Rechte Hand beim Kontrabass - Umfrage

Verwendest Du beim pizzicato am Kontrabass den Ringfinger?


  • Umfrageteilnehmer
    20

LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Bassix
ß60.340
Wie sich vielleicht "erahnen" lässt, beschäftige ich mich in den "letzten Wochen" immer mal wieder intensiver mit der rechten Hand beim Kontrabass - sowohl arco als auch pizz -....:-P

Angeregt von Sigi Buschs "Jazz Bass Compendium" und Chris Fitzgerald's Video über "Right Hand Fingering Paradigms" würde mich mal aus reiner Neugier interessieren, wer eigentlich den Ringfinger beim pizz einsetzt. Daher die Umfrage...:-) 8D
 
Hen
Hen
Well-Known Member
Bassix
ß83.112
Ich habe im Studium angefangen das richtig zu üben und nutze in der Zwischenzeit alle 3 Finger völlig gleichbereichtig im Walking Bass oder für Drops. Bei Solo-Spiel vor allem für Tripplets.

Grüße Hen
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.439
nie...geht auch gar nicht! (bei mir)
Verwende meine Finger bis zum 2ten Fingerglied, also sehr viel "Fleisch".
Durch das sind meine Finger/Hand fast Parallel zu den Saiten...
Vorteil -> Fetter Sound
Nachteil -> ich bin langsamer (vielleicht durch viel üben kompensierbar), und Blasen wegen Zuwenig üben verteilen sich über die Finger! :rolleyes:
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.439
fast wichtiger ist...
...ob ihr auch so behämmert wie wie ich seid, die KB Griff Technik auf dem E-Bass zu verwenden :rolleyes:
 

claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß3.511
Ciao @LaFaro

ich pizze nur zweifingrig, aber mit viel Fleisch, denn ich habe und will hohe Saitenlage am KB, da kann ich dann in der Bigband nach fff auf vk (volle Kanne) steigern. Lustigerweise kann ich am KB mit hoher Saitenlage auch besser leise spielen. Mein EUB ist mir grenzwertig tief und da muss ich vor allem leise auf den Sound achten.

Bin halt nicht so ein Tempomonster sondern eher Soundfixiert...

Gruss
claudio
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Bassix
ß60.340
ich habe die Saitenlage jetzt seit einiger Zeit auch höher gelegt (und mir auch noch einen höhenverstellbaren Steg gegönnt ;-) ) und kann deinen zugang sehr gut verstehen :-) und versuche auch verstärkt, möglichst "viel Finger" einzusetzen, aber ich merke auch, dass sich das ja nicht "unbedingt" ausschließt und eigentlich haben erst die oben erwähnten Quellen mich erneut auf die Idee gebracht, ob man nicht den Ringefinger doch "irgendwie" integrieren könnte... jedenfalls habe ich mir vorgenommen, da im nächsten Jahr mal mit zu experimentieren und zu üben..neben der "klassischen Zweifingervariante :-)
 
bassprofessor
bassprofessor
Active Member
Bassix
ß3.486
Ich kann´s mit 3 Fingern, benutze es aber sehr selten, weil mir der Ringfinger klanglich zu sehr absackt. Hatte mal Unterricht beim großartigen NHOP, der spielte rechts mit allen Vieren (links sowieso), hatte aber einen Sound, der ohne Amp garnicht funktionierte, das Ding sah vor allem aus wie ein Kontrabass.

Ansonsten ist ein Finger mehr immer ein feature, und features kann man nicht genug haben!
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Bassix
ß60.340
es gibt allerdings durchaus "musikalisch sinnvolle" Einsatzmöglichkeiten für den Ringfinger, wie auch Paul Kovert hier erläutert..:-) ;-)
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Ich möchte nicht extra einen neuen Fred für meine Anfängerfrage aufmachen und hier geht es ja auch um die rechte Hand:

Ist es normal, dass Flosse so schwarz wird wenn man mal etwas rangeht? (Ebenholz)
IMG_6208.jpg
Oder muss ich das Griffbrett nur öfters reinigen?
 
 

Oben Unten