P-Pad Kästchen


Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Und wenn man viel Geld ausgeben will:

Das ist zwar (wahrscheinlich) hochohmiger aber immerhin von EHX und leuchtet!
 
Willie
Willie
Rock on...
Bassix
ß94.214
Da ich hier ja schon wieder genannt wurde:
die Lösung mit dem Poti geht natürlich, aber der Mesa hat leider eine lausige Impedanz und deswegen muss man für eine prof. Lösung etwas anpassen. die größten Unterschiede:
1. wenn du das mit einem Poti machst, hat deine Lösung einen Eingang und einen Ausgang. Meine war symmetrisch.
2. Kabel durch Gehäuse haben bei beweglichen Teilen immer die Eigenschaft zu scheuern. Diese Gummidinger helfen da leider auch nicht wirklich.
3. Kabel haben eine Länge, wenn die fest an einem solchen Gerät sind, sind die Kabel immer entweder zu lang oder zu kurz. Deswegen hatte ich Buchsen drin, und keine Kabellösung. Die Kabel kann man dann entsprechend auswählen. Auch vom Laien.
@Talisker : nichts gegen deine Lösung, für mich selber hätte ich es auch nicht anders gemacht, aber wenn ich etwas gegen Geld verkaufe, habe ich einfach andere Ansprüche, als wenn ich das nur für mich mache.

Das Problem ist tatsächlich der Alps Stufenschalter. Früher konnte ich den für 2€ kaufen, mittlerweile liegt der bei 10€, bei Mindestabnahme von 20 Stück. Wenn ich dann für das Kästchen 40€ aufrufe, haltet ihr mich für bekloppt, und das auch noch zu recht. Also kann ich das nicht anbieten. Leider sind Versuche mit anderen baugleichen Stufenschaltern kläglich gescheitert. Ein solches Kästchen sollte unter 30€ Verkaufspreis liegen. Denn es ist ja eben nur eine handvoll Hühnerfutter. Ich müsste also quasi wieder von vorne anfangen, Bauteilauswahl, Design, PCB, Produktion.
So und jetzt bin ich wieder still…
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
@Flobert ? Hättest du da ne Idee?

Liebe Grüße
Aus der Hüfte geschossen ist grundsätzlich erstmal alles machbar.
Die Bedenken des Kollegen @Willie haben schon ihre Daseinsberechtigung - was soll und darf sowas kosten?
(Anmerkung: Der Aufwand all das zu planen/fertigen ist da halt auch nicht von der Hand zu weisen)

An dieser Stelle wird gut und gerne vergessen, dass insbesondere mechanische Komponenten den Preis einer Baugruppe schnell mal in die Höhe treiben können. (Schalter, Knöpfe, Buchsen und das Gehäuse natürlich - das will dann noch bearbeitet werden)

Eine kurze Recherche ergab, dass Willie wohl diesen Drehschalter verwendet hat: SRBV181004 von Alps. Vll. kannste das bestätigen?
Alternativ könnte man hierzu dann diesen hier nehmen, der ist bestimmt beim lokalen Dealer (hab da Kontakte) billiger - müsste halt mal anfragen.
Platinen aus Fernost wenn´s suuuuper billig sein muss - kann man machen - bin da aber kein Fan von.

Was ich machen würde, wenn ich Zeit für so ein Projekt (Stückzahl >1) hätte und es low-budget werden sollte:
- Bohrschablone ausm 3D Drucker passgenau zum Gehäuse (Haben wir beim FFAudiotechnik Rocketpack schon benutzt - das hat uns immens Zeit gespart beim Bohren)
- Platine im Nutzen in Fernost bestellen (also eine Platine auf der dann gleich, sagen wir 10 Attenuatoren-Platinen platziert sind - kann man ja mal durchkalkulieren) -> Evtl. die Widerstände als SMD ausführen und gleich vor Ort bestücken lassen.
- Buchsen in Print -> kosten nicht viel mehr als welche mit Lötösen und man spart sich das elendige verdrahten. Dank der Borschablone passt das dann zu 100%.

Grob geschätzte Materialkosten:
Schalter 6€
Buchsen 2,5€
Platine vll. 3-5€ (nur geschätzt)
Gehäuse 10€ (nur geschätzt)
10 Widerstände evtl. 1€
Skala (Aufkleber, Laser, whatever) +x€
Knopf 1,5€
+ Arbeitszeit
(wenn gewerblich: dann +Gewinn +MwSt)
 
Zuletzt bearbeitet:
RAVEN
RAVEN
ॐ नमः शिवाय
Bassix
ß31.631
Danke @Flobert ,ja da sollten wir uns wirklich die Frage stellen was das kosten darf.
Ich würde wahrscheinlich für so n robusten Knopp 40 Euro hinlegen, würde aber auch die @Talisker Variante benutzen, Hauptsache es funktioniert. Ich denke auch wenn es einmal installiert ist, kann man das Gerät da hinten dran auch vergessen, könnte man ja mit Klett fest machen oder so...
Ich denke mal hier sollte sich doch bestimmt jemand finden, der die einfache Variante für ein paar Leute bauen würde...
Was denkt ihr?
@Flat Zilla
@RAVEN
@goldbass
@anbra
@KOEPPE
@StonerGreg


Liebe Grüße
 

disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Wie @Flobert schon richtig kalkuliert hat, kommen alleine bei den Materialkosten schon ein paar € zusammen. Die Euphorie wird schnell wieder abkühlen, wenn ein realistischer Preis genannt wird.
 
Flat Zilla
Flat Zilla
Member
Bassix
ß6.682
denkw mal das 40€ ok wären, oder?
nix von der stange, sondern in heimarbeit hergestellt, sollte dann auch honoriert werden
 
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Bassix
ß49.698
@RAVEN
meine Herren, da steckt man einmal nicht die Nase in bassic rein und schon verbasst man einen neuen Anlauf zu @Willie s Käschtle!

Hier! Für mich bitte auch eines : )

:bier:
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.444
Ich hatte mich ja auch schonmal interessiert gezeigt vor einiger Zeit.
Sehr schön, wenn das nun wirklich umgesetzt wird: Ich nehme auch eines , sehr gerne sogar :bier:
 
 

Oben Unten