mal wieder der sound

plrf

New Member
Bassix
ß0
tach
erstmal hallo, hab mich eben erst angemeldet =)
ich spiel seit kurzem in einer thrash-metal band und hab ein problem mit dem sound beim recorden. ich spiel mit den fingern und ziemlich hart, d.h. die saite knallt bei jedem anschlag auf das fretboard. das gibt live einen geilen, kernigen sound, aber wenn wir was aufnehmen, ergeben die anschläge ein viel zu lautes klacken, tönt fast wie die kickdrum (und wenn's nicht genau im takt ist, tönts noch schlimmer [:D]).
irgendwelche ideen, was man da machen könnte? würd ein kompressor helfen?
 

JMX

Active Member
Bassix
ß629
Versuch, mit einem EQ die Höhenfrequenzen abzusenken, die das Klacken ausmachen.

Ich glaube nicht, daß da ein Kompressor helfen würde, auch mit dem EQ wird das schwierig. Versuch, leichter anzuschlagen, so daß weniger Klacken entsteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

svn

New Member
Bassix
ß240
Wie jmx schon sagt: filter mit einem EQ die "klackende" Höhenfrequenz raus.

Wie nimmst du denn auf? Wahrscheinlich nicht über die Box, oder?

Die beste Lösung sollte in deinem Fall eigentlich sein, deinen "geilen" Live-Sound direkt aufzunehmen. Das heisst die Box abzunehmen und nicht direkt über DI zu recorden. Dann solltest du den Sound annähernd so auf Band bekommen, wie du ihn spielst.
Wenn du eine Box mit Horn spielst, nimm auf jeden Fall zwei Bass-Signale auf, also 2 Mikros. Eins vorm Speaker, eins vorm Horn. Dann kannst du dir beim Mixen diese Superhöhen so weit rein, oder raus drehen wie's dir am Besten gefällt.

Hoffe das hilft.

 

wodaso

Member
Bassix
ß583
Ja, am besten die Höhen runterdrehen, das schwächt das Geräusch erstmal ab; allerdings leidet dabei auch etwas der Gesamtsound, vor allem weil die üblichen EQs an Bass und Amp recht breitbandig sind und diese Frequenz nicht allzu gezielt filtern können. Ansonsten fallen mir da folgende Alternativen ein:

1. Wenn Ihr digital aufnehmt, spiel einfach normal Deine Spur ein und anschließend könnt Ihr die ja dann bearbeiten, etwa einen schmalbandigen Filter setzen, der das Klacken beim Mixdown unterdrückt. Das wäre die eleganteste Lösung.

2. Bei der Aufnahme einen analogen PA-EQ dazwischenschalten (min. 15-bändig) - Damit kannst Du die hohen Klackfrequenzen schon etwas gezielter treffen und ausblenden, ohne erhebliche Einbußen beim Gesamtsound zu haben.

3. Statt eines großen EQs könnt Ihr auch einen digitalen Feedback-Destroyer einsetzen, und damit die unerwünschten Frequenzen sehr schmalbandig unterdrücken. Dafür tut's auch ein preiswertes Teil (z.B. Behringer), Hauptsache man kann es manuell steuern bzw. den Auto-Mode abschalten.

4. Da es sich ja um einen sehr kleinen Frequenzbereich handelt, der stört, tut's sicher auch (eigentlich vor allem) ein parametrischer EQ in der Signalkette. Achtet aber darauf, dass der nicht nur für Bass ausgelegt ist, sondern auch die störenden hohen Frequenzen anpassen kann (Obertöne nicht vergessen).

Ach, noch was: Wenn sich die Kickdrum auf der Aufnahme ähnlich anhört wie das Saitenklacken beim Bass, dann übersteuert dieser Kanal! Achtet darauf, dass deren Abnahmemikro erstens dafür ausgelegt ist und zweitens nirgendwo anschlägt (Felle, Dämmdecke o.ä); dann Gain zurücknhemen und Höhen runterdrehen. Die Kickdrum muss untenrum satt klingen und darf nicht Klacken - DAS kann man nämlich kaum noch nachbearbeiten, weil die Ursache keine Störfrequenz ist, sondern schliches Übersteuern ;-))

 

plrf

New Member
Bassix
ß0
danke für die schnellen antworten, werd mal ein paar dinge ausprobieren. ein kollege von mir kommt nächste woche mal für's setup vorbei (audio-fritze und bass-spieler), vielleicht hat er noch ein paar ideen. ich lass euch wissen, wenn ich's geschafft hab [:D]
thx again!
p.s. keine sorge wegen der kickdrum, die hört sich nur auf unseren sehr schlechten kopfhörern so an =)
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.578
das problem hatte ich auch mal..

ich hab dann einfach am steg die seiten etwas höher eingestellt so das sie weiter vom griffbrett und den pickups weg sind.. ging bei meinem bass zum einstellen mittels imbus

das hat das ganze zwar nicht komplett beseitigt, aber wenn ich nicht in die saiten haue wie ein irrer gehts ohne probleme zum spielen/aufnehmen/was auch immer.
 
Oben Unten