Richter-Elektronik für Precision?

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß45.864
Und nein, ich musste nicht löten, weil ich mittlerweile immer öfter dazu übergehe die Potis mit "Blindkabeln" zu verdrahten und die PUs und Klinkenbuchse dann mit solchen Schnellverbindern an die Blindkabel anzuschließen:

Naja, aber Potis und Kabel sowie Kondensator musst Du schon verlöten, oder? Sind die Dinger so groß wie Lüsterklemmen, oder kleiner? Damit kann man schon das E-Fach vollmachen, wenn es eng gefräst ist.
Ich hab mal ein paar von den kleinen "Stromdieben" verwendet, wenn es schnell gehen sollte:
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.855
Naja, aber Potis und Kabel sowie Kondensator musst Du schon verlöten, oder? Sind die Dinger so groß wie Lüsterklemmen, oder kleiner? Damit kann man schon das E-Fach vollmachen, wenn es eng gefräst ist.
Ich hab mal ein paar von den kleinen "Stromdieben" verwendet, wenn es schnell gehen sollte:
Wie ich schrieb: Ich verlöte die komplette Elektronik mit Blindkabeln und schließe dann nur die PUs mittels dieser Schnellverbinder an.
Das hat den Vorteil, dass man nur die Klemmen löst und das PG mit Potis oder die Controlplate mit Potis vom Bass nehmen kann ohne alles auseinanderzunehmen. Dann lassen sich schnell die PUs tauschen und man klemmt alles wieder an.

Insbesondere beim P-Bass ist es oft nervig, weil da ja das komplette PG dranhängt und im Weg ist, wenn man nicht noch die Potiknobs abnehmen und die Potis aus dem PG nehmen will ;-)


Bislang hatte ich noch kein E-Fach, wo ich die nicht unterbringen konnte. Sie passen von der Höhe normal noch unter die Potis.
Stromdiebe gehen natürlich auch, aber das hier ist wirklich nur "drücken und klemmen" - man kann sie ja auch vereinzeln oder als Block ins E-Fach setzen usw. - je nachdem wieviel Platz man hat - und meistens ist es bei Jazzbässen enger als bei Precis, weil da in der Regel drei Potis im "kleinen" E-Fach liegen, aber auch da ging das bislang immer recht problemlos :-)
 

Oben Unten