Nux MP-2 Mighty Plug Kopfhörer-Verstärker - Kurzvorstellung und Meinung


Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Mein neuer Mighty Plug ist auch schon im Einsatz. Von einem lustigen Quietschgeräusch beim Einschalten mal abgesehen, läuft das Ding super. Der Sound ist allgemein auch sauberer als bei meinem zurückgegangenen Montagsteil.

Zu deiner Frage:
Ich habe da den Stageman genommen, zusammen mit der Jazz Clean IR. Ohne IR geht leider nicht... Interessant ist es , da spasseshalber mal mit der IR für eine Martin D45 draufzugehen. (M D45 EG.MAG). Da kann man sich schnell einen ultrahellen Marcus-Miller Ton mit hinbasteln. Ist aber schon fast zuviel des Guten, wenn man die Höhen nicht rausdreht.

Zum Üben mit Playalongs etc. ist es ratsam, den Compressor (Rose Comp) mit zu aktivieren. Dann setzt sich der Bass viel besser durch, ohne dass man sehr laut drehen muss. Bei 16 Ohm-In-Ears macht der Mighty Plug ordentlich Lärm. Bei Hörern ab 80 Ohm wird es schon ein wenig dünn für Lauthörer.
 
Tieftonterrorist
Tieftonterrorist
Hält sein Instrument manchmal sogar richtig herum.
Bassix
ß8.703
Cool, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! Ich nutze den Plug tatsächlich mit dem Beyerdynamik HD 800, der hat 250 Ohm. Trotzdem ausreichend laut für mich, Smartphone-Lautstärke auf etwa 2/3 und Bass entsprechend etwas lauter. Ich brauchte bisher aber den singer-Effekt, um den Bass laut genug zu bekommen.

Einen jass clean IR gibt es nicht, aber einen amp der so heißt. Meinst du den? Nutzt du den dann mit der AG810?
 
mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Ich habe mich gestern auch zum ersten Mal mit dem Mighty Plug beschäftigt, und bin vom ersten Einsatz sehr begeistert.

IMG_20220101_192650.jpg


Bisher hab ich ihn nur mit Smartphone und Tablet verwendet und bin als Setup auch beim "Clean Jazz" + "AGL810" gelandet. Einziges Manko ist, dass er sich beim Tablet nicht als Kopfhörer einbinden lässt - denke aber das liegt an der älteren Android Version, die da drauf installiert ist.

Werde mich die Tage mal mit dem Mighty Plug + Windows beschäftigen.
 
mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Einziges Manko ist, dass er sich beim Tablet nicht als Kopfhörer einbinden lässt - denke aber das liegt an der älteren Android Version, die da drauf installiert ist.
Das ist Konstruktionsbedingt, der Mighty Plug ist nur ein Bluetooth Empfänger, kein Sender. Als Sender hätte er auch ein Latenz Problem.

Ne, ich hab etwas anderes gemeint.

Wenn ich den MP mit dem Smartphone (Nokia 7.2 Android 10 ) koppele und die Mighty Amp App öffne, kann ich problemlos vom Smartphone Musik abspielen (Spotify, Youtube, SBL App, Chordify etc.) die ich dann auch über den am MP angeschlossenen Kopfhörer höre. Wenn ich ich gleiches mit dem Tablet (Teclast M16 Android 8 ) genauso mache, spielt das Tablet die Musik über die eigenen internen Lautsprecher ab.

Das ist insofern schade, dass ich auf dem Tablet Music Sheets pro installiert habe und dort auch alle Playalong-MP3s hinterlegt sind.

Aber vielleicht ist es nur ein Problem in den Einstellungen vom Tablet...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Das Tablet muss über Bluetooth gekoppelt werden. Dann sollte das gehen. Darauf achten, dass der Nux nicht noch mut dem Smartphone gekoppelt ist Notfalls Bluetooth am Phone kurz mal ausschalten.
 
Unmögbar
Unmögbar
Well-Known Member
Bassix
ß21.183
Also der Nux ist praktisch zwei Bluetooth geräte. Ein Kopfhörer zum Zuspielen von Songs per Smartphone oder Tablet und ein Gerät zur Steuerung mit der App. Ob das gleichzeitig von einem Gerät geht, wage ich zu bezweifeln. Also bei mir läuft auf dem Tablet die App und über das Smartphone spiele ich mp3s ein. Wenn man seine Einstellungen mal gefunden hat, benötigt man dir App fast gar nicht mehr. So ist zumindest meine Erfahrung
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Auf meinem Smartphone geht beides einwandfrei. Problem kann hier aber sein, dass das NuX noch mit dem Phone gekoppelt ist und das Tablet nicht annimmt . Einfach mal Bluetooth am Handy ausschalten und noch mal probieren. Falls das Tablet allerdings schon ein Veteran mit einem sehr alten Android und nur max Bluetooth 2.0 ist, könnte es eng werden. Mein Vorredner hat recht... Wenn die Sounds erst mal passen, braucht man die Bedien-App kaum noch.
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß13.873
Also der Nux ist praktisch zwei Bluetooth geräte. Ein Kopfhörer zum Zuspielen von Songs per Smartphone oder Tablet und ein Gerät zur Steuerung mit der App. Ob das gleichzeitig von einem Gerät geht, wage ich zu bezweifeln. Also bei mir läuft auf dem Tablet die App und über das Smartphone spiele ich mp3s ein.
Also bei mir funktioniert das problemlos, allerdings mit einem iPhone. Mit Android hab ich eine zeitlang die alternative App, die jemand entwickelt hatte, genutzt. Nachdem Nux sich da den wichtigsten Punkt abgeguckt hatte (alle Effekte nutzbar, keine Unterscheidung ob man jetzt im Bass- oder Gitarrenmodus ist) nur noch übers Handy. Wobei ich da die App eigentlich nur noch benutze, um zu gucken, wie voll der Akku noch ist... :D Wie die Vorredner schon schrieben - einmal eingestellt braucht man die App nicht mehr wirklich.
 
mulhofa
mulhofa
Well-Known Member
Das Tablet muss über Bluetooth gekoppelt werden. Dann sollte das gehen. Darauf achten, dass der Nux nicht noch mut dem Smartphone gekoppelt ist Notfalls Bluetooth am Phone kurz mal ausschalten.
Auf meinem Smartphone geht beides einwandfrei. Problem kann hier aber sein, dass das NuX noch mit dem Phone gekoppelt ist und das Tablet nicht annimmt . Einfach mal Bluetooth am Handy ausschalten und noch mal probieren. Falls das Tablet allerdings schon ein Veteran mit einem sehr alten Android und nur max Bluetooth 2.0 ist, könnte es eng werden. Mein Vorredner hat recht... Wenn die Sounds erst mal passen, braucht man die Bedien-App kaum noch.
Ja, das war schon klar. Ich hatte es erst auf dem Handy probiert, dann vollständig entkoppelt, dann aufm Tablet. Da gab es wie geschrieben Probleme mit der Kopfhörer Erkennung - parallel ging es aber aufm dem Windows Laptop einwandfrei.

Die "Lösung" war dann ein einfacher Neustart des Tablets ... es kann so einfach sein.

Ich gehe auch davon aus, dass die Amp App nicht zwingend gebraucht wird, wenn man die Presets einmal gefunden hat, und auf den Mighty Plug übertragen worden sind.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Um es auf den Punkt zu bringen... Ich will mit dem Teil üben und keine Klangkreationen ausprobieren. Ich habe einen cleanen, einen fetten und einen richtig dreckigen Basssound. Fertig... Die restlichen vier nutze ich für meine "Piccolo-Sopranbässe".
 

Passilein
Passilein
Well-Known Member
Bassix
ß5.878
Ich finde den Plug auch ziemlich geil...konnte auch schon zwei weitere Musiker davon überzeugen;-) Ich hab mir drei Bass-Presets gebastelt und 4 für Gitarre...sehr sehr geil. Ein klasse Gerät, um mal eben die eigenen Songs zu üben...yeah...allerdings ist die BT Reichweite nicht besonders..okay...dann muss ich meinen Wanderdrang beim Spielen ein wenig zügeln;-) Meine Mitbewohner fanden das auch sehr seltsam;-)
 
Passilein
Passilein
Well-Known Member
Bassix
ß5.878
Joa...ich lasse mein Smartphone immer aufm Tisch liegen...solid-rocking...ohne Technik in der Hose;-)
Lag jetzt aber auch an mir, da ich keinen gscheiten Player benutzt habe, um meine Playbacks abzuspielen...
Irgendwas ist ja immer;-)
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Bassix
ß21.134
Vielleicht kann mir jemand helfen:

Bei meiner App kann ich nicht mehr zwischen Bass und Gitarre wählen. War auf einmal weg. Es werden nur noch die Gitarren-Kanäle angezeigt. Habe die Firmensoftware für meinen Mighty Air upgedatet. Habe die App runtergeschmissen und neu geladen. Nichts, rein gar nichts gebracht.

Hat von euch jemand eine Idee?
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß13.873
Es gibt seit dem Firmware-Update keine expliziten Gitarren- oder Basskanäle mehr. Du hast jetzt 7 Slots, um Settings zu speichern und kannst frei Schnauze alle Amps, IRs und Effekte kombinieren. Hat mich im ersten Moment auch verwirrt ;-) Das einzig nervige ist: durch das FW-Update sind die erstellten Settings erstmal weg, die muss man sich einmal neu wieder zusammenfummeln. Daher hab ich mir (für die Zukunft) meine drei "Standards" auf Papier notiert, damit ich die schnell wieder herzaubern kann.
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Bassix
ß21.134
Es gibt seit dem Firmware-Update keine expliziten Gitarren- oder Basskanäle mehr. Du hast jetzt 7 Slots, um Settings zu speichern und kannst frei Schnauze alle Amps, IRs und Effekte kombinieren. Hat mich im ersten Moment auch verwirrt ;-) Das einzig nervige ist: durch das FW-Update sind die erstellten Settings erstmal weg, die muss man sich einmal neu wieder zusammenfummeln. Daher hab ich mir (für die Zukunft) meine drei "Standards" auf Papier notiert, damit ich die schnell wieder herzaubern kann.
Danke für die Info. Hatte zwischenzeitlich auch dieselbe Antwort direkt von Nux bekommen. Trotzdem verwirrend, dass die überall noch Bilder von der App haben, wo der Bass- und der Gitarren-Modus abgebildet sind.
 
 

Oben Unten