passen alle saiten?

blackelvis

Member
Bassix
ß210
guten abend,

da ich meinen ersten bass bei thomann bestellt hab weiß ich nicht was für saiten drauf sind. also weiß ich auch die dicke nicht.
jetzt seh ich aba dass am ende vom hals kerben sind für die saiten
wo meine saiten auch ziehmlich genau reinpassen (soweit ich mich erinnern kann)
nun meine frage es passen wohl kaum alle saiten. aba woher soll ich wissen welche passen und welche nicht

ich will mir ja auch nicht im laden irgendwelche saiten kaufen die dann nicht passen ;-)

danke schon mal für die antworten
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
weiss nicht. eine verlässliche antwort kann ich dir auch nicht geben; ich kann dir aber sagen, dass du schon sehr dicke bzw. sehr dünne saiten kaufen müsstes. mit sicherheit welche die nicht gängig sind ... würde mir darüber keine gedanken machen. ansonsten frag im laden nach ...
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Normaler Weise passen alle gängigen Saitenstärken in die Sattelkerben - anders sieht es aus, wenn du z.B. eine H-Saite statt der E-Saite aufziehst usw.
Um 's nochmal deutlich zu machen:
E-Saiten von 0.090 - 0.110 sollten bei der tiefsten Saite eines 4-Saiters in die Kerbe passen...
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Genauso ist es. Klar passen deine Saiten "genau" da hinein, wäre ja auch schlimm, wenn sie hin und herrutschen würden [;-)]. Dünnere Saiten liegen halt tiefer in der Kerbe, dickere nicht ganz so sehr, das ist aber egal und hat auf die Bespielbarkeit quasi keinen Einfluss.
 

fips2

Member
Bassix
ß206
Hallo Leute seid fair und erzählt ihm keinen Müll.
Aus der ganzen Anfrage ist doch schon klar dass hier ein blutiger Anfänger nachfragt da er noch nicht den Unterschied zwischen Sattel und Brücke kennt.
Trotzdem Willkommen im Club.javascript[:D]')
[:D]')
Ich will nicht Schullehrern aber ganz so egal ist es nicht.
Weil:
Wenn die Saiten dünner sind haben sie in den Korreckt ausgeführten Kerben Luft. Das beeinträchtigt das Sustain und das Klangverhalten insgesamt.
Sind die Saiten zu dick rutschen sie schon gar nicht erst richtig in die Kerben und die Saitenlage wird beschissen.
Außerden wird durch eine veränderung der Saitenstärke ein nachjustieren der Bund- und Oktavreinheit nötig.
Wer's nicht glaubt liest nach bei JustChords oder bei Rockinger.Dabei kann man auf diesen Internetseiten auch gleich erfahren was zu tun ist wennn man welche Veränderungen vornimmt.
Entweder man nimmt eine Schieblehre mit Zollnonius und misst nach, oder man nimmt die Gitarre wie oben schon geraten mit zum Händler und holt sich wieder exact die selbe stärke der Saiten.

Machts BÄSSER Andy[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß14.560
de letzte saitensatz den ich mir gekauft habe, war ein rotosound steve harris signature, die 110er..

und die e-saite, aber auch nur die e-saite ist recht bald rausgesprungen.. da ich bei meinem sattel die kerben nicht vergrößern wollte, hab ich einfach nördlich des sattels den hals und die saiten mit duct-tape umrundet, also festgepickt. sieht zwar jezt scheiße aus, aber der zweck heiligt die mittel!

und als nächsten saitensatz kauf ich mir wieder 095er oder 100er.
 
Zuletzt bearbeitet:

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ruf doch einfach mal bei Thomann an. Sage ihnen was du für einen Bass bestellt hast, was drauf ist und in welcher Stärke. Die sind echt nett und hilfsbereit. Die kannst du auch fragen was sie dir für Saiten empfehlen wenn du die oder jene Soundvorstellung hast[;-)]. Warum umständlich wenn es einfach auch geht?
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi,

genau wie draht vader sagt: nachfragen und wenn es zweifel gibt, kannst du davon ausgehen, dass die g-seite grösse .45 hat. ich habe 3 bässe (auch einen von thomann) und es ist mir noch nie passiert, dass dickere seiten nicht reingingen (dünner als .45 verwende ich sowieso nicht)

tschüss basa
 
Oben