magnetfeldes durch die Saite.
Die Saite bewegt sich hin und her, meistens mit der ihr zugeordneten Frequenz :-)
Die Bewegung verändert den Fluß in der oberhalb des Balkenmagneten und seitlich der Polpices angeordneten Spule. Dadurch wird eine Spannung in der Spule induziert. Wenn es gut läuft mit der gleichen Frequenz der Saitenschwingung :-) Hm, eigentlich haben wir jetzt alles, ne Frequenz und ne Spannung die unser Verstärker um einiges erhöht :-)

Kleiner Tipp: Ich habe vor einem halben Jahr ein neues Tonabnehmersystem entwickelt und mittlerweilen beim Patentamt angemeldet. Nur bin ich noch nicht soweit um eine Kleinserie herzustellen. Die ersten Prototypen stellen jedoch alles in den Schatte was ich bisher gehört habe.
 

jonnylasvegas

New Member
Bassix
ß713
Danke für die Antworten. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass die Polepieces ohne die Platte nicht magnetisch sind. Also erzeugt die Platte das Magnetfeld, die Polepieces leiten es nur weiter?! Ich habe den Pickup hier im Forum gebraucht gekauft und es war ja wahrscheinlich meine Ungeschicktheit, die die Platte gelöst hat. Muss ich beim Kleben etwas beachten. KLeber vollflächig oder nur an einzelnen Punkten?
Meine anderen Jazz Bass Pickups waren anders aufgebaut (Häussel, Fender, Bartolini). Was muss man denn bei Epoxoxidharz beachten?
Gruß Jürgen
 

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß23.788
Kleiner Tipp: Ich habe vor einem halben Jahr ein neues Tonabnehmersystem entwickelt und mittlerweilen beim Patentamt angemeldet. Nur bin ich noch nicht soweit um eine Kleinserie herzustellen. Die ersten Prototypen stellen jedoch alles in den Schatte was ich bisher gehört habe.
Neugier..... Kannst du uns ein bisschen mehr darüber berichten? Was ist anders? Wie klingt es anders?
Schon mal Danke im Voraus.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.484
soll ich sie ankleben?
Ich würde sie einfach ankleben wenn hier kein leitender kontakt zwischen der platte u dem restlichen teil bestehen muß.

Mit dem gemeinen Uhu, da kannst du das wieder leicht abmachen falls notwendig, der ja nicht extrem haftet.
Oder mit Loctite Gel, das hält dann fix - beim Gel hast du etwas zeit um die teile einzurichten da es nicht sofort klebt (im gegensatz zum Loctite Sekundenkleber - der geht natürlich auch).
 

Basshoschi

Hans im Glück
Neugier..... Kannst du uns ein bisschen mehr darüber berichten? Was ist anders? Wie klingt es anders?
Schon mal Danke im Voraus.
das system ist recht aufwändig konzipiert, aber es lohnt sich.
es sind zwei in reihe geschaltene spulen, das ganze dann vier (5) mal, für jede saite ein paar. die polpices haben je ihr eigenes magnetfeld. das tolle daran, jedes spulenpaar produziert ein signal in relativ gleicher stärke. was sich dann auch dementsprechend im klang wiederspiegelt. was mir zur zeit noch etwas kopfweh bereitet ist die befestigung auf der platine und die platzierung der magnete. ein erstes brauchbares gedankenexperiment habe ich heute zu papier gebracht. muss jetzt noch umgesetzt werden. der prototyp habe ich nur verklebt und vergossen. das system hab ich mittlerweilen erfahren hat es so ähnlich schon mal gegeben, beim wal-bass zb. aber auch dieser hat konstruktive schwächen die ich mit dem stand der technuk von heute ausbügeln konnte.
 

CaptainNoFuture

Bassist + Kosmonaut
Bassix
ß2.690
Ich würde auch Expoxidklebstoff nehmen. Bei Metallen darauf achten, daß diese warm sind. Expoid hält besser, wenn es einen kleinen Spalt gibt, also nicht zu doll pressen, so daß der Kleber wieder rauslaufen würde.

Vor dem Kleben gut reinigen (Aceton).
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten