Need Help ! Bass dreht durch...

crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß43.569
Vielleicht ein Deuce Steg!?
Lea Randella empfiehlt die ja.
Sehen komisch aus, scheinen aber stabil zu sein.
 
fox32

fox32

Active Member
Bassix
ß5.094
Hallo crocoolli,

schön das der Stegfuß wieder richtig rum auf der Decke liegt. Der Steg soll voll aufliegen. Da darf kein Blatt Papier zwischen passen. Sonst kannst Du die Decke beschädigen.
Schaust Du hier

Meine Persönliche Erfahrung zu Piezos im Stegflügel ist. Der PU muss stramm sitzen. Lieber fester als lose. Gern darf die Fläche ballig sein, nicht eben und schon gar nicht hohl.
Jegliche Unterfütterung (Funierholz oder Papier) kann helfen, dämpft aber den Klang. Nur ein gut eingepasster Piezo klingt gut.
Vom Stegfuß nehme ich möglichst wenig Material (Holz) weg. Man stellt den Druck auf den PU mit dem Stegflügel her. Dabei spielt es keiner Rolle ob das Gehäuse vom PU aus Holz oder Metall ist.
Schaust Du hier
 
LaFaro

LaFaro

Back to Bass
Bassix
ß41.526
also wenn der Steg wirklich so "weich" ist, dass er da nachgibt, würde ich auch über einen neuen nachdenken... ist zwar nicht unaufwändig, den anzupassen, aber das lohnt sich in der Regel...
mit einem Deuce-Steg dürftest du das "Andruck-Problem" nicht mehr haben.. aber du hast Recht... komisch sehen die schon aus...:-P und ich weiß auch nicht, ob und wie die funktionieren... und billiger als ein normaler Steg sind sie vermutlich auch nicht...
1617455036114.png
 
Zuletzt bearbeitet:
fox32

fox32

Active Member
Bassix
ß5.094
Ein Deuce-Steg wäre nix für mich. Dem fehlen die Löcher unter den Saiten. Ich kann es nicht erklären, aber eine Steg, bei dem eine Bohrung unter der Saite fehlt klingt nicht...
 
crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß43.569
@fox32 :

Das ist mir klar, nur egal was ich mache, der Steg kippt leicht nach vorne....der Spalt ist immer da.
Mist!
 
fox32

fox32

Active Member
Bassix
ß5.094
@fox32 :

Das ist mir klar, nur egal was ich mache, der Steg kippt leicht nach vorne....der Spalt ist immer da.
Mist!
Ich finde das sehr ungewöhnlich, das der Steg mit einmal nicht mehr passt.
Kannst Du ausschließen das die Stegfüße vertauscht wurden?
Oder sind die Gwinderpassungen von den Stellschrauben einfach hin?
Eine Decke verzieht sich an sich nicht so schnell. Es sei den, der Stimmstock ist viel zu lang, bzw. falsch eingebaut.
Das ist schon alles sehr merkwürdig.
Auf jeden Fall würde ich den Steg bei dem Bassbauer reklamieren und mit ihm gemeinsamm schauen woran es liegt, das der Steg nicht mehr aufliegt und kippt.
So liefert man ein Bass nicht aus.
Wünsche Dir viel Glück...
 
crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß43.569
Vielleicht steht der Steg anders als vorher und es passt nicht mehr mit der Druckverteilung..?!?! Ist das so ein Piezo mit 2 Elementen, die zwischen die Stegflügel geklemmt werden?
Das wars anscheinend.....
Normalerweise befinden sich die Stegfüsse doch in der Mitte der F- Löcher.
Das war auch vorher so.
Nun habe ich den Steg versuchsweise nen knappen cm nach vorne geschoben und es klingt wieder und Steg kippelt nicht mehr....
Verrückt, im wahrsten Sinne des Wortes 😅👍

Danke für die Tipps!
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
...mal so nachgefragt, als "nicht-mehr-Kontrabassist":
Warum bohrt man nicht ein dünnes Loch in den Stegflügel (oder Stegfuß) und dreht eine Madenschraube hinein, mit der man den Druck auf den Piezo einstellen kann? Kann man ja mal ausprobieren, bevor ein neuer Steg fällig wird, oder?
IMG_20210406_093349.jpg
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß9.269
...mal so nachgefragt, als "nicht-mehr-Kontrabassist":
Warum bohrt man nicht ein dünnes Loch in den Stegflügel (oder Stegfuß) und dreht eine Madenschraube hinein, mit der man den Druck auf den Piezo einstellen kann? Kann man ja mal ausprobieren, bevor ein neuer Steg fällig wird, oder?
Anhang anzeigen 478518
Oder man holt sich ein anständiges PU System, den Bassbalsereit z.B. da hat man all diese Probleme nicht ;-)
 
crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß43.569
Bin für Tipps immer dankbar!😎👍
Suche ich mal....

Nur, so für Rockabilly Slap macht der Shadow eigentlich einen guten Job.
 
crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß43.569
also wenn der Steg wirklich so "weich" ist, dass er da nachgibt, würde ich auch über einen neuen nachdenken... ist zwar nicht unaufwändig, den anzupassen, aber das lohnt sich in der Regel...
mit einem Deuce-Steg dürftest du das "Andruck-Problem" nicht mehr haben.. aber du hast Recht... komisch sehen die schon aus...:-P und ich weiß auch nicht, ob und wie die funktionieren... und billiger als ein normaler Steg sind sie vermutlich auch nicht...
Anhang anzeigen 477558
300 Dollar + Versand aus USA + Zoll.
Hatte den Kollegen mal angeschrieben
Ich weiß nicht.......🤔
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß99.290
Ich komme mit dem doppelten Shadow prima klar bisher. Meine Abnehmer sitzen so stramm wie es nur geht. Hab den Steg nur soweit aufgefeilt, bis ich sie nur mir viel Druck so nach und nach reindrehen (immer hin und her und dabei drücken) konnte. Die Teile brauchen ordentlich Druck.

Besorg dir mal ne Fühlerlehre. Damit kannst du prima prüfen wo was nicht richtig angepasst ist oder abkippt. Kosten nicht viel und sind sehr hilfreich.
 
tonedeaf

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß38.393
also kippt der Steg immer noch nach vorn?
wenn ja dann scheint da unter anderem Reibung im Spiel zu sein!
-> also jeweils eine Saite lockern,
dann einen weichen Bleistift nehmen und die Kerbe damit "einschmieren".

An solchen PU´s hab denke selber einen doppelten Shadow, hab ich den druck nie mit Pappe erhöht sondern mit Papier, bei mir hatten 1-4 Lagen immer geholfen.
Klar Furnier ist natürlich noch besser.

hoffe das hilft ein wenig....
 
 

Oben Unten