Mobiler Bassunterricht mit Camper

bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß3.489
Ausbau 1:
Isolierung! Das Fahrzeug muss ringsum (auch der Boden) gut isoliert werden.
Die ganzen Verkleidungen lösen und mit Mineralwolle die Hohlräume isolieren, den Fußboden unterfüttert man mit handelsüblichen Iso-Matten aus dem Camping-Bedarf. Je nach Fahrzeug muss man aufpassen, dass es keine nassen Schwitzwasser-Ecken gibt. Das muffelt und rostet. Auch und gerade wichtig: Der Himmel: Da knallt im Sommer die Sonne drauf und im Winter steigt die Wärme nach oben.
Übliche Autofenster sind die übelsten Wärme-Brücken, sowohl im Sommer wie im Winter. Es gibt im WoMo-Ausbau isolierende Fenster zum Nachrüsten, sind allerdings sehr teuer. Billig-Alternative: Luftpolster-Folie mit Rähmchen vor die Fenster sind auch ein guter Sichtschutz.

Im Sommer wird ein stehendes Fahrzeug entsetzlich heiß, es sei denn, man unterrichtet den ganzen Tag mit offenen Fenstern und Türen.
Im Winter ist es wichtig, die Wärme drinnen zu halten, sonst wird es nie wirklich gemütlich. Wenn deine Schüler kalte Füße und Hände haben, bist du sie schnell wieder los.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß3.489
Ausbau 2:
Energie!
Solarpaneele aufs Dach und eine Zweitbatterie, die von der Fahrzeugbatterie durch ein Trenn-Relais abgekoppelt ist. Sonst stehst du iwann da und die Karre springt nicht mehr an, weil die nicht mehr neue Batterie tagsüber leer-geprobt wurde. LED-Beleuchtung sollte selbstverständlich sein.
Man kann sich auch im Vorfeld überlegen, ob nicht zuverlässig 230V zur Verfügung stehen. Das wäre die einfachste und preisgünstigste Lösung. Heizung, Licht, Verstärker, dazu kann man parallel eine Zusatz-Batterie laden. Ein kleiner Heizlüfter kostet einen Bruchteil einer Gas-Heizung und ist wartungsfrei.

Eine Gasanlage ist eine tolle Sache, aber für einen Laien kaum selbst zu bauen. Ich habe schon genügend explodierte Gaskästen gesehen; glaub mir, das will kein Mensch - schon gar nicht wenn man die Verantwortung für Schüler trägt.
Allerdings ist eine Heizung, wenn man keine 230V zur Verfügung hat, nur mit Gas möglich. Idealerweise ist das eine Gebläse-Heizung, die kostet zwar mehr, aber verteilt die Wärme gleichmäßig im Fahrzeug, auch an den Füßen.
An diese Gasanlage hängt man dann natürlich auch den Kühlschrank und den Kocher. Dann bist du wirklich autark.

Der Vollständigkeit halber sollte man noch Fahrzeug-Standheizungen erwähnen. Mir ist aber kein System bekannt, dass (bezahlbar) dauerhaft und unkompliziert läuft. Ich lasse mich da gerne eines Bessern belehren.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß3.489
Ausbau 3:
Schallschutz
Egal, was du machst: Es wird draußen immer zu hören sein! Überleg dir gut, ob das für dich, deine Schüler und deine Umwelt ok ist. Das ist nur so ein Gedanke... nicht jeder Schüler fühlt sich wohl, wenn er nicht weiß, wer draußen zuhört, wie man sich innen die Finger verknotet.
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es für angehende Rocker attraktiv ist, mit Kopfhörer unterrichtet zu werden.
Aber wie gesagt: Nur so ein Gedanke; du hast da auf jeden Fall mehr Erfahrung.
 
markus_setzer

markus_setzer

Well-Known Member
Bassix
ß20.570
Moin, ich hab eine Schnapsidee, vielleicht wird sie ja Wirklichkeit...

Ich will mir einen Sprinter so umbauen, dass ich darin Gitarre und Bass Unterricht geben kann.
Grundlage sind die Umbauten die ich aus Vanlife Videos kenne.

Was haltet ihr von der Idee und wie bekomme ich sowas am besten umgesetzt?

Welchen Transporter, welche Höhe, welche Einrichtung etc. sind aktuelle Fragen die ich mir stelle. Ich darf bis 3,5t fahren.

Ich will es so bauen dass ich auch unkompliziert damit in Urlaub fahren kann.

Wärmedämmung, Standheizung, Waschbecken sollten definitiv verbaut werden.

Freu mich auf Anregungen :-)
Geile Idee! So muss man auf Corona reagieren! Klasse! 👍🏻😉
 
Ochsenblut

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß95.330
Ich würde mir einen Camper kaufen (auf Ducato-Basis z.B.) und ihn für den Unterricht ein wenig herrichten. Ein Wohnwagen ist da eigentlich noch besser und viel günstiger, aber da hast dann immer das Stellplatzproblem.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß3.489
Geile Idee! So muss man auf Corona reagieren! Klasse! 👍🏻😉
Hallo Markus, ich finde deine positive Reaktion und dein "Vorwärts-"Denken sehr erfrischend, aaaaber...

ich würde mein Kind niemals zu Corona-Zeiten in einen geschlossenen Unterrichtsraum von 5-10 Kubikmeter Luftvolumen lassen, wenn ich weiß, dass er alle Stunde von einer anderen fremden Person durchatmet wird. Ein Hygiene-Konzept kann hier nicht funktionieren.

Die Idee ist super, aber nicht zu Zeiten einer Pandemie. Sorry, meine Meinung.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.733
Halt dich doch mal an die Kollegen vom Rockmobil, falls du das noch nicht getan hast. Die machen das Ganze ja schließlich schon ein paar Jahre und haben sicher einiges an Erfahrungen hierzu. Glaube Strom beziehen die meistens extern, keine Ahnung ob die auch eine eigene Stromversorgung haben, falls das mal nicht geht.
Ja, die haben immer Landstrom. Ich kenn die gut, bin da schon mitgefahren.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.733
Hallo Markus, ich finde deine positive Reaktion und dein "Vorwärts-"Denken sehr erfrischend, aaaaber...

ich würde mein Kind niemals zu Corona-Zeiten in einen geschlossenen Unterrichtsraum von 5-10 Kubikmeter Luftvolumen lassen, wenn ich weiß, dass er alle Stunde von einer anderen fremden Person durchatmet wird. Ein Hygiene-Konzept kann hier nicht funktionieren.

Die Idee ist super, aber nicht zu Zeiten einer Pandemie. Sorry, meine Meinung.
Ist auch eher post-Corona gedacht. Denke mal dass nächsten Sommer Corona erledigt ist.
Allerdings lässt sich gerade für so einen Bus eigentlich gut was machen in puncto Hygiene. Man könnte bspw. die Räume komplett voneinander trennen.
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.733
Ausbau 3:
Schallschutz
Egal, was du machst: Es wird draußen immer zu hören sein! Überleg dir gut, ob das für dich, deine Schüler und deine Umwelt ok ist. Das ist nur so ein Gedanke... nicht jeder Schüler fühlt sich wohl, wenn er nicht weiß, wer draußen zuhört, wie man sich innen die Finger verknotet.
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es für angehende Rocker attraktiv ist, mit Kopfhörer unterrichtet zu werden.
Aber wie gesagt: Nur so ein Gedanke; du hast da auf jeden Fall mehr Erfahrung.
Das sind sehr gute Tipps! Vielen Dank!
 
EADG

EADG

schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß25.961
Ich frage zunächst mal nach den Instrumenten, die in der Mukkebude (schöner Name :-)) unterrichten möchtest. Aber selbst für E-Bass sollte eine vernünftige Stehhöhe schon da sein. 1,80m ist da meiner Ansicht nach nicht viel.

@bassilisk hat zum WoMo-Ausbau eigentlich schon alles gesagt. Knackpunkte sind Wärmedämmung in Verbindung mit Tauwasseranfall und Schalldämmung.

Die Tatsache, dass ein VW Bus, Ducato, Sprinter oder was auch immer nun mal eine außen liegende dampfdichte Schicht hat, nämlich das Blech, bedeutet, dass du die Wärmedämmung innen wirksam gegen Dampf absperren musst. Fehler in der Ausführung führen zu Schimmel und Rost.

Eine wirksame Schalldämmung bekommst du nur mit einer hohen Masse hin, was nicht unbedingt im Sinne eines Wohn- oder Musikmobils ist wegen der Trägheit derselben.

Trotzdem finde ich die Idee, mit der Mukkebude auf dem Dorfplatz zu stehen gut. Vielleicht ist es das Beste, wenn du feste Stellplätze mit Stromanschluss und Musiklaustärkentoleranz hast. Wenn du das gewerblich machst, kannst du dich meiner Ansicht nach sowieso nicht einfach irgendwo hin stellen.
:bier:
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß44.657
Ciao @bassilisk
Der Vollständigkeit halber sollte man noch Fahrzeug-Standheizungen erwähnen. Mir ist aber kein System bekannt, dass (bezahlbar) dauerhaft und unkompliziert läuft. Ich lasse mich da gerne eines Bessern belehren.
meine programmier- und fernbedienbare SH ist von Webasto und nun genau 20 Jahre alt. Ausser einer Glühkerze und einem Verdampfervlies musste ich da noch nichts tauschen. Allerdings sind die alten Webastodinger nicht wahnsinnig Energieeffizient...

Gruss
claudio
 
ChristophKammer

ChristophKammer

Well-Known Member
Bassix
ß5.643
Das mit den leicht verranzten Wohnwagen am Rande des Industriegebiets kenne ich eher von sehr speziellen Gewerbetreibenden ....

Spaß bei Seite: das ist gewerblich. Da müssen jede Menge Vorschriften eingehalten werden. Selbstverständlich kann man im eigenen Proberaum oder zu Hause "schwarz" unterrichten, da kräht kein Hahn nach, aber in einem Bulli auf öffentlichen Plätzen? Frag´ mal den Hühnerfuzzi nach seinen Auflagen.

Nur so´n Gedanke.
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß44.657
Da isser, 5,5k€, erstaunlich wenig Rost 2007, 158.000km.
Bin noch am überlegen.

Anhang anzeigen 435408
welche Maschine und welches Getriebe ist da drin?

Und: unbedingt unter die Seitenverkleidungen gucken, da gammeln die gerne! Ansonsten sind die W906 relativ unauffällig. Aber ich würde den auch von unten, hinter dem Kühler und hinter der hinteren Pralleiste angucken, ob der (wie viele Lastesel) nicht mal einen Treffer auf der Baustelle gehabt hat und gestaucht ist.

Gruss
claudio
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.733
welche Maschine und welches Getriebe ist da drin?

Und: unbedingt unter die Seitenverkleidungen gucken, da gammeln die gerne! Ansonsten sind die W906 relativ unauffällig. Aber ich würde den auch von unten, hinter dem Kühler und hinter der hinteren Pralleiste angucken, ob der (wie viele Lastesel) nicht mal einen Treffer auf der Baustelle gehabt hat und gestaucht ist.

Gruss
claudio
Flugrost um die Seitenverkleidung wurde im Juli gemacht, neu lackiert und mit Rostschutzlack behandelt. Ich werd aber nochmal die Clips von innen mit Silikon o.ä. abdichten. Es gibt ein paar Kleinigkeiten zu machen, aber der Besitzer ist nachdem das angesprochen wurde auch mit dem Preis runter. Ist der 2,2L drin mit 1x Turbo, 5Gang
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß44.657
Ciao @f_luxus
Flugrost um die Seitenverkleidung wurde im Juli gemacht, neu lackiert und mit Rostschutzlack behandelt. Ich werd aber nochmal die Clips von innen mit Silikon o.ä. abdichten. Es gibt ein paar Kleinigkeiten zu machen, aber der Besitzer ist nachdem das angesprochen wurde auch mit dem Preis runter. Ist der 2,2L drin mit 1x Turbo
ist eben leider oft nicht nur Flugrost. In den Falzen unter den Plastikverkleidungen sammelt sich im Winter gerne Salzwasser und kann da nicht mehr weg. Das kann richtig gammeln, lieber nochmals reingucken ;-)

Ist also ein 311 oder 313 CDI, 6-Gang Schalter, die OM646 Vierzylinder Reihenmotoren sind ziemlich langlebig und zuverlässig, wenn sie auch immer gerne ein wenig Öl schiffen. 160tausend in 13 Jahren ist ja eher ein Kurzstreckenfahrzeug, da sollte man sich auch schnell die Steuerkette anhören ob sie rasselt, obwohl diese bei Nutzfahrzeugen ja vom Werk verstärkt wurde.

Bei Rasern können zwar die Lader hochgehen, aber man weiss ja, dass ein Turbo für ein langes Leben immer warm- und kaltgefahren werden muss. Und bitte auch kein Chiptuning, das mögen die Motoren nicht so...

Gruss
claudio
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.733
Ist ein 211 (87kW) 5 Gang. Mein Schrauber hatte den schon bei sich wegen der Hintertür und der hatte im Sommer auch die Rostvorsorge gemacht. Der ist gelernter Schweißer und hat mir gesagt dass da nix durchgerostet ist. Der hat eine Standheizung, die scheinbar auch genutzt wurde. Ich gucke mir das nächste Woche nochmal an und werd auf die angesprochenen Probleme achten. Danke ! :-)
Alles gut :-)
 
 

Oben Unten