Noten in Tabs umschreiben?!


einpott21
einpott21
Well-Known Member
Bassix
ß5.627
Hallo zusammen,

ich suche jemenden der im Stande ist mir einen Song für den ich Noten habe in Tabs für den Bass umzuschreiben, da ich leider keine Noten lesen kann. Ich hoffe auf eure Hilfe, Gruß Jens
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Lege dir eine Notationssoftware zu.
Für einen Song etwas aufwändig. Aber man muss ja nur abzählen, Rythmik fällt ja eh untern Tisch.
Hint: Zwischen den zwei Pünktchen des Bassschlüssels ist das F. Den Rest kannst du rauf und runter zählen und dir dann Gedanken machen, wie und wo du das greifst. Man lernt viel dabei...
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Bassix
ß26.535
Ich bin kein Blatt-Spieler und habe auch nie den Bedarf gesehen, mir das einzuprügeln, aber die absoluten Basics sollte man schon kennen. Ich kann Dir das Buch "Harmonielehre endlich verstehen" von Wolfgang Meffert empfehlen. Beginnt fast am absoluten Nullpunkt, ist sehr verständlich geschrieben und nach drei bis fünf Tagen bist Du aufgeschlaut, i.e. verstehst schonmal die Dur-/Moll-Tonleitern und ihre Stufenakkorde.
 
Pjotr
Pjotr
Member
Bassix
ß2.986
Den Tipp zur Notationssoftware würde ich unterstützen.

Z.B. Musescore. Kostenlos unter https://musescore.org/de/download
Du erfasst die Bassnoten, MuseScore macht Dir daraus automatisch eine Tabzeile.
Und Du kannst die Bassnoten abspielen lassen, das Tempo variieren und loopen.

Mich hat das beim Notenlesen weitergebracht, für schwierige Noten/Stellen erfasse ich immer noch und übe mit Musescore.

Übrigens: Wenn Du GuitarPro-Dateien findest, kannst Du die in Musescore importieren. Dann geht das noch flotter.

Gerne kann ich mit einer Bass-Noten/Tab-Vorlage weiterhelfen.
LG Pjotr
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Bassix
ß49.909
du kannst die Noten in Musescore sogar "automatisch einlesen" lassen, sprich ein pdf importieren. Dann kann man die Tabs auch "automatisch" hinzufügen lassen...
 

AndreBas
AndreBas
Eddi Andreas
Bassix
ß2.419
Meine Erfahrung mit "automatischen" Tabs ist, dass die Software nicht oder nicht ausreichend mitdenkt. Da hat man manchmal Bünde über das Griffbrett verteilt, die man locker in einer Lage spielen könnte (nutze Sibelius 7.5). Ich würde entweder wirklich einen Basslehrer(in) dafür bezahlen, brauchbare Tabs zu schreiben, oder anhand einer Notentabelle Ton für Ton die Notennamen darüber schreiben.
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Bassix
ß49.909
Meine Erfahrung mit "automatischen" Tabs ist, dass die Software nicht oder nicht ausreichend mitdenkt. Da hat man manchmal Bünde über das Griffbrett verteilt, die man locker in einer Lage spielen könnte (nutze Sibelius 7.5). Ich würde entweder wirklich einen Basslehrer(in) dafür bezahlen, brauchbare Tabs zu schreiben, oder anhand einer Notentabelle Ton für Ton die Notennamen darüber schreiben.
Es spricht ja nichts gegen eine anschließende "manuelle Überarbeitung" des Grundgerüsts. Dabei lernt vielleicht "aus Versehen" noch ein paar Kleinigkeiten über Noten, das Griffbrett usw....
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß99.171
Zum selber umschreiben:

Das hier…
3B9396BE-FFF1-4520-B7A5-34BCA6A589A6.jpeg

..entspricht dem hier…

066C9C09-85FE-480E-8229-D0D11927D360.jpeg


Ein # vor der Note schiebt sie einen Bund höher, ein b einen Bund tiefer.
 
MischaMischer
MischaMischer
"Alles wird repariert...koste es was es wolle"
Bassix
ß13.354
Hallo @einpott21 : Wenn Du Internet hast und einen Browser :whistle: und eine Suchmaschine Deiner Wahl benutzt, findest Du die Tabs im Netz. Im allerallerschlimmsten Fall brauchst Du noch einen kostenlosen Viewer für GP Tabs. Gibt es für umme ... auch im Netz. Für alle Systeme!
Gruss
Michael
 
MischaMischer
MischaMischer
"Alles wird repariert...koste es was es wolle"
Bassix
ß13.354
Klar, und noch nützlicher, wenn man aus den Akkorden auf dem Grundton selber eine Basslinie aufbaut, denn oft bekommst Du keine Bassnoten.... aber Kollege @einpott21 ist halt noch nicht so tief drin ;-)
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß62.029
Der Rat
Lege dir eine Notationssoftware zu.
ist sinnvoll, wenn du deine selbstgeschriebenen Noten anderen präsentieren möchtest und deine Notenschrift -wie bei mir- aussieht wie von einem 12jährigen. ;-)
du kannst die Noten in Musescore sogar "automatisch einlesen" lassen
In dem Fall wirst du überhaupt nichts lernen und Null Fortschritt für dich erzielen.
Aber es gibt Leute, die werben damit, daß sie sowas machen wollen.
auch ne Möglichkeit. Immerhin hat jemand was davon, nämlich das Honorar.
dass die Software nicht oder nicht ausreichend mitdenkt
ist sehr wahrscheinlich.

@Bass-Fred s Tipp
"Harmonielehre endlich verstehen" von Wolfgang Meffert
scheint mir sehr hilfreich zu sein. Das Buch ist zwar für Gitarristen, ist aber genau so gut für Bassisten geeignet. Es fängt bei Adam und Eva an und ist leicht zu verstehen.

Edit: Wenn du mit anderen Musikern zusammenspielst, solltest du aber unbedingt lernen, wie die Töne, die du spielst, heißen. Ein bisschen Harmonielehreverständnis macht dich zu einem 100% besseren Bassisten. Dann kannst du auch bei den wunderbaren Diskussionen "b und bb oder h und b" mitdiskutieren.
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten