Neue Saiten für 5 Saiter gesucht

FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.846
Hallo Forum,

meinem Arbeitstier möchte ich zum einjährigen Geburtstag einen neuen Satz Saiten spendieren. Momentan spiele ich über Pyramid - Nickel plated Steel in folgender Konfiguration 50-65-85-105-126.

Mit dem Sound bin ich eigentlich ganz zufrieden, aber evtl habt ihr ja noch einen Tipp [;-)] Das Problem ist, dass die Saiten eigentlich recht lang sein müssen, da mein Bass a) Strings through (geht aber auch ohne), b) 35" Mensur und c) 5 Mechaniken in einer Reihe hat.... [URL]http://red-f-baesse.jimdo.com/2-low-b/[/url]

Soundtechnisch spiele ich über eine FMC 2128 mit Hartke HA3500 in einer Metallkapelle. Na ja, Druck und Knurr sollen die Saiten halt schon bringen. Aber ich denke, das ist ja selbstverständlich [:D]


Hat da wer eine tolle Empfehlung?

Schon mal Danke vorab
 
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.371
DR Saiten (speziell die LoRider) müssten von der Länge eigentlich passen, die sind für 35" auf jeden Fall brauchbar und kommen mir auch so recht lang vor wenn ich sie aus der Verpackung hole. Vom Sound her sollte das auch ganz gut passen, ich find die Rocken schon gut[^]
 
Shurocco

Shurocco

need some blisters on my fingers!
Bassix
ß1.353
ich spiel auf meinen Musicman / Sandberg Cali 5-Saiter Coco-Saiten der Stärke 45-65-85-105-125 ich glaube die gibts auch in Extralang. Neu klingen die für meine Ohren nicht so toll, da viele Höhenanteile und auch hohe Mitten. Nach paar Stunden oder mir runtergedrehter Höhenblende (aktiver Bass) gehts gut, und bald dann sehr sehr gut. Die Saiten halten sehr lange bei sehr gutem Klang + Pfund. Einen echten Preci-"Knurr" krieg ich aber nur aus meim Preci raus. Auf meiner Bandseite kann man derzeit noch nen Gig von uns anhören ("Free Downloads" rechts unten) da kannst in wirklich sehr sehr schlechter Tonqualität (auf C60-Tape aufgenommen...) hören wie der Sandberg damit klingt (bei "BF" mit und sonst überwiegend ohne Plek). Der fetten Bassdruck konnte nicht recorded werden, machmal mach ich Zerre an. Saiten gut für Plek + Finger. Ich slappe NIE.
Der weitere sehr große Vorteil von den Coco strings ist, sie fressen keine Bünde. Ich spielt die jetzt seit Jahren auch deswegen.
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.846
Zitat:Original erstellt von: Tomtom

Zitat:Original erstellt von: RockinCharly

Zitat:FRNAK

...Hat da wer eine tolle Empfehlung?...
Sie haben Post - nämlich 'ne PN. [8D]
Können wir an der Info teilhaben?
Er hatte mir das Angebot gemacht, einen Satz Saiten von ihm zu testen und bei gefallen über den Preis zu handeln [;-)]

Die DRs hatte ich auch schon mal im Kopf. Bei den Cocos muss ich erst mal schauen, aber schon mal Danke für die Tipps.

Ach ja, ich spiele eigentlich nur mit Finger, kein Slap, und der Bass ist mittlerweile im passiven Preci Modus hängengeblieben. (aktive El. aus und eben nur den vorderen PU)
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Wenn Du eh beim Precisound bist dürftest Du mit den D'Addario EXLs glücklich werden, und preiswert sind die auch noch...
 
Shurocco

Shurocco

need some blisters on my fingers!
Bassix
ß1.353
tja die D´Addario Nickel sind auch keine Fret-Fresser. Über die B-Saite kann ich aber nichts sagen, spiel die nur auf nem 4er . Die Coco-Strings holen raus was im Bass ist, viel eigenes Gewürz haben die für mich nich (eher ein eher modernerer Ton, der eben den Bass-Grundsound abbildet,was für meine Zwecke gut ist), sie sind aber straff. Die Dáddarios sind für meine Begriffe eher nicht so straff. Ernie Ball´s fressen Fret, alle davon, meine Erfahrung.
 
Blade5

Blade5

New Member
Bassix
ß241
Moin zusammen, ich spiele seit Jahren Warwick "Red Label" sind billig und haltbar !

Macht euch nicht mit den Saiten verrückt !

Blade5
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: Blade5

Moin zusammen, ich spiele seit Jahren Warwick "Red Label" sind billig und haltbar !
Sind sie, aber auch mit ner shyce Haptik[xx(].

D`Addario EXL kann ich für 5Saiter nur empfehlen, die passen vor allem eingespielt in meinen Ohren super für einen schön kräftigen Neck-PU Sound.
 
pernod

pernod

Klappspatensammler
Bassix
ß19.660
Zitat:Original erstellt von: Blade5

Moin zusammen, ich spiele seit Jahren Warwick "Red Label" sind billig und haltbar !

Macht euch nicht mit den Saiten verrückt !

Blade5
Die haben bei nicht mal 3 Wochen gehalten!
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.846
Zitat:

Macht euch nicht mit den Saiten verrückt !

Blade5

Sorry, aber den Kommentar kann ich so nicht stehen lassen. Immerhin gibt es durch die Saiten doch den mit am größten wahrnehmbaren Unterschied was den Sound angeht.

Jedenfalls mal Danke an alle welche mir einen Vorschlag gemacht haben. Werden mich dann demnächst dran machen und Eure Tipps vergleichen. [;-)]
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Zitat:Original erstellt von: Blade5

Macht euch nicht mit den Saiten verrückt !
Mach ich auch nicht. Trotzdem hol ich mir die passenden Reifen für mein Bassvehikel.

Einfacher kann man seinen Sound nicht verbessern, als mit anderen Saiten.
 
Karmakoma

Karmakoma

Member
Bassix
ß335
@FRNAK

Versuch mal die Marleaux Saiten.
Bei Soundland kosten die 34 und wenn du 3 Stück nimmst pro Satz 29.
Sind wirklich sehr feine Saiten, ähnlich den DR's schön ausgewogen mit
sehr guter Brillanz. Halten auch länger als die DR's.

edith: wegen der Länge müsste ich bei meinen noch mal nachsehen, falls interesse besteht ;-)

 
Zuletzt bearbeitet:
Karmakoma

Karmakoma

Member
Bassix
ß335
So hab mal die E - Saite nachgemessen: 96,5 cm vom unteren Knopfende bis zum Anfang der Ummantelung.
 
Zuletzt bearbeitet:
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.846
Ich glaube das reicht, die G Saite ist allerdings interessanter, die sollte so nen 1,2m haben (!) [:D]
 
Dschernges

Dschernges

Bahn frei, Abbelbrei!!!
Bassix
ß18.096
Hallo, welche Roundwounds passen klanglich gut zu einen 5-saitigen Jazzbass, wenn es in Richtung knalligem Funk gehen soll?
 
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.162
Ich bin was Saiten angeht ein Gewohnheitstier, was auch daran liegt, dass man sonst bei den vielen Bässen den Überblick verliert. Seit Jahren schon spiele ich fast ausschließlich Coccos. (Die Ausnahmen waren bedingt durch Serienbestückung, kurze Tests und Ausflüge mit schneller Wiederkehr ins Flatwound-Lager)

Auf den Bundierten in SST, auf den Bundlosen in Nickel.
Die Viersaiter 105er Sätze.
Die Fünfsaiter 100er Sätze. - Die Fünfsaiter bekommen ausserdem den Satz mit der "taper wound" H-Saite.

Coccos haben mich noch nie enttäuscht, der Klang ist ausgewogen und für meine Verhältnisse und mein Können mehr als ausreichend.
Meiner Meinung nach beschränken sie keine Spieltechnik.
Da ich extrem trockene und ausserdem manisch saubere Hände habe halten die Saiten weit über ein Jahr, bei einer Nutzung von ca. 3 Stunden pro Woche und Bass.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten