Plektrum gesucht


S
stefanstick
Versierter Bassist aus dem Münsterland
Beiträge
303
Bassix
ß6.732
Moin, normalerweise spiel ich nur mit den Fingern. Für einen Police Song suche ich ein Plektrum für meinen Precision Bass.
Danke.
 
Scorn8
Scorn8
Well-Known Member
Beiträge
1.767
Ort
Ost-Berlin
Bassix
ß81.588
Musst du wirklich ausprobieren welches dir liegt...gibt so viele Formen,Materialen,Stärken.


0,88 mm bis 1,00 mm Standard Plek ist immer meine Empfehlung für sowas.
Am besten mit Grip.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scorn8
Scorn8
Well-Known Member
Beiträge
1.767
Ort
Ost-Berlin
Bassix
ß81.588
Die gibts auch noch mit mehr Grip.


Benutze ich seit Jahren.
Wenn du möchtest kann ich dir davon auch ein paar 0,88 mm bis 1,00 mm schicken.
Zahlste nur nen Euro Porto bei mir,und kannst erst mal testen...hab genug davon hier rumliegen.
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
7.559
Ort
DE
Bassix
ß113.976
Die gibts auch noch mit mehr Grip.


Benutze ich seit Jahren.
Wenn du möchtest kann ich dir davon auch ein paar 0,88 mm bis 1,00 mm schicken.
Zahlste nur Porto bei mir,und kannst erst mal testen...hab genug davon hier rummliegen.
Die sollte ich mir auch mal holen, spiel ja selten mit Plek, aber wenn dann rutschen meine mir immer aus den Fingern :D
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
26.312
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß39.308
Musste mal schauen...bei mir liegen die immer unterm Tisch rum.

In der Akuklampfe.

Pickstärken und Materialien sind ein hochkomplexes Thema. Ab in den Laden, für 10 Euro ne Sammlung unterschiedlicher Picks mitnehmen und durchtesten.
Ich nehme bei meinen sehr zugstarken und dicken Saiten sehr dünne und biegsame Picks.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.896
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß576.428
Mein Lieblingsplektrum ist eigentlich Jim Dunlop Jazz 1 rot, mit etwas rundgefeilter Spitze. Seit kurzem habe ich jedoch etwas neues: selbstgebaute Holzplektren. Das Lieblingsplektrum auf ein Stück Sperrholz gelegt, abgezeichnet, ausgesägt und rundgeschliffen. Am besten klingt für mich eher weiches Holz (4mm Pappelsperrholz!) - dann ist der scharfe Plektrum-Klick nicht so ausgeprägt. Nachteil: bei extrem engem Saitenabstand (Bass VI) nicht nutzbar

Aber es geht doch um Police. @stefanstick - schau doch mal dem Sting auf die rechte Hand. Plektrum? Nee... Daumenanschlag mit ganz viel palm muting ist da angesagt. Außer Du willst sowas wie die Gitarrenriffs von Message in a Bottle oder Every Breath You Take auf dem Bass spielen
 

whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.461
Bassix
ß160.095
Musste mal schauen...bei mir liegen die immer unterm Tisch rum.
Ich hab 'ne Schublade für Kleinzeugs, darfst Du gerne mal schauen.
Daneben kommts auch darauf an, um welchen Song es geht. Walking on the moon braucht eher was stumpfes, unnachgiebiges, 'nen richtigen Tritt, Wrapped around my finger muss etwas biegsamer.
Ich nehm ganz gerne sowas hier:
Ich kann die grössere Fläche fürs Handling gut brauchen, und die Dicke ist eigentlich optimal für Sachen zwischen Kraan und Police.
Für echtes Punkgedenkge, zum Hartwurst schneiden oder Schwermetall kann ich keine Auskünfte geben.
 
Scorn8
Scorn8
Well-Known Member
Beiträge
1.767
Ort
Ost-Berlin
Bassix
ß81.588
Aber es geht doch um Police. @stefanstick - schau doch mal dem Sting auf die rechte Hand. Plektrum? Nee... Daumenanschlag mit ganz viel palm muting ist da angesagt. Außer Du willst sowas wie die Gitarrenriffs von Message in a Bottle oder Every Breath You Take auf dem Bass spielen

Während der Zeit bei The Police spielte Sting überwiegend bundlosen Bass mit Plektrum.Danach spielte er überwiegend bundierten Bass mit dem Daumen, auch Muted-Thumb-Technik genannt; oft verwendet er seinen Fender Precision Bass von 1953

Hier sehr schön zu hören sein Plekspiel im Original Bassriff.

 
Zuletzt bearbeitet:
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
6.007
Ort
DE
Bassix
ß84.074
1652097600993.png
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.896
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß576.428
Walking on the moon braucht eher was stumpfes, unnachgiebiges, 'nen richtigen Tritt, Wrapped around my finger muss etwas biegsamer.
Letzteres spielt Sting zumindest in der Reunion-Zeit mit Daumenanschlag. Walking on the Moon spiele ich selbst auch mit Plektrum, aber eben auf dem Bass VI, und das bedeutet Basslinie + Akkordeinwürfe mit dem eher leichten, aber klanglich abgdunkelten JD Plektrum (das ich vor allem auch auf meiner Archtop nutze).
@Scorn8 : ich weiß das natürlich - aber auch in der zweiten Phase von Police spielt er fast immer seinen alten Preci mit dem Daumen - und in dieser zweiten Phase finde ich die Band durch die Band weg besser, gereifter. Alle drei.

Vor allem: Du widersprichst mir, indem Du mich bestätigst? Lustig.
 
CBass
CBass
Well-Known Member
Beiträge
238
Bassix
ß11.706
Austesten ist sicher eine gute Idee.
Ich war lange mit Dunlop Tortex 0.88 und 1.00 unterwegs - dachte für einen harten Anschlag braucht man auch ein dickes Plec. Später habe ich entdeckt, dass es sich mit 0.60ern besser spielt und der Sound nicht darunter leidet.
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Beiträge
4.850
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß71.398
Das richtige Plektrum zu finden ist fast wie alles bei unserem Hobby: extrem individuell. Zehn Bassicer geben dir 15 Meinungen. :D

Ich habe über die Jahre hinweg immer mal wieder andere Hersteller und Stärken ausprobiert. Einmal sogar einen ganzen Sack voll unterschiedlicher Plektren gekauft und gegeneinander getestet. Am Ende bin ich bei den grünen 88ern von Dunlop (keine Scherze über baden-würtembergische Bürgermeister bitte!) gelandet: https://www.thomann.de/de/dunlop_tortex_standard.htm

Generell empfinde ich alles von 0,73 bis 1mm als gut. Kommt aber auf den eigenen Spielstil an. Wie schnell spielt man? Soll das Plektrum "zurückfedern"? Will man einen möglichst fetten Sound?

Die Max Grip kleben zB gut am Finger: https://www.thomann.de/de/dunlop_nylon_max_grip_100_player_pk.htm

Die Tortex Triangle liegen wegen ihrer Größe auch gut in der Hand: https://www.thomann.de/de/dunlop_tortex_triangle_073_6_pack.htm
 
ErikEricsson
ErikEricsson
autodidaktischer Dilettant
Beiträge
217
Ort
waschechter Dumeklemmer
Bassix
ß29.893
Das richtige Plektrum zu finden ist fast wie alles bei unserem Hobby: extrem individuell. Zehn Bassicer geben dir 15 Meinungen. :D
Auch auf der Gitarre spiele ich keine Plektren unter 2 mm mit Tendenz in Richtung 3 mm.
Damit kannst Du die Saiten streicheln wie mit einer Feder oder auch draufhauen wie mit einem Motek.

Dir bleibt nur ausprobieren und auszuwählen, was Dir am besten passt.
 
bassocksky
bassocksky
Genderignorant
Beiträge
2.200
Ort
DE
Bassix
ß55.988
Gibt doch ganze Probiersetzs beim T.
Demächst wird hier noch nach Holzarten und Durchmesser bei Zahnstochern gefragt ... :rolleyes:
;-)
 

Oben Unten