Rechte-Hand-Technik

buzzabone
buzzabone
New Member
Bassix
ß240
Moin zusammen!
bin, was das bassen angeht, einigermassen frisch am Werk.
Hätte gerne eure Meinung gehört, was die Technik der Rechten/Anschlaggshand betrifft.
- Mancherorts las ich, dass ein konsequenter und sturer Wechsel von Zeige und Mittelfinger angewendet werden sollte. Also unabhängig ob man von einer tiefen Saite abwärts oder einer hohen Saite aufwärts spielt.
Bsp: E-Saite: Z ---> A-Saite: M---> D-Saite: Z ---> G-Saite:M
--->G-Saite: Z ---> D-Saite: M--->A-Saite: Z--->E-Saite : M

- Andererseits scheints auch üblich zu sein, Zeige und Mittelfinger zu wechseln, wenn von tief nach hoch gespielt wird.
Bsp: E-Saite: Z , A-Saite: M
Aber bei Wechsel von hoch zu tief, wird mit dem gleichen Finger gespielt, der zuletzt angeschlagen hat.
Bsp: G-Saite: Z , D-Saite: Z

So das sind die beiden Techniken die ich kenne.
Wie macht ihr´s. Was hat vor und Hinterteile

[;-)]

Freue mich auf Feedback
 
b.l.s.
b.l.s.
New Member
Bassix
ß246
ich mach beides. je nachdem, was für mich zur konkreten situation besser basst.
--> kriterium: wie groovt und klingt es besser.
wenn's heisst "das darf man nicht machen" oder "das MUSS so oder so gespielt werden" geht das für mich am ziel vorbei, nämlich der musik, die man machen will. technik ist ja wohl kein selbstzweck, sondern das werkzeug um das zu bekommen, was man hören will.
oder? [:-)]
 
Kingpin
Kingpin
Well-Known Member
Bassix
ß8.460
ich benutze auch Raking, würd gerne auch das sture durchspielen vom Wechselschlag können aber ich kriegs einfach nicht hin!
Bei schnellen Läufen hab ich mit Raking immer mit dem Timing zu kämpfen.
 
Susanne
Susanne
Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Kingpin

ich benutze auch Raking, würd gerne auch das sture durchspielen vom Wechselschlag können aber ich kriegs einfach nicht hin!
Bei schnellen Läufen hab ich mit Raking immer mit dem Timing zu kämpfen.
Stures Durchspielen vom Wechselschlag finde ich mittlerweile nicht mehr erstrebenswert. Ich benutze auch dann Raking, wenn die Seiten nicht direkt übereinander liegen, z. B. bei Oktaven.
Allerdings bewusst als Technik und nicht als "Techniksünde". Und übe auch entsprechend.
 
bATTERy
bATTERy
Member
Bassix
ß249
ich mach stur wechselschlag...
z.b. bei master of puppets hab ich da n viel besseres timing.
und bei so läufen wie von steve harris ebenso

und da präzises timing in metal richtig wichtig ist, hab ichs einfahc mal schön lange geübt.
 
Bassertom
Bassertom
New Member
Bassix
ß224
Ich benutze grundsätzlich "raking". Wenn ich z.B. die A-Saite spiele (mit welchem Finger auch immer) bleibt ja dieser bei mir auf der E-Saite, da kann er sie doch gleich danach mit anzupfen, "wo er schonmal da ist". Spart Zeit finde ich!
[:-)]
 
max000
max000
Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Like-A-Thunder

ich spiele mit drei fingern und bin aussen vor![;-)]

wobei ich sagen muss dass sich bei meinem fingerstyle also bei meinem ganz eigenen fingerstyle nur ein system erkennen läst und zwar ein sehr chaotisches sozusagen ein chaos.

ja, ich hab mir am anfang auch den sturen wechselschlag beibringen wollen, war dann aber zu faul und hab 3 finger genommen. ohne die komme ich mittlerweile garnichtmehr aus [;-)]

zb das hier:

|--3--| |--3--| |---3--| |---3--| |--3--|
Q E E E Q E E E Q E E E E E E E E E
--9----9--9--9--9----9--9--9--|--9----7--9-------------------------|
------------------------------|-------------10--9--7---------------|
------------------------------|-----------------------10--9--7-----|
------------------------------|---------------------------------9--|


|---3---| |---3---| |--3--| |--3--| |---3--|
Q E E E Q E E E Q E E E E E E E E E
--------------------------------------|------------------------------------|
--------------------------------------|-----------------------9--7---------|
--------------------------------------|--------------7--------------10--9--|
--10----10--10--10--10----10--10--10--|--10----8--7-----8--7---------------|


|--3--| |--3--|
Q E E E Q E E E Q Q S S S S S S S S
------------------------------|----------------------------|
------------------------------|------------5-5-5-5-5-5-5-5-|
------------------------------|----------------------------|
--8----8--8--8--8----8--8--8--|--3----3--------------------|


(das istn kleienr ausschnitt aus nem eigenen stück, in dem ich eigentlich die ganze zeit in die höheren lagen abhaun darf [:-)] tempo:150. was das EEE Q S bedeutet weiß ich nicht, hat guitar pro gemacht^^)

den lauf im 2ten takt zb würde ich mit 2 finger niemals so hinbekommen wie mit 3^^
 
bATTERy
bATTERy
Member
Bassix
ß249
auch mit 2 fingern kein proiblem... ( bin nun von jeweils 3 achtel triolen ausgeangen und einer viertel (das c#))

ich finde mit wehcselschlag kann man besser betonen...
 
Susanne
Susanne
Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Like-A-Thunder

ich spiele mit drei fingern und bin aussen vor![;-)]

wobei ich sagen muss dass sich bei meinem fingerstyle also bei meinem ganz eigenen fingerstyle nur ein system erkennen läst und zwar ein sehr chaotisches sozusagen ein chaos.
d.h. die finger werden benutzt wie es gerade past was meiner meinung nach flexibler und effektiver ist als alles andere aber halt einer gewissenen übung und ignoranz den lehrern gegenüber die sagen:der wechselschlag soll deine einzige möglichkeit sein deinem bass "gefühle und wahren sound" zu entlocken [;-)] !bedürft. man wird meiner meinung nach mit seinem bass nur eins (klingt irgendwie esoterisch) wenn man sich frei von schemen macht und ihn/sie mit gefühl behandelt.
oder wer möcht schon das alles nach schema abläuft![;-)]
Für mich ist wichtig, dass mit meiner Fingertechnik die Songs spielen kann, die ich möchte. Und dass ich die Technik beherrsche, nicht sie mich. Schließlich ist sie Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck.
Genug der Plat(t)itüden [:I]
Spielt Wechselschlag, Raking, mit 1 - 4 Fingern, + Daumen, mit/ohne Plek. Hauptsache, ihr habt "eure" Technik gut drauf!
 
max000
max000
Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: bATTERy

auch mit 2 fingern kein proiblem... ( bin nun von jeweils 3 achtel triolen ausgeangen und einer viertel (das c#))

ich finde mit wehcselschlag kann man besser betonen...

jo, wiegesagt übungssache^^ ich bleib bei meinen 3 fingern [:-)]
 
Twinbay
Twinbay
Member
Bassix
ß258
Moin, allerseits!
Ich habe ewig lange "nach Gefühl" hauptsächlich mit Raking gespielt, gelegentlich aber auch Abwärtsläufe mit Wechselschlag gespielt.
Gelegentlich tauchten aber eigentlich simple abwärts laufende Patterns auf, die irgendwie nicht in die Finger wollten. (Beispiel: Eine abwärts gespielte Dur-Tonleiter war für mich nicht gleich locker spielbar, je nach dem, mit welchem Finger der rechten Hand ich starte.)
Tatsächlich hat sich manches Spielproblem als Problem der rechten Hand ergeben, die ich früher beim Üben leider ziemlich ignoriert habe. Was ich jetzt beim Üben beachte ist, dass ich möglichst vieles bewusst abwechselnd mit Zeige- und Mittelfinger als "Start"-Finger spiele und dabei konsequent auch mit dem Zeigefinger "rake".
Nicht, weil es für den Alltag notwendig ist (viele guten Bassläufe sind ja sogar mit einem Finger spielbar!), sondern weil ich so mehr Flexibilität bekomme.
Übrigens: Beim Überspringen einer Saite (z.B. von der G- zur A-Saite) rake ich nicht, sonst wird's unrund. Und Ihr?
 
Kingpin
Kingpin
Well-Known Member
Bassix
ß8.460
habs grad ma ausprobiert und beim überspringen einer saite benutz ich auch den normalen Wechselschlag.
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Öhms...ich spiele einfach so wie es funzt....
das mache ich unbewußt...

Solange alles funzt ist es doch ok [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassertom
Bassertom
New Member
Bassix
ß224
man kann doch aber auch ganz locker mit drei Fingern so spielen, dass der Finger der z.B. die A-Saite angeschlagen hat, die E-Saite danach anschlägt!
Ich zupf doch auch mit drei Fingern!

[:-)]
 
jalisco
jalisco
Ricky Cipote
Bassix
ß265
Wechselschlag und Raking, das ist "lege Artis" Gibt's Leute,sehr gute Bassisten, die auch mit dem Daumen spielen, z. B. Paul Mc Cartney, technisch katastrophal, aber sein Sound und seine Spielskalas, PERFEKT!! Wenn du so oder so zurecht kommst ist eine Sache. Offiziell: Wechselschlag+Raking. Inoffiziell: den Besten Sound und Geschwindigkeit erreichen. Evtl. Passagen mit Plektron
 
 

Oben Unten