Mischpult, Boxen etc.

Schnitzel

New Member
Bassix
ß240
Ich hab mir vor kurzem eine Gesangsanlage bei Ebay gekauf ( http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3780577344&ssPageName=STRK:MEWN:IT ). Wir ham ja vor kurzem ne Band gegründet, und ich bin halt Sänger und so für alles eigentlich zuständig. Leider bin ich auch noch Anfänger und habe net so viel ahnung.

1. Frage: Was haltet ihr davon (PreisLeistung)?
2. Frage: Wie funktioniert des jetzt alles genau?
Ich hab scho a bisl a Ahnung, aber wenn ihr da genauer bescheid wisst, schreibt bitte.

Des Mischpult hat ja 4 Eingänge, ich will da dann 2x Gesang und noch ein Keyboard anschließen. Könnte ich, dort auch, vielleicht den Bass anschliesen? klingt dumm, aba wie schon gesagt ich kenn mich net aus. Unser Bass verstärker ist halt relativ Leise. Für Bandprobe reichts, aber für a konzert nimma. ansonsten kaufen wir einach an neuen.

danke schonmal für alle antworten und euere Hilfe,
schnitzel
 

Bass Novice

Member
Bassix
ß240
Also ich würde die finger von solchem billigscheiss lassen, meine meinung. Bin zwar auch anfänger, aber sicherlich kannst du deinen Bass da anstöpseln.
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Naja 100Watt für Gesang is schon ein bisschen wenig...den Bass kanst du dran hängen klar,du brauchst aber höchstwahrscheinlich noch eine DI-Box dazu,sonst erhältst du einen grauenhaften Ton,da die Wiederstände nicht passen.Aber mit DI geht das auf alle Fälle.Wenn du noch was wissen willst,dann frag halt einfach.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
200? für alles?! Man verzeihe mir meine Skepsis aber... 100Watt für Gesang halte ich aber keinesfalls für wenig. Gut, die mitgelieferten Boxen verheizen sicherlich jeden Menge Saft in Hitze aber passt doch [8D]. Wie der Bass direkt klingt würde mich auch mal interessieren. Mit den schönsten Klang, den ich je aus meinem Preci bekommen hatte kam auch aus einem Mischpult, davor nurnoch der Kompressor. Ein stinkehornuraltes Dynacord aber traumhaft [8D].
 

thal

Member
Bassix
ß487
1. preis / leistung , wenns den tönt ... nicht schlecht, erwarte aber nicht zuviel. wer wenig zahlt, kriegt auch wenig. für den start scheint es mir brauchbar.

2. mal alles schön verkabeln (ist ja alles dabei gem. beschrieb) und dann testen. der amp liefert 100W die boxen ertragen 120 sollte also nix schiefgehen.. wenn du die anlage nur für den gesang brauchst.

etwas vorsichtig wäre ich mit dem anschliessen von instrumenten/ geräten. immer schön langsam am volumen-poti drehen. das ganze ist eine gesangs-anlage und kein pa für alles und jederman!

gesanganlagen sind nicht für frequenzen von bass und key gebaut - die 2x 10´töpfe und der hochtöner könnten bei instrumenten statt gesang einen rauchenden abgang inszenieren.
von der leistung her kann es neben schlagzeug und evt. gitarren knapp werden. mit solchen low-cost anlagen kann man nicht gegen 100W röhrenpower antretten, lautstärke mit mass ist angesagt... dann klappts auch!
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Ich will ja nich unken, aber 100 w für den Gesang erscheint mir ein bissel arg wenig, geschweige denn für 2x Voc und Keyboard. Als reine Keyboardanlage aber wahrscheinlich nicht übel.
Wir haben für 1x Lead und 2x Backing Voc ein Yamaha Mischpult und ne 900 W Endstufe damit man die singenden Menschen brauchbar im Proberaum hört, das kommt aber auch immer auf die Mucke an.

Ganz wichtig wenn du singst ist das Mikro, das ist halt das Instrument des Sängers. Ein guter Standart mit dem die meisten klarkommen ist z.B. das Shure SM 58.


 

telebass

New Member
Bassix
ß252
Hallo Schnitzel,

ich denke mal für ´ne Anfängercombo sollte es im Übungsraum reichen, aber auch nur wenn "diszipliniert" (in diesem Falle = leise) geprobt wird. Für Gigs sind die 100 Watt sicherlich ein bisschen knapp bemessen. Den Bass darüber - wahrscheinlich würde es gehen, aber optimal scheint mir das bei dieser Anlage nicht zu sein. Ich würde davon abraten. Bei den Keyboards gehts m. E. schon eher. Erwartet nicht zuviel bei einem so "preisgünstigen" Teil.

Gruß

Ulli.
 

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß3.265
Wie das funktioniert? Ich glaube Du meinst, was man da wie anschließen muss, oder?
Die dreipoligen Stecker bzw. -Buchsen laufen i.d.R. unter dem Begriff XLR. Das sind sogenannte symmetrische Anschlüsse für Mikrofone. Klinkenbuchsen sind für Instrumente ("Line")

Details guckst Du hier http://alg-94.mur.at/lux/medientechnik3/ch_1.htm .

Wenn ich das e**y-Angebot recht verstehe, kannst Du Instrumente vermutlich auch über Klinke anschließen, ohne den von Bassist172000 angesprochene DI-Box; eine DI-Box (Direct insert) ist übrigens ein Symmetriewandler, der das unsymmetrische Line-Signal in ein symmetrisches Mikrofon-Signal wandelt.

Aber: pro Kanal nur eins: entweder Mikro oder Instrument!

Vorsicht: Ich habe schon Bassisten kennengelernt, die ihren Klinkenausgang am Instrument in eine XLR-Buchse getauscht habe. Eine XLR- Verbindung hat den Vorteil, dass man sie anders als die Klinken-Verbindung verriegeln kann. Aber der XLR-Stecker allein macht noch keine symmetrische Leitung! UNd außerdem gibt es symmetrische Verbindungen auch mit Stereo-Klinkestecker.

Ich denke, der o.g. Link wird Dir schon mal weiterhelfen. Da geht es zwar in erster Linie ums Recording, aber die Sachen (Signalkette, Standardsteckverbindunge, Mikrofontypen etc.) gelten zum größten Teil auch für die Bühne.

Zum Preis-Leistungs-Verhältnis kann ich nichts sagen. Kannst Du nach einiger Zeit am besten selbst beurteilen: wenn's für Euch in einem Jahr noch ausreicht (und in zwei Jahren noch funktioniert), dann war das ein ordentlicher Kauf. Teuerer geht natürlich immer...

Nur Mut und: viel Spaß beim Musizieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Täusch dich da nicht...wir hatten auch mal so einen Mixer,da hab ich das probiert und es ging nicht ohne DI(es kann sein das auch ohne funst).
Und nochmal richtig...die DI macht mit symetrisch und nicht der XLR.
Wenn es mit dem Line auch so klappen sollte,brauchst du aber denke mal nen Preamp,da sonst die Ausgangsleistung des Basses (eventuell) nicht reicht.
 

Schnitzel

New Member
Bassix
ß240
Hey, danke für alle antworten.
Also so wie ich des jetzt beurteilen kann is des a ganz gutes Geschäft für UNS gewesn. Wir ham halt alle nicht soviel geld, da wir erst so 14 - 15 jahre alt sind, und dafür sind, finde ich, 200? schon recht viel. Ich werd euch dann mal posten, wie die Anlage ist, wobei ich allerdings überhaupt keine Erfahrung damit hab, also is wahrscheinlich des strunzegal.

Wenn wer noch was hat, bitte schreiben!!

nochmal danke,
´schnitzel
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, für den totalen anfang (probieren, ob es für euch sinn macht, zu musizieren) kanns reichen, aber mehr als wohnzimmerbeschallung wird es wohl nicht werden - zusätzlich kannst du davon ausgehen, dass du die anlage nie mehr los wirst - und mit dem bassanschluss? - na ja, die anlage ist als "gesanganlage" ausgelegt - ich bezweifle stark, dass es vernünftig klingen wird - kaputt gehen aber wird es wohl nicht...

tschüss basa
 
Oben Unten