Nux MP-2 Mighty Plug Kopfhörer-Verstärker - Kurzvorstellung und Meinung


Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Habe mir mal den Spaß gemacht, den E-Bass über die Akustik-Sim des NuX zu jagen. Amp "OPTIMA", "Box" Martin D45. Wenn man dann die Bässe und Höhen etwas rausnimmt und dafür die Mitten rein, ist das Marcus Miller pur! Klingt auf einmal, als wenn nagelneue Saiten auf dem Bass sind. Man muss nur drauf achten, das nichts übersteuert.
Werde am Wochenende mal auf dem Stomp ausprobieren, wie man das einsetzen kann, und wenn es nur darum geht, etwas Höhenglanz dazuzumischen, wenn die Saiten muggeliger werden. Da weiß man dann wieder, wofür parallele Effektpfade gut sind ;-)
 
K
King Louie
New Member
Bassix
ß4.795
Ich hab den MP-2 heute auch bekommen und wollte nur kurz schreiben, dass @Stratitis in allen Punkten Recht hat. Wer nach dem NUX den Vox Amplug in der Hand hat, kann nicht glauben, dass das Ding heute noch neu verkauft wird, das sieht unfassbar nach Elektronikschrott aus den 1980er Jahren aus - inklusive Wegwerfbatterien - und rauscht wie Sau. An meinem Preci-Style Bass mit passiven EMG GZR Pickups (also superleiser Bass) höre ich bei den NUX gar kein Rauschen. Die Klangpresets klingen natürlich auch deshalb mega weil da so ein Zeug wie Hall drauf ist was man dann später vielleicht gar nicht will, aber es geht und funktioniert super! Beim Amplug hättest du halt gar nicht die Wahl.

Meiner Meinung nach klingt der NUX gut. Nicht "gut für das Geld", sondern einfach nur gut. Der Hall gibt ein bisschen Raumklang, was sonst bei Kopfhörern irritiert. Echt klasse :D

Warum sie kein Stimmgerät eingebaut haben ist mir aber auch schleierhaft (hat der Ampeg natürlich auch nicht). Ich hoffe da ebenfalls auf ein Update. Wenn die Rechenkapazität für Bluetooth-Audio, Drums, Hall, Zerre, Wah und Noisegate reicht, dann sollte stattdessen doch auch ein Tuner gehen?

Ein Hinweis übrigens: Der NUX muss zweimal mit dem Handy verbunden werden - einmal mit der App (passiert bei mir automatisch) und einmal so wie einen Bluetooth-Lautsprecher. Wenn man das nicht macht, dann laufen Metronom&Drums aus der App wie gewünscht über Kopfhörer, aber die Audiotracks über die Smartphone-Lautsprecher, was mich ganz schön irritiert hat. Zum Verbinden als "Bluetooth-Lautsprecher" musste ich den NUX anmachen, aber den Kopfhörer und den Bass nicht verbunden haben, also nur das reine Gerät, dann gings.

Das Beste: Endlich nicht mehr das Handy am Kabel vom Tisch ziehen, wenn man sich mit dem Amplug umdreht und zu einem Backingtrack spielen wollte :great: (Das hat bei meinem Samsung schon die Klinkenbuchse geschrottet)
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Un denk an die App "Mightier Amp" . Dort gibt es keine Einschränkungen, was die Effekte für Bass und Gitarre angeht.
An meinem Nuk MightyPlug habe ich nur eine unschöne Sache festgestellt. Kleinste Kontaktprobleme am Instrument-Stecker können unter Umständen bei Presets mit mehr Gain mit einem heftigen Pfeifen quittiert werden. Das geht auf die Ohren... So ein richtig schöner Full Scale Sinus um 3-4KHz :ugly:
 
mainlyrock
mainlyrock
Member
Bassix
ß3.044
Also ich habe das Teil seit gestern auch und es scheint mir echt eine gute Lösung, z.B. für den Urlaub, zu sein. Vor allem auch die BT Übertragung von Musik vom Smartphone, also ohne Kabel, gefällt mir.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Ich werde mir wohl irgendwie demnächst ne kurze Strippe dranbauen und das Teil per Klett oder so am Gurt befestigen. Am Jazzy steht das teil jedenfalls merkwürdig ab oder man muss es so drehen, dass der Umschaltknopf auf der Unterseite ist. Das Teil ist so konstruiert, dass die Mechanik eigentlich nur bei einer Stratocaster-Klinkenbuchse perfekt passt. Bei Zargenbuchsen muss man beim Abstellen sehr aufpassen.
Die Mechanik des NuK ist recht filigran und ich möchte ihm nicht ständig den Stress mit dem Einstecken und Rausziehen des Plugs ersparen. Habe hier moch so ein EBS-Patchkabel rumliegen, das auch schön klein ist. Das werde ich direkt an dem Stecker anlöten, Schrumpfschlauch drüber und Abschirmfolie auf Masse, damit da nix einstreut.Kabelklinkelnbuchsen gibt es ja leider nix vernünftiges ausser der riesigen Neutrikbuchse. Vielleicht habe ich dann auch weniger Einstreuungen in die Singlecoils (ist zwar nicht viel, aber je nach Drehung doch wahrnehmbar, wenn das Noisegate aus ist.
Ansonsten ist bleibt das Ding für das Geld das beste Übetool, was man bekommen kann. Allein die Bluetooth-Funktion ist schon Gold wert. An den Ampsounds kann man zwar nur minimal was schrauben, aber für den EInsatzzweck ist das alles mehr als ausreichend.
 
heinpete
heinpete
Well-Known Member
Bassix
ß32.340
Ich werde mir wohl irgendwie demnächst ne kurze Strippe dranbauen und das Teil per Klett oder so am Gurt befestigen....
...hast Du schon mal mit einem Sender (z.B. Line 6 Relay G50) probiert und das NUX MP2 am Emfänger (Tuner out) angeschlossen? Dann hättest Du etwas Stabileres am Gurt und brauchst die extra Strippe nicht...
Kabelklinkelnbuchsen gibt es ja leider nix vernünftiges ausser der riesigen Neutrikbuchse.
...doch recht leicht und günstig: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...xXopOcloDCGAFMDVbyYVqN74wn2LxscBoC2xkQAvD_BwE
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß10.871
Naja, kommt drauf an, was man unter "vernünftiger" Klinkenbuchse versteht. Ich schau mal, ob nicht auch das Ortega OWCI Adapter Kabel (Winkel-Stecker auf grade Buchse, 75 cm) für mich reicht. Da mich das auch gelegentlich nervt, dass man an den Settings-Knopf nicht dran kommt wenn man den Mighty Plug schön wegklappt, hab ich das auf meiner Liste für die nächste Bestellung. Bei Bedarf werde ich mir das Kabel auf eine passende Länge einkürzen. Fest anlöten am Mighty Plug möchte ich nicht, da ich das Dingelchen nicht ausschließlich bei mir bzw. an meinen Bässen betreibe. Ich hab den Knubbel schon an zwei Bekannte verliehen, die das "Gimmick" ausprobieren wollten und sich dann direkt auch einen bestellt haben :D
 
heinpete
heinpete
Well-Known Member
Bassix
ß32.340
...hat sich jemand alternativ schon mal den Fender Mustang Micro mit einem Bass vorgenommen? Scheint ziemlich ähnlich zu sein nur etwas teurer...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
...hast Du schon mal mit einem Sender (z.B. Line 6 Relay G50) probiert und das NUX MP2 am Emfänger (Tuner out) angeschlossen? Dann hättest Du etwas Stabileres am Gurt und brauchst die extra Strippe nicht...

...doch recht leicht und günstig: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...xXopOcloDCGAFMDVbyYVqN74wn2LxscBoC2xkQAvD_BwE
Die kenne ich.. Keine Abschirmung, keine ordentliche Zugentlastung. Habe ich hier auch rumliegen. Trotzdem Danke für deine Mühe :-)
 
heinpete
heinpete
Well-Known Member
Bassix
ß32.340
...gibt es eine Möglichkeit, das NUX MP2 an irgendeine beliebige Bluetooth Lautsprecherbox anzuschließen?
Im iPhone Menu kann ich es ja nur dem iPhone zuordnen...!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Das Nux ist ein Blue-Tooth-Audio-Receiver und kein Sender! Eine Übertragung des Audiosignals per Bluetooth zu einer Box oder anderem Empfänger wäre zudem sinnfrei, da die Latenz systembedingt viel zu groß ist. Spiel mal einen Song, während die Box ne Achtelnote versetzt wiedergibt.. ;-)

Natürlich kann man das Nux per Aux-Kabel an jede gewöhnliche Bluetooth- oder Aktivbox anschliessen.
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß10.871
Wie Stratitis bereits geschrieben geschrieben hat. Wenn man denkt "Moment, ich kann doch einen BT Speaker/Kopfhörer mit meinem Handy/Tablet/PC verbinden und hab dann bei Videos Bild und Ton synchron!" - die Abspiel-Geräte berechnen die Latenz bei BT mit ein und passen die Videoausgabe entsprechend an. Deswegen geht BT Audio bei Videos noch ganz gut, bei Games z. B. eher nicht, weil es dort keine fixe Audiospur gibt.
Das BT Audio Protokoll war nie für latenzfreie Audio-Übertragung gedacht.
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß10.871
Für den Mighty Plug gibt's ein Update: sowohl die offizielle App als auch die Firmware des Mighty Plug selbst wurde aktualisiert. Ein paar Fehler wurden ausgemerzt (die bisher bei mir noch nicht aufgetreten sind), man kann Settings jetzt u. a. per QR-Code teilen und die Unterscheidung zwischen Bass und Gitarre wurde aufgehoben. Statt jetzt zwischen den beiden "Master-Settings" zu wechseln hat man jetzt 7 Speicherplätze, die man frei belegen kann (statt wie vorher 3 für Bass und 4 für Gitarre). Somit kann man jetzt, wie schon mit der alternativen Android-App, sämtliche Amps, IRs und Effekte miteinander kombinieren. Wenn man nur auf einer Instrumenten-Gattung unterwegs ist, kann man sich jetzt also 7 Presets nur für Bass oder 7 nur für Gitarre ablegen.
Bei den Amps, IRs und Effekten hat sich auch was getan. Die Details werd ich mir die Tage bei Gelegenheit mal anschauen. Wie ich auf die Schnelle gesehen habe ist jetzt ein Compressor mit dazu gekommen ("Rose Comp", Sustain und Level regelbar). In der Effekt-Kette der App unter "EFX", vor den Amps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Ui, das klingt interessant.

Leider fängt mein NuX an, Wackelkontakte am Klinkenstecker zu bekommen. Offensichtlich Masse. Es ist immer toll, wenn man bei voller Lautstärke ein Fiepen um 4KHz ins Ohr geknallt bekommt.
Dabei behandle ich das Teil wie ein rohes Ei ... Werde wohl Thomann mal kontaktieren müssen...
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß10.871
So, ich hab mich mal hingesetzt und die seit dem Firmware-Update aktuellen Effekte, Amps, IRs usw. rausgeschrieben. Leider benutzt Nux grade bei dem Amps kryptische Bezeichnungen, wohl aus Copyright-Gründen. Kleiner Tip: bevor ihr die App und die Firmware updatet: schreibt euch ggf. die Settings auf! Ich hab es dummerweise nicht gemacht und muss mir jetzt erstmal meine Settings wieder zurecht fummeln...

Hier auf jeden Fall mal die Liste aller Optionen:

Gate:
- Noise Gate

EFX:
- Touch Wah
- Tremolo
- PH 100
- ST Singer
- T Screamer
- Katana
- 3 Band EQ
- Muff Fuzz
- Crunch Box
- Red Dirt
- Morning Drive
- Dist One
- Rose Comp

Amp:
- Jazz Clean
- Twin Rvb
- Class A30
- Brit 800
- 1987 x 50
- Fireman HBE
- Dual Rect
- DIE VH4
- AGL
- Starlift
- MLD
- Stageman

IR:
- 1960A
- A212
- BS410
- DR112
- GB412
- JZ120
- TR212
- V412
- AGL_DB810
- AMP_SV810
- MKB_410
- TRC_410
- G HBird EG Mag
- G J15 EG Mag
- M D45 EG Mag
- G J200 EG Mag
- G J45 EG Mag
- T 314 EG Mag
- M HD28 EG Mag

Mod:
- PH 100
- CE-1
- ST Chorus
- SCF
- U-Vibe
- Tremolo

Delay:
- Analog
- Digital
- Mod Delay
- Ping Pong

Reverb:
- Room
- Hall
- Plate
- Spring
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Bin ja mal gespannt, ob sich Qualität der Effekte verändert hat. Das Autowah klingt grauenhaft und der 3-Band EQ wirkte nur homöopathisch . Generell hatte ich bei den Amps den Eindruck, dass die Klangregelungen nur äusserst sparsam ins Geschehen eingriffen. Eine Option "no IR", also flat, wäre auch nicht schlecht gewesen. Aber alles in Allem, das Ding ist zum Üben und kein Heimstudioersatz. Und das geht halt prima... Ich werde meins nur wohl bald auf Garantie zurück schicken, weil es Kontaktprobleme im Steckergelenk hat.
 
debo_1977
debo_1977
bassifiziert
Bassix
ß7.134
Hallo zusammen, ich würde mich von meinem Nux MP -2 evtl. trennen, nachdem ich auf den Spark von Positive Grid umgestiegen bin. Mein Nux ist im neuwertigen Zustand und wurde nur manchmal zum abendlichen üben genutzt. Wenn jemand Interesse hat, bitte Kontakt aufnehmen.
 
 

Oben Unten