Penible Einstellung der Halswirbel


Dadio
Dadio
...
Bassix
ß5.769
Hallo ihr Lieben,
ich durfte letztes Wochenende im Musicstore in Köln unfreiwilliger Zeuge eines Gesprächs zwischen zwei Bassisten werden, welches mich zum schmunzeln und auch Kopfschütteln gebracht hat.
Es ging um das Stimmen des Basses nach dem Aufziehen neuer Saiten. Soweit noch alles gut, was danach folgte, hätte auch ein Ausschnitt aus der Serie Monk sein können:D:
Der eine Bassist hat ernsthaft gemeint, dass bei ihm nach dem Stimmen alle Halswirbel gleich und parallel zur Kopfplatte (!!!) ausgerichtet sein müssen. Ansonsten würde der ästhetische Eindruck nicht stimmen. Er würde die Saiten solange anpassen/kürzen/neu aufwickeln, bis die Stimmmechaniken alle gleich ausgerichtet sind:O!.

Leute gibbet....:D
 
Zuletzt bearbeitet:
franzmann
franzmann
Well-Known Member
Bassix
ß95.136
Wenn man nicht zum Psychologe will, gibt es eine kaufabare Lösung von Schaller:

attachment.php
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Bassix
ß36.093
Es gibt doch diesen Witz, wo der Gitarrist dem Drummer erzählt er habe dem Basser ne Saite verstimmt.
Darauf der Drummer: Na und? Und der Gitarrist so: Hab ihm nicht gesagt welche.

Das kann dem Herren dann wohl nicht passieren.
 

alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß19.594
geil!
ich bin ja auch ein starker autist mit solchen anwandlungen, aber so was im ernst durchzuziehen ist mir noch nicht eingefallen.

ABER:
da ich beim neubesaiten in der regel die saiten erst mal auf etwa eine handbreit über wirbel ablänge und dabei von e- zu g-saite die hand immer ein stückchen schmaler mache, hab ich den effekt durch zufall fast geschafft. bei meinem lieblingsbass stehen bis auf die e-saite alle flügel gleich.
 
 

Oben Unten