Rickenfaker "Home"

BergiaBurns

BergiaBurns

Well-Known Member
Bassix
ß78.719
Wie sein "großer Bruder" oder ganz anders?
Ich habe noch keinen Ricky gespielt.
Ich freue mich das der Bass sich wie Butter spielen lässt,
und das ich durch den Kippschalter zwischen den Sounds "springen"
kann. Die Pu´s haben Eier und können von Spacy Sound über
zerrig bis zu warm and fat.

PS:Gestern habe ich eine passende Schraube bekommen
 
tbrechter

tbrechter

Member
Bassix
ß1.988
Heute mittag durch einen Tausch zugeflogen. 😬
Gherson Faker.

Die Brücke gibt mir jetzt schon graue Haare wenn ich dran denke Drop C bundrein einzustellen 🤯
Bin gespannt!
Hatte heute morgen kurz mal zeit Saiten aufzuziehen.
Dann ergab sich folgendes Problem.
4be35e84-fea7-4bf4-a4f6-018399e6ac1f-jpeg.415977
14d40c5c-4ad7-47e8-9773-dd5e6d67def5-jpeg.415978


Die dicken Saiten scheinen den Hals und Korpus zu verbiegen/verreissen?! 😳🤯
Saiten sofort gelockert.
Was mach ich mit dem Bass? Direkt verheizen?
 
tbrechter

tbrechter

Member
Bassix
ß1.988
„Beim Gehrson Bass müsste man die Rückseite mal abschleifen und neu lackieren weil sich die beiden seitlichen Flügel etwas verzogen haben. Also müsste man nicht unbedingt ich war damit beim gitarrenbauer das ist von der Substanz her okay, ist mehr eine optische Sache.“

Nun ja ... 😐 Das stimmt so ja nicht ganz.
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß66.275
Würde ich auch sagen. Das wäre dann ein arglistig verschwiegener Mangel. Ich würde den Verkäufer zur Rede stellen und ihn gepflegt darauf hinweisen, daß Du sowohl eine Rechtsschutzversicherung als auch einen Anwalt am Start hast. Rückabwicklung ist hier angesagt, meiner bescheidenen Meinung nach.
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß66.275
Ich spiele übrigens auch dicke Saiten auf D-Standard oder Drop C. Die haben, meiner Erfahrung nach, etwas weniger Spannung als ein 045-105er Satz auf Standard-E. Das muß also beim Vorbesitzer auch schon aufgetreten sein.
 
 

Oben Unten