Musiker gesucht für fettes Videoprojekt

U

User79091

Guest
Hallo,


wenn ich sage "fett" ist damit nicht gemeint dass eine ungeheure finanzielle Vergütung ansteht. Noch muss ich leider sagen dass es dafür eine ordentliche künstlerische Gegenleistung gibt, die sich auch auszahlen kann. Schon lange steht auf meiner persönlichen Produktionsliste eine eigene Coverversion des Songs "Das Leben" von Udo Lindenberg.

Nachdem ich nun eine einzigartige Idee für ein Video dafür entwickelte ist es soweit. Ich kann auf Musikersuche gehen. Um einen Anreiz zu schaffen, einen Bassisten, Gitarristen und Keyboarder (Pianisten) vom Projekt zu überzeugen, erkläre ich kurz das Vorhaben.

Wohl jeder hier hörte oder beteiligte sich am Hype um "FaceApp". Wenige Tage nach meiner Begeisterung für diese Software bekam ich den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf diese für Videos zu nutzen. Und ich habe eine außergewöhnliche Methode entwickelt, die mir ermöglicht das tun zu können. Die herausragende Qualität der App, sowohl auflösungstechnisch als auch in Hinblick auf Authentizität des Ergebnisses sind nun mit meinem Plan das Lied "Das Leben" zu covern vereinbar geworden.

Die Produktion läuft bereits. Inhalt des Musikvideos werden allerhand hochrangige deutsche Prominente sein, aus Musik, Film, Comedy und Politik, die in meinem Video innerhalb eines Fernsehmonitors im "Zappingmodus" wie nach einer Zeitreise zu sehen sind.

Dabei die Botschaft in Einklang zum Songtext: Wer sich für alt hielt, erkennt nach diesem Video wie jung er ist und voller Möglichkeiten.

Ich hoffe hier findet sich jemand der mitwirken möchte. Denn das Video wird gigantisch! Man kann davon ausgehen, aufgrund der Qualität des Ergebnisses FaceApp auf meine Weise für Videoproduktion zu verwenden, dass so gut wie alle Prominenten die in meinem Video vorkommen es sehen werden. Denn wer will nicht ein Video sehen, dass zeigt, wie man in 30 -
50 Jahren aussehen könnte?

Beim statischen Bild war das aufgrund der App ein weltweiter Riesenhype. Aber was passiert, wenn das Ergebnis in bewegtem Bild mit bekannten Gesichtern auftaucht mit einem ordentlich produzierten Song der zum Kontext passt?

Hier findet ihr meine derzeitige Version, die zwar voll instrumentiert ist, aber noch viel zu leer. Es sollen also die Spuren durch bessere ersetzt werden um die Musikalität zu erhöhen.

https://workupload.com/file/ZFW8ShcL

Zur Demonstration wie die Arbeit daran wäre gibt es hier noch eine zusätzliche Variante ausschließlich mit Vocals, Piano und Drums.

https://workupload.com/file/yRgUF3Z2
 

An- und Verkauf

Well-Known Member
Bassix
ß7.174
Die Produktion läuft bereits. Inhalt des Musikvideos werden allerhand hochrangige deutsche Prominente sein, aus Musik, Film, Comedy und Politik, die in meinem Video innerhalb eines Fernsehmonitors im "Zappingmodus" wie nach einer Zeitreise zu sehen sind.
Ich darf davon ausgehen, dass du mit den gezeigten Personen sämtliche Bildrechte geklärt hast?

Schon lange steht auf meiner persönlichen Produktionsliste eine eigene Coverversion des Songs "Das Leben" von Udo Lindenberg.
Und mit Udo Underberg und Steffi Stefan ist auch alles geklärt?

wenn ich sage "fett" ist damit nicht gemeint dass eine ungeheure finanzielle Vergütung ansteht. Noch muss ich leider sagen dass es dafür eine ordentliche künstlerische Gegenleistung gibt, die sich auch auszahlen kann.
Also Geld gibt´s nicht und eine künstlerische Gegenleistung, einen geldwerten Vorteil, auch nicht? Ich nenne das Amateurproduktion. Dieser Begriff hat mit der Qualität der Produktion nicht das geringste zu tun, ich kenne sehr viele künstlerisch sehr gute Amateurproduktionen. Es bedeutet aber, dass das Unterfangen wirtschaftlich auf ziemlich wackeligen Füßen daherkommt. Das bringt ein paar Likes auf youtube, that´s it. Ich wünsche dir, dass sich genügend Leute finden, die mit Likes ihre Miete zahlen können.

Für ´ne Tüte Popcorn wiederum würde ich alles machen!!!!!!!!!!!!
 
U

User79091

Guest
Natürlich habe ich nicht ein einziges Bildrecht. Aber wen juckt das? Ich mach es einfach. Wenn das Ergebnis gut wird und das wird es, dann ist das ein Einstieg in die Welt der deutschen Prominenz.

Hier geht es um die waghalsige Performance eines Sängers, der sich nicht durch Formalitäten aufhalten lässt. Darum kann man sich danach kümmern.

Wer also seine eigene Prominenz demnächst mit Beteiligung an einer "Amateurproduktion" (der Begriff impliziert sehr wohl einen Qualitätsproblem und ist meiner Meinung nach in der Kunst unzulässig wenn damit gemeint ist, dass etwas wenig gekostet hat), steigen will, sollte hier mitmachen.

So wie du den Begriff "Amateurproduktion" verwendest kannst du ihn auch gleich weglassen. Am Ende zählt die Power des Werkes. Nicht die der Kosten. Außerdem geht es hier genau darum. Aus wenig ein Maximum rausholen.

Wem das zu heiß ist oder wer sich nicht traut, verpasst hier einen Zug.

Das Ding wird einschlagen. Ich sehe es schon auf bild.de.
 
  • Haha
Reaktionen: fmm
U

User79091

Guest
Mit "Noch muss ich leider sagen dass es dafür eine ordentliche künstlerische Gegenleistung gibt, die sich auch auszahlen kann. " ist nicht "weder" "noch" gemeint.

Sondern ein zeitliches "noch". Eine künstlerische Gegenleistung liegt in der Natur der Idee und der Qualität meines Gesangs.
 
U

User79091

Guest
An und Verkauf, statt persönlich zu werden, und Mutmaßungen anzustellen trau dich doch mal was interessantes wie dieses Ding.

Das was du Reflexion nennst ist Zweifeln.
Nicht mein Fachgebiet. Also mitmachen oder weiterziehen.
 
U

User79091

Guest
Die beißende Ironie verrät viel über Frust und Zweifel. Nicht mein Problem.
 
Natürlich habe ich nicht ein einziges Bildrecht. Aber wen juckt das? Ich mach es einfach. Wenn das Ergebnis gut wird und das wird es, dann ist das ein Einstieg in die Welt der deutschen Prominenz.


Hier geht es um die waghalsige Performance eines Sängers, der sich nicht durch Formalitäten aufhalten lässt. Darum kann man sich danach kümmern.
Also wenn Du so viel Kohle hast wie Du singst wird das...,interessant.

Ich sehe es schon auf bild.de.
Unbedingt.
 
U

User79091

Guest
Wie kann sich ein Musiker nur freiwillig so negativ in der Öffentlichkeit zu einem Projekt äußern und sich dabei professionell vorkommen?

Zu behaupten ich singe schlecht ist der Gipfel der Peinlichkeit. Im Gegensatz zu Leuten hier die Zeit haben und investieren nur um ihren Neid zu präsentieren werde ich durch meine Power die Musikelite ansteuern um dazu zu gehören.

Beobachtet meine Karriere. Sie spiegelt eure Einstellung. Bis demnächst.
 
Wie kann sich ein Musiker nur freiwillig so negativ in der Öffentlichkeit zu einem Projekt äußern und sich dabei professionell vorkommen?
Hat mich halt Keiner gezwungen.

Zu behaupten ich singe schlecht ist der Gipfel der Peinlichkeit. Im Gegensatz zu Leuten hier die Zeit haben und investieren nur um ihren Neid zu präsentieren werde ich durch meine Power die Musikelite ansteuern um dazu zu gehören.
Uff, da ist mir vor Schreck die Grand Fine de Claire vom Teller gerutscht (Für die Gillardeau reicht es noch nicht, da bist Du ja bald dran)


Beobachtet meine Karriere. Sie spiegelt eure Einstellung. Bis demnächst.
Alles klar, ich werde mal die Augen nach Dave Midnight offen halten. Ich habe mir eine Kalender-Erinnerung für August 2020 eingetragen. Dann hole ich hier den Thread wieder hoch um der neuen Elite zu huldigen.
 
U

User79091

Guest
Ich hab's versucht. Aber es stellt sich mehr und mehr heraus dass in diesen Scheißforen nur noch Idioten rumhängen.
 
Oben