Probleme mit The Realist

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.860
Hi,

ich hatte heute erstmals meinen Thomann-Kontrabass im Einsatz (Trio mit Drummer und Percussionisten).

Kurze Info zum Equipment:
GK800rb Amp (Bässe und Tiefmitten runtergedreht, Höhen etwas rein, sonst alles auf 12 Uhr)
Glockenklang Double Box
Presto Nylonwound Ultralight Saiten
David Gage The Realist Copperhead

Der Tonabnehmer bringt den Bass laut und wuchtig rüber, aber produziert auch starke Nebengeräusche: Rauschen, Zerren usw. Mein Eindruck ist, dass es an dem Realist-Kabel liegt. Beim Anfassen tut sich da was.

Hattet ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Pickup? Was kann ich machen? Der Pickup hat noch Garantie.

FullSizeRender(1).jpg FullSizeRender(2).jpg FullSizeRender.jpg
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß74.614
Nochn Tip: Der Realist funktioniert am besten mit Bässen die präsente Hohen haben, weil er von sich aus eher zum mumpfen neigt...
 

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.860
Vielen Dank für den Input.

Jetzt sehe ich gerade, das ich die Warranty-Postkarte nicht zeitgerecht (30 Tage) an David Gage geschickt hatte :-/
Wenn Thomann nicht einspringt, heißt es neuen Pickup kaufen.
 

Paulito

Well-Known Member
Vielen Dank für den Input.

Jetzt sehe ich gerade, das ich die Warranty-Postkarte nicht zeitgerecht (30 Tage) an David Gage geschickt hatte :-/
Wenn Thomann nicht einspringt, heißt es neuen Pickup kaufen.
Doch, wenn der PU Tatsächlich defekt ist, dann kriegst du einen neuen vom T.

Der Realist ist sehr speziell.
Bei meinem Bass und dessen Setup kam da nur ein undifferenziertes gemumpfe raus.
Er klingt bei Bässen mit straffem Setup, höherer Saitenlage usw. gut.
Für mich ist der nix.

Man muss auch darauf achten das ein Preamp mit hoher Eingangsimpedanz benutzt wird.
1Megohm ist oft noch zu wenig, die Basswitch hat ja 10 Megohm,
mit der funktioniert das mit den Piezos. Auch der Blue Sky hat im Input B ca 4Megohm, das geht auch super.
Beim normalen Bassamps klappt das oft nicht. Der Klang wird kratzig und dünn...

Da ist immer etwas Voodoo im Spiel, bei den Piezos.
Viel probieren ist angesagt, weil das je nach Instrument und Setup ganz verschieden ist.


Buuuuummmmm,
Paul
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.744
Ich habe mit Kontrabass sowieso einen extra Preamp, dann ist das eigentlich kein Problem mit der Impedanz.

Eigentlich liefert der Realist schon diesen typischen Jazz-Sound, mit dem kommt man schon immer gut durch- also Spiro mittel oder weich + Realist. Da ist auch eine niedrige Saitenlage kein Problem, die Spiros haben genug Höhen.
 
9

.9r}t3*w-(4x

Guest
Ich mag den Realist, für Arco gibt es, in der Preisklasse und Unkompliziertheit, nichts anderes. (Oder ich kenne es nur nicht.)
 

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.860
Also ein wenig dumpf fand ich ihn auch. Mit dem BOSS GEB7 hatte ich dann einen ganz netten Sound hingebastelt (mal von den beschriebenen Nebengeräuschen abgesehen). Hab jetzt mal testweise den Fishman BP 100 geordert.

Meint ihr ich hatte vielleicht zu viel Input: Piezo am Gallien Krueger 800rb. Preamp und Boost waren auf 12 Uhr. Beim E-Bass ist das okay.

Zuhause (am Tascam GT-R1) höre ich die Nebengeräusche des Realist nicht, wenn ich direkt ins Tascam gehe (ist halt recht leise dann). Wenn ich über meine Effekte (Sansamp Bassdriver, Boss GEB7) das Signal verstärke, kommen die Nebengeräusche raus. Genaueres weiß ich, wenn der Fishman da ist.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.744
Echt, Fishman?

Also ich fand den alles andere als gut, und die Befestigung auch eher medium.

Gut und günstig ist auf jeden Fall der erwähnte Shadow, gut ist auch der Nanoflex mit den beiden Untersteg-Folien.
 

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.860
Wieso ist der nicht gut? Ich dachte die einfache Installation und die vier Kontaktstellen lohnen sich mal anzutesten.

Könnt ihr nochmal oben das dritte Foto anschauen. Der Realist steht je etwas seitlich unter dem Stegfuß raus. Könnte das eine Problemstelle sein? Ich verücke jetzt mal den Fuß und schau was sich tut...
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.744
Also mir hat der Fishman nicht gefallen. Und 185€? Schnapper ist das nicht.

Es ist auch normal, dass der Stegfuß den Realist nicht ganz abdeckt.
 

Wimbish

Well-Known Member
Bassix
ß15.860
Heute Resturlaub und ich sitze am Kontrabass :-)

Eben mal den Steg nochmal gerichtet. Man sieht das so schlecht, ob das nun 100%ig senkrecht ist. Und voila der Tonabnehmer macht keine Nebengeräusche mehr. Ist das so empfindlich??? Wahnsinn.

Den Fishman habe ich dann auch gleich wieder abbestellt. Glücklich.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.744
Super...

Ja, senkrecht sollte der Steg auf jeden Fall drauf stehen.

Die Piezos sind da sehr empfindlich. Beim Balsereit kann man z.B. durch ganz leichtes Drehen den Klang extrem verändern.

Ich glaube den Fishman brauchst du wirklich nicht... lieber mal ein wenig Geld beiseite legen für einen guten Preamp oder einen Satz Saiten.
 
Oben Unten