Mesa goes digital and lightweight

uncool sam

what we do is secret
Der Walkabout ist denen also nicht leicht genug B) - nein, früher oder später muss sich MB natürlich dem Markt stellen und die Nachfrage nach Class-D-Amps ist sicher groß. Hauptsache das Zeug klingt, der Preis hält sich ja im Rahmen (699$).
Schon hier in D gesichtet worden?


cheers
us
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.387
Hallo Leute,

Sehr schöner "no-nonsense"-Amp, den Mesa da herausbringt. Die 2 Ohm-Fähigkeit gefällt mir sehr gut (würde gut zu meinen HyDrive passen). Der Deep-Switch gefällt mir als potentieller Shorty-Spieler auch gut.
Eingefleischte Effektfreunde werden aber leider entäuscht sein: kein Effektweg. Oder man muss sein gesamtes Zusatz-Zeugs halt zwischen Bass und Amp hängen.
 
Die Features finde ich gut - und den Mesa Sound auch.
Wenn Mesa es schafft auch den Mesa Sound zumindest zum großen Teil in die Kiste zu packen und es sich von der Leistungsentfaltung/vom Sound noch vom Aguilar TH absetzen kann bin ich schon arg gefährdet um neben dem schön knackigen GK noch einen feinen Amp mit dem "dicken" Amisound zu haben.
Dafür darf dann aber der Preis nicht zu abgefahren werden, dann wirds dann doch ein gebrauchter M3.
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Na klar, MESA muss sich was einfallen lassen. Und die Teile, die ich kenne, sind schwer, sehr schwer.

Aber unter uns: Ich besitze den "Mesa - Walkabout - Scout" mit zusätzlich 1x12 "Powerhouse". Gesamtgewicht der Anlage sind ca. 46 kg. In zwei Teilen gut transportierbar - und mit Röhrenvorstufe, das ist und war mir wichtig. Da brauche ich Gewichtsreduzierungen sicherlich nicht.

Die "leichten" Boxen sind eine 1x12'' und eine 1x15''. Die Gewichtsreduzierung liegt nicht nur an den Magneten, sondern sicherlich auch an der Gehäusekonstruktion. Böse Geister würden denken, das jetzt noch italienische Balsaholzgehäuse vorgestellt werden.

Wenn "MESA" schon auf dem "Leichtgewichttrip" ist, dann sollten sie mal mit den Gewichtsmonstern anfangen ( 8x10'', 6x10'', 4x10''+1x15'', 4x12'' ).

Aber logisch, solange das eine Ankündigung ist, wird spekuliert. Letztendlich entscheidet der "Sound" und die "berühmte" Stabilität und "Werthaltigkeit", und da bin ich dann gespannt.

P.:-):bier:

P.S. Nach meiner Einschätzung wird sich MESA und der Vertrieb die "Gewichtseinsparung" vergolden lassen. Warten wir's ab.
 
P.S. Nach meiner Einschätzung wird sich MESA und der Vertrieb die "Gewichtseinsparung" vergolden lassen. Warten wir's ab.
Die US Preise sind ja, wie immer, wesentlich moderater.
Da kostet z.B. ein Walkabaut Scout ja auch 1600 Dollar, nicht 2300 Euro.
Das Top 699, die Boxen etwas mehr als die Traditionals.
Aktuell ist das Top bei knapp 620 Euro in den Staaten, da wird hier garantiert noch sehr knackig draufgeschlagen.
 

DeBone

Well-Known Member
Bassix
ß15.385
Laut beschreibung ist der Headphone out auch gleichzeitig der tuner out (so versteh ich das zumindest)

Ich habs in nem anderen Thread schon gepostet.
Am intressantesten is das hier :

mesa.png


Damit wäre dann auch ein Import interessant, falls der Amp in Deutschland zu teuer sein sollte.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Da wäre ja mal ne Combo-Version als Nachfolger für den Walkabout Scout 12" interessant... Vor allem, wenn der dann preislich nicht in den gleichen Boutique-Regionen schwingt wie der aktuelle Scout.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß99.459
Oje, schon wieder ein amp mit mittenloch !

Bass, Low/Mid (meist ca 250Hz), High/Mid (meist ca 1000Hz), High - das hat er.

Und wo ist bitte der Mid/Mid (ca 600Hz) regler ?
 
Oje, schon wieder ein amp mit mittenloch !

Bass, Low/Mid (meist ca 250Hz), High/Mid (meist ca 1000Hz), High - das hat er.

Und wo ist bitte der Mid/Mid (ca 600Hz) regler ?
Beim Markbass LM sind es 400/800 - und dem kann man wirklich alles unterstellen - nur kein Mittenloch.

Kein echter Mesa Fan wird das Ding kaufen...
Wenn die Endstufe gut klar kommt und der Preamp genug "Mesasound" bringt werde ich gerne zum unechten Fan. Aber ich weiß was Du meinst, bei Digiendstufe bekommt der Mesa-Fan an sich bestimmt keine Hochgefühle.
 

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.115
Der typische Mesa Spieler ist konservativ, in der Regel kommt er aus der Rockecke und mag keine Schaltnetzteile oder Digitalendstufen... er mag Röhren, traditionelle Endstufen und will Qualität... und die ist schwer...

Ich glaube nicht das sich Mesa damit einen gefallen tut...
 

Oben Unten