Rick Copy Verdrahtung

lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß66.558
Bin zwar ein Neuling was den aktiven Part in diesem Forum angeht, allerdings hab ich hier schon viel Hilfe durch suchen gefunden und viele Kaufentscheidungen haben hier ihren letzten Schubser gekriegt. nun zum eigentlichen:
Hab eine Rickenbacker Copy von career. Problem: wenn ich auf beide PUs schalte ist der bass viel leiser, hab in einem der foren gelesen, das man das mit einer Neuverdrahtung hinkriegen kann, das die Lautstärke wieder da ist, Frage: was genau muss ich machen? mit einem Lötkolben komm ich klar.

Danke schon mal für die Antworten
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß66.558
Danke Honky, das war die Forumseite, die ich noch halwegs in erinnerung hatte und nicht wiedergefunden hab...
 
Schrotty

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß85.965
Das ist jetzt keine Wiederbelebung einer Mumie
sondern ein Auffüllen eines durch meinen Suizid entstandenes Wissensloch . . .
Die neueren Career Rik-400 Bässe (Nato-Body, dritte Baureihe) sind ab Werk falsch verdrahtet !
Ein PU ist gegenphasig verlötet -
daher klingt er, wenn beide PU's ON sind, wie aus dem Gulli.
Einfach bei irgendeinen PU die Anschlüsse an den Potis vertauschen
und das Teil drückt wie es soll.
 
 

Oben Unten