Precihals

Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Nabend,

Ich bin auf die Idee gekommen in naher Zukunft mal einen Precision Hals auf einen Jazzbass zu schrauben.
Der Grund ist Folgender: Ich möchte mir einen zweiten Jazzbass (Squier Classicvibe) als Backup anschaffen. Ursprunglich wollte ich was Precimäßiges als Ergänzung, fand den Squier aber so toll beim Testen, dass ich ihn nicht weglegen wollte, der Preis und das OW spricht ausserdem dafür. Dennoch möchte ich ein bisschen was anderes als meinen US Standard. Mit dem JB Body und der PU Kombi bin ich super zufrieden, mit dem Hals eigl auch. Ich bin nur heis darauf mal zu testen, was so ein Precihals mit dem Klangverhalten des JB macht. Ich möchte als Ergänzung einen Bass mit dem ich "gemütlicher" spiele und der (noch) ein bisschen mehr Teppich legt.

Nun zu den Fragen:

1. Passt das?Gibt es bisstimmte Precihälse vom Shape, die besser oder schlechter passen?Habe in einem Thread gelesen, das sowas durchaus möglich ist.

2. Hat hier sowas jemand gemacht?

3. Hab mal bei Warmoth geguckt. Die Preise gehen ja. Ich möchte nicht mehr als 200 Euro ausgeben. Gibts da Alternativen (z.B. Fender Mexiko replacement oder sowas?)

Wäre für ein Paar Antworten dankbar.

Grüße

Noble
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Hi Noble,

ich hatte Ähnliches vor wie Du und habe mir bei [url="http://www.bhefner.com/index.php?l=page_view&p=about_us"]Bernie Hefner[/url] einen JazzBass-Body und einen Preci-Hals bestellt. Dann kam meine Krankheit dazwischen und ich wusste erst nicht, ob ich das Projekt überhaupt noch in Angriff nehmen würde. Darum habe ich dann zwischenzeitlich den Body an Member Hozzy verkauft.

Nun habe ich hier einen unbenutzten Preci Hals herumliegen:
Zitat:FINGERBOARD RADIUS: 7.25
FRET SIZE: 6230
PROFILE / SHAPE: BASEBALL / U SHAPE
TUNER HOLE SIZE: STANDARD 11/16"
ORIENTATION: RIGHT HAND
FRET QUANTITY: 20 FRETS
BINDING: STANDARD (NONE)
NECK FINISH: NONE
FRETWORK: LEVEL, DRESS, CROWN AND POLISH
NUT TYPE: BONE
TRUSS ROD: HEEL ADJUSTMENT
INLAYS: CLAY COLOR DOT
NECK WOOD: MAPLE
FINGERBOARD WOOD: ROSEWOOD
FRETLESS: NONE
HEADSTOCK SHAPE: TELE BASS
HEEL SHAPE: P-BASS ROUNDED STANDARD
Wenn Du Interesse hast, kannst Du Dich gerne per PN melden. [:-)]

Ach ja, Deine Frage 1:
normalerweise passt das Problemlos. Leo Fender war ein Sparfuchs und hat deshalb allen Bässen die gleiche Halstasche verpasst. Wenn ein Hersteller von Replacement Parts "Licensed by Fender" ist, kann man davon ausgehen, dass alles passt. Bis auf einige Instrumente aus den 70ern: da waren die Frässchablonen so ausgeleiert, dass ein neuer Hals mal etwas viel Spiel in der Halstasche haben kann. Das Problem liegt aber bei Fender, respektive bei CBS und nicht bei den Herstellern von Replacement Parts.

 
 

Oben Unten