MS-TrueBypass - integrierter True Bypass Mod für das MS-60B

  • Ersteller lazarus_04
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    bypass ms-60b true truebypass
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Das MS-60B von Zoom, wer kennt es nicht?! :-)


Ich persönlich finde, dass das Gerät für Gimmicks ganz gut geeignet ist. (Ein Wah mal hier, ein Synth dort) Für den Dauerbetrieb fehlt es dann noch an Klangqualität. Umso ärgerlicher ist es, dass man das MS-60B eigentlich nicht ohne TrueBypass Looper betreiben kann, denn selbst im "Bypass-Modus" wird das Signal durch das Gerät hörbar verschlechtert.

Also: Was macht man als Bastler? Erstmal aufschrauben dat Ding! :D


An sich ist das Gerät schon recht voll, aber ganz oben über den Buchsen war noch etwas Platz. Also habe ich nachgedacht, entworfen, nachgemessen und getestet. Intern läuft das MS-60B mit 3,3V, die über einen Schaltregler bereitgestellt werden. Natürlich könnte man an die 9V Buchse zwei Kabel löten und direkt damit die neue Schaltung versorgen, aber dann kann man das Gerät nicht mehr per USB oder Batterien betreiben. :-/ Also flugs einen logischen Punkt an der Platine mit 3,3V-Potential gesucht... Ich habe mich für die unbestückte Programmier-Schnittstelle entschieden, da dort direkt Kabel angelötet werden könnten. Der direkt danebenliegende 100µF Kondensator wäre auch eine Option gewesen. Um zu testen, ob der Schaltregler die Belastung aushält, habe ich dann einen 47 Ohm Widerstand (circa der Spulenwiderstand eines 3,3V Relais) zwischen 3,3V und GND gelötet und gewartet. Die Spule des Schaltregler - bisher handwarm - wurde jetzt circa 10-15 Grad wärmer. Das ist noch im Rahmen. :stolz:Anschließend habe ich Bursts getestet; also vielfach die Last dazu und wieder weg geschaltet. Das alles hat weder den Schaltregler noch die dahinter liegende Elektronik aus dem Takt gebracht. Das klingt schon mal gut! |) Natürlich hätt' ich noch weitere Tests und Analysen machen können, aber die Infos haben mir für meine Zwecke gereicht. Der Effekt kosten ja "nur" 95€. ;-)

Ran ans Design/Layout:

Das Ganze hat mehrere Tage gedauert... nicht das Layout selbst, aber das Gedanken machen. Ich lege gerne Arbeit zur Seite und denke nur darüber nach, so komme ich oft auf Lösungen, auf die ich sonst nicht gekommen wäre.

Das MS-60B hat m.W.n. keine Funktion, die einen "doppel-tap" benötigt, außerdem brauche zumindest ich den R-Output nie! Deshalb kam die Idee auf, den Fußtaster extra mit einem µC (Mikrocontroller) zu überwachen. Kommt ein Doppeltap, wird wird umgeschaltet. Zusätzlich kann man Extern an den vormals rechten Anschluss einen Fußschalter anschließen.

Also gelayoutet, programmiert, gebastelt und TADA:
116559-23d12bee731f5da330bbf475a5ca6e2b.jpg
die Platine unbestückt

116560-805eda708edaa2ea74fea3d705e55953.jpg
116561-68c29e18bff92891f7f7cb8139b58be9.jpg
116562-efa276aeaeb111b78e73e0b6d1ae4f04.jpg
fertig verkabelt
116563-0e81ed463740706a3b199cf1e7873320.jpg
116564-e57c1b58d8ccde2549cbbbb18d1f052c.jpg
116565-ec1759ca6fa145b97bf9b2d2c5dced1f.jpg

116566-4e1643754d2b067d8f5a0f4e0e4900ff.jpg
116567-340b7288476ec54ea72d1b625d6b8273.jpg
116568-a728976de1c3e0e316efbe0b46c1cde6.jpg
Die obere LED zeigt den Zustand des Relais an.

Der Live-Test folgt. :-) Ich bin echt gespannt. Endlich kann ich das Teil live nutzen!

http://schalltechnik04.de/de/anleitungen/ms-truebypass
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Ich stell mich gerne als Betaaufbautester zur Verfügung. [¦)]
Allerdings ohne R-Buchse, da ich die schon ab und zu (miss)brauche.
Ich weiß wirklich nicht, ob das zum Selbstbau taugt. :I Also du bekommst das Sicher hin, aber für den "normalen" Nutzer ist das doch recht kompliziert.

Man muss:
-Gewinde schneiden,
-Leiterbahnen auftrennen,
-mit Folienkabeln hantieren,
-und sehr sauber arbeiten.
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß63.360
Ich weiß wirklich nicht, ob das zum Selbstbau taugt. :I Also du bekommst das Sicher hin, aber für den "normalen" Nutzer ist das doch recht kompliziert.

Man muss:
-Gewinde schneiden,
-Leiterbahnen auftrennen,
-mit Folienkabeln hantieren,
-und sehr sauber arbeiten.
Ja,
ja, sogar wenn ich es nicht will.
Ja, meine Lötlampe kann die sogar wieder verschweißen. Zu einem schönen Klumpen.
Aber sauber arbeiten kann ich nicht...:I
:bier:
 
Ochsenblut

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß89.976
Zu schade, dass das Ding bei mir "immer an" ist. Vielleicht kannst du den Mod ja für das B3 umrüsten, da ist ein True Bypass bitter nötig.
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Zu schade, dass das Ding bei mir "immer an" ist. Vielleicht kannst du den Mod ja für das B3 umrüsten, da ist ein True Bypass bitter nötig.
Oh ja, fürs B3 !!
Gehen würde das sicherlich. Der Bypass beim B3 ist gefühlt ja noch schlechter, als beim MS-60B.

Aber das B3 ist auch als kompletter Floorboardersatz gedacht. Mit True Bypass würde dann auch die DI-Funktionalität wegfallen.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Ich hätte da eine Frage:
wäre es möglich den Fußtaster nicht mit Doppletap zu versehen und den Bypass nur extern über einen an der R Buchse angeschlossenen Fußschalter zu bedienen?

Dann wäre es möglich im Bypass Zustand sich ein Preset auszusuchen und dann erst die Kiste zu aktivieren.
Oder geht das auch wenn der interne Fußtaster überwacht wird?

Buuuummmmm,
Paul
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Ich hätte da eine Frage:
wäre es möglich den Fußtaster nicht mit Doppletap zu versehen und den Bypass nur extern über einen an der R Buchse angeschlossenen Fußschalter zu bedienen?
Klar auch das geht! Ich hab nur beide Optionen gewählt, um zu experimentieren. Beispielsweise lässt sich extern auch nur ein Taster anschließen um eine Momentary-Funktion zu ermöglichen.

Dann wäre es möglich im Bypass Zustand sich ein Preset auszusuchen und dann erst die Kiste zu aktivieren.
Oder geht das auch wenn der interne Fußtaster überwacht wird
Das geht über beide Fußschalter. Das Gerät bleibt im truebypass-modus noch voll aktiv, nur das Signal wird "überbrückt". Der Doppeltap ist wie beim Computer zu verstehen. Du kannst den internen Fußschalter weiterhin normal verwenden, nur wenn du zweimal (schnell genug) taps wechselt der Zustand des Relais.

Edit: das sieht du auch im vorletzten Bild. Das Gerät und der gezeigte Effekt sind aktiv, aber das Relais ist aus (grüne LED aus) und befindet sich somit im True Bypass.
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Wo finde ich diesen Modus? Alle bisher getesten Modi waren nach einem Doppel-Tap wieder im Ausgansmodus, daher unproblematisch.
 
Rossie Schroeder

Rossie Schroeder

Active Member
Bassix
ß6.800
Mann, super Respekt!
Ich hab das Ding auch zu Hause um ab und zu was auszzuchecken, wenn ich den passenden analogen Effekt nicht zur Hand habe.
Aufs Board hat es das Ding nie geschafft, genau wegen dem miesen Bypass.
Dabei geht der Chorus und der Flanger, wenn man ihn anpasst.
Den " Bausatz" würde ich direkt bei Dir oder dem " Online Händler bestellen.
Wollte eigentlich mich von ein paar Kisten trennen um Mal wieder auszusortieren was lange nicht im Einsatz war. Mit einem besseren BP würde das Ding doch glatt behalten.
P.S. die beschriebenen Tätigkeiten schocken mich nicht ;-).
Vielleicht gibts Du Dir ja einen Ruck :-)
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß7.464
Ich würde mir eines modden lassen und eines normal lassen... Hui wie geil!
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Funktioniert das auch im Weiterschaltmodus?
Ich meine da steppt der MS doch die Programme durch.
Das interessiert mich auch, deshalb auch meine frage weiter oben.
Ich habe im MS 60 immer so 5 - 10 Sounds die ich mir dann druchsteppe und raussuche.
Wichtig ist halt, das das Gerät währenddessen im bypass ist.
Da kann ich mir vorstellen, das es mit dem Doppeltap Probleme geben könnte.
Bis jetzt habe ich das mit einem Bypasslooper gemacht.

Ansonsten will ich die Mod haben. :-)

Buuuuummmmm,
Paul
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Das interessiert mich auch, deshalb auch meine frage weiter oben.
Ich habe im MS 60 immer so 5 - 10 Sounds die ich mir dann druchsteppe und raussuche.
Wichtig ist halt, das das Gerät währenddessen im bypass ist.
Da kann ich mir vorstellen, das es mit dem Doppeltap Probleme geben könnte.
Bis jetzt habe ich das mit einem Bypasslooper gemacht.

Ansonsten will ich die Mod haben. :-)

Buuuuummmmm,
Paul
Ich hab jetzt doch glatt die Anleitung durchgeschaut. Ihr beide meint die A/B-Patch Funktion? Richtig?

Ja verstehe. Das kannte ich bisher nicht!

Die Funktion ist in Verbindung mit dem Doppeltap nicht nutzbar. Dann müsste man auf den externen (R-Out) Footswitch ausweichen.
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß63.360
Neues von der MS60B Front. Julian war fleißig und hatte mir einen Bausatz zur Verfügung gestellt. Und er hat gleich wieder eine super Anleitung mit dazu gebracht. Alleine schon die Bilder (weil der Text war noch nicht fertig) haben ausgereicht, das ich das ganze zusammen und einbauen könnte.
Der Aufbau ist zwar nicht trivial, man braucht eine ruhige Hand und man muss schon löten können. Auch ein Messgerät sollte man bedienen können. Der Metallbearbeitungsteil ist eher trivial. Ein Loch muss man bohren und 2 kleine Gewinde schneiden. Ich habe mich aus optischen Gründen gegen die LED über der Buchse entschieden sondern quasi symmetrisch gegenüber der roten. Das geht, aber leider ist mir da der Bohrer verrutscht. Naja, sieht man nur wenn man's weis.
Ich habe mich dafür entschieden sowohl die rechte Buchse wie auch mit dem Doppeltap zu arbeiten.
Warum? Für größere Sachen hab ich genug Platz auf dem Board für eine extra Taster. Bei kleinen Gig nehme ich aber manchmal nur das MS mit. Und schalte nur einen Effekt. Da ist der Doppeltap wichtig. Nun gab es aber ein Problem:
Ich hätte da eine Frage:
wäre es möglich den Fußtaster nicht mit Doppletap zu versehen und den Bypass nur extern über einen an der R Buchse angeschlossenen Fußschalter zu bedienen?

Dann wäre es möglich im Bypass Zustand sich ein Preset auszusuchen und dann erst die Kiste zu aktivieren.
Oder geht das auch wenn der interne Fußtaster überwacht wird?

Buuuummmmm,
Paul
Und diese Funktion brauche ich gerade auf dem größeren Brett, mit dem externen Schalter. Da muss ich teilweise durch mehrere Effektketten durchschalten. Und da stört der Doppeltap gewaltig. Denn gleichzeitig schaltet der auch die Ketten durch.
Einfache Lösung für mich: sobald einmal über den externen Taster geschaltet wurde, wird der interne Doppeltap deaktiviert. Julian hat die Erweiterung schnell in die Software gegossen und ich konnte das heute direkt probieren. So macht das richtig Sinn. Bei den großen Sachen, wo ich die mehreren Effektketten brauche, nehme ich einfach den externen Schalter für den Bypass und kann jetzt einfach mit dem MS Taste schnell durch meine Programme steppen. Ohne ungewollt den Bypass zu aktivieren.
Soundtechnisch kann ich nix sagen, denn der Bypass tut was er soll. Eine Beeinflussung im Bypass konnte ich nicht mehr feststellen, und das Relais schaltet im eingebauten Zustand fast lautlos.
Ich bin voll zufrieden.
:great: Danke Julian, super gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß7.464
Ich hab jetzt auch ein zweites MS60B und vor es zu modden, ist das jetzt eigentlich ein True Bypass oder gebuffert?
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Vielen Dank! Für das Review. :-) Die Anleitung ist jetzt auch öffentlich. Ich werde dort in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder zur besseren Erkennbarkeit mit Pfeilen versehen, aber das sind jetzt nur noch Kleinigkeiten.

Was das Verhalten betrifft - so denke ich - ist Willies' Version schon sehr gut durchdacht. Nochmal als Erklärung: Sobald ein externen Fußschalter (Taster) erkannt wird, führen fortan alle Doppel-Taps am internen Fußschalter nicht zum Schalten in den/aus dem Bypass.
(Wird das Geräts neu gestartet, sind wieder beide Schaltmöglichkeiten aktiviert.)

Ich hab jetzt auch ein zweites MS60B und vor es zu modden, ist das jetzt eigentlich ein True Bypass oder gebuffert?
Hmmm? Wäre es nicht Verpackungsschwindel, wenn der Mod MS-TrueBypass heißt, aber nur Buffered wäre?! :gruebel:

nene... True Bypass heißt: True Bypass
 
 

Oben Unten