Noll TCM 3/ 9-Pol Buchse umbau auf 3 -Pol

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Hallo,

Kann mir jemand sagen wie ich bei einer Noll TCM 3 eine normale 3 Pol Buchse anstatt der 9-Pol Buchse verkabele?

Danke!
Lass mich raten.... du hast keine Noll TCM 3, sondern eine Noll TCM 3PM... ;-) Also die Version mit parametrischen Mitten...


Die TCM 3 ist mit normaler Stereobuchse (3Pin) verkabelt. Hier das Schema:
Screenshot_20190712-204011_Samsung Internet.jpg



Die TCM 3PM muss mit einer Schaltbuchse angeschlossen werden, das geht nicht mit einer normalen Stereobuchse...
Hier das Schema:
Screenshot_20190712-204047_Samsung Internet.jpg



Warum möchtest du die Buchse ändern? Passt die Schaltbuchse nicht?
Das passiert eigentlich nur bei Rohrbuchsen, normale Stereobuchsen konnte ich bisher immer auswechseln gegen Schaltbuchsen... ;-)
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Falls dein Noll-EQ doch die normale TCM 3 sein sollte (und warum auch immer eine Schaltbuchse verwendetwurde), dann schließe sie wie im ersten Schemabild an.... ;-)

Hot (blaues Kabel bei Noll) an die Spitze, Masse an den unteren Ring, Batterie Minus an den mittleren Kontakt (so das beim Monostecker Masse und Batterie Minus gebrückt werden beim einstecken)
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß9.625
Ja es ist die TCM 3P/ Basse, Mitten und Höhen parasitisch. Das Ding soll in einen Warwick und der hat eine Zargenbuchse...es passt also keine herkömmliche. Schade, dann habe ich wohl Mist gekauft...B)
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.149
Ich habe nie verstanden warum Klaus bei den semi parametrischen Elektroniken die 9Pol Buchsen verwendet. Laut Diagramm werden Minus und Plus Pol der Batterie geschaltet beim Einstecken. Es ist allerdings absolut ausreichend eine normale Stereobuchse zu verwenden, bei der nur der Minuspol der Batterie "geschaltet" , wie bei aktiven Bässen üblich.


Ich sehe absolut keinen Sinn darin, eine andere Buchse zu verwenden. Das sollte also auch mit dem Warwick klappen.
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß9.625
Das blöde ist, dass nebnen Schwarz, Rot znd Blau auch noch ein Grau-Schwarzes Kabel von der Buchse abgeht.
Prinzipiell kann ich mir halt vorstellen, da ja am ende sowieso alles in einem zweipoligen Kabel endet, auch schon vor der Buchse einiges zusammengeführt werden kann?!
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.149
Laut Diagramm geht ein schwarzes zur Buchse hin, das kommt von der Batterie. Der grau-schwarze sollte demnach die Weiterführung dieses Kabels sein.


Ich sehe wie gesagt kein Problem. Einfach die roten Kabel verbinden, grau schwarz mit an die Massefahne der Buchse und das schwarze von der Batterie an den Schalt/Ringkontakt der Buchse.
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Wenn da wirklich ginge, dann hätte Klaus das auch so geschaltet... ;-)

NEIN, es geht nicht ! Aber ruf gerne den Klaus an und frag ihn (oder E-Mail). Er beantwortet dir das sicher gerne persönlich...

Ich hatte genau dasselbe Problem, da ich eine TCM 3PM in einen Yamaha TRB 6JP einbauen wollte und in den Bass nur eine Rohrbuchse passt. Ging nicht... Klaus hat mir das auch nochmal genauer erklärt...

...wurde dann eine 4XM im TRB JP6 (die aber später wieder der originalen Elektronik weichen musste, da die Yamaha-PUs dann doch zu speziell klingen und die Yamaha-Elektronik dieses ausgleicht).
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Laut Diagramm geht ein schwarzes zur Buchse hin, das kommt von der Batterie. Der grau-schwarze sollte demnach die Weiterführung dieses Kabels sein.


Ich sehe wie gesagt kein Problem. Einfach die roten Kabel verbinden, grau schwarz mit an die Massefahne der Buchse und das schwarze von der Batterie an den Schalt/Ringkontakt der Buchse.
Elektronik und Buchse liegen doch schon zusammen an Masse... ;-)
Vielleicht hat das grau-schwarze doch einen anderen Sinn... ;-)
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Schade, dann habe ich wohl Mist gekauft...B)
Wahrscheinlich.... Aber mach dir nix draus, ich hatte auch schonmal einen Warwick.... passiert jedem mal... ;-)

Die Noll TCM 3P/3PM sind so ziemlich die besten Elektroniken, die ich kenne. Ich habe schon 3 davon verbaut und bin total überzeugt davon.
Wenn die TCM 3P nicht in deinen Warwick einzubauen geht, dann musst die TCM 3 oder TCM 4XM nehmen, die passen. Wenn du den Klaus Noll fragst, baut er dir die so, das du dir die Frequenzen wählen kannst und ggf nachträglich sogar verändern... einfach mal anrufen. Er ist immer sehr nett und hilft dir bei deinem Problem sicher weiter...
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß9.625
Wahrscheinlich.... Aber mach dir nix draus, ich hatte auch schonmal einen Warwick.... passiert jedem mal... ;-)

Die Noll TCM 3P/3PM sind so ziemlich die besten Elektroniken, die ich kenne. Ich habe schon 3 davon verbaut und bin total überzeugt davon.
Wenn die TCM 3P nicht in deinen Warwick einzubauen geht, dann musst die TCM 3 oder TCM 4XM nehmen, die passen. Wenn du den Klaus Noll fragst, baut er dir die so, das du dir die Frequenzen wählen kannst und ggf nachträglich sogar verändern... einfach mal anrufen. Er ist immer sehr nett und hilft dir bei deinem Problem sicher weiter...
Ich habe an der Elektronik noch nicht herumgebastelt, daher denke ich sollte ein Umtausch kein Problem sein. Hab gestern schon eine Mail an Herrn Noll geschrieben, bislang aber keine Antwort...
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß9.625
Nur mal so als Gedankenexperiment... Würde ich jetzt ein KlinkenKabel in die Original Buchse stecken und das andere Ende abschneiden und dort eine normale Klinkenbuchse anlöten, wäre es dann nicht das selbe?
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß49.292
Aber die Batterie nicht... Das ist das grau-schwarze Kabel.


Bis mir nicht einer erklären kann warum das plus der Batterie mit geschaltet werden muss bleibe ich bei meiner Aussage.
Dann ruf den Klaus Noll an, der kann dir das am besten erklären... ;-)

Ich denke mir das ja nicht aus, das das nicht geht. Wollte ja selber eine TCM 3PM mit einer Rohrbuchse kombinieren, was aber laut Klaus nicht geht.... Der Klaus Noll wohnt 20min von mir entfernt und ich bin ab und an mal bei ihm in seiner Werkstatt. Glaub mir, würde das funktionieren, hätte ich das längst gemacht.... ;-)

Ruf ihn an, oder schreib ihm. Wenn er nicht im Urlaub ist, hat er sicher für eine Antwort Zeit... :-)
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.149
Dann ruf den Klaus Noll an, der kann dir das am besten erklären... ;-)

Ich denke mir das ja nicht aus, das das nicht geht. Wollte ja selber eine TCM 3PM mit einer Rohrbuchse kombinieren, was aber laut Klaus nicht geht.... Der Klaus Noll wohnt 20min von mir entfernt und ich bin ab und an mal bei ihm in seiner Werkstatt. Glaub mir, würde das funktionieren, hätte ich das längst gemacht.... ;-)

Ruf ihn an, oder schreib ihm. Wenn er nicht im Urlaub ist, hat er sicher für eine Antwort Zeit... :-)

Nochmal: laut Diagramm werden zwei Kontakte beschaltet. Und zwar beide Kontakte der Batterie. Es gibt keinen Grund, den Pluspol mit zu schalten. Die Unterbrechung einseitig am Minus reicht aus.

Die anderen beiden Signale an der Buchse sind Masse und Nutzsignal, die zu schalten wäre kompletter Quatsch.

Hier einmal die Belegung einer solchen Buchse:
308401


308402


Laut Schaltplan von Noll ist Batterieminus an Pol 5 und Batterieplus an Pol 1. Diese beiden Kontakte sind offen, wenn kein Kabel steckt und geschlossen, wenn eins drin ist.


Es ergibt schlichtweg keinen Sinn, das so zu verkabeln. Gerne lasse ich mich eines besseres belehren aber "is halt so" ist keine Erklärung.

Edit:
Es wird wohl leider darauf hinauslaufen, dass ich die Elektronik umtauschen muss. Trotzdem danke für den ganzen Input!
Verkabel das doch einfach mal ganz normal. Kaputt machen kannst du da nix.
 

Oben