S:U:C:H:E MESA BOOGIE WALKABOUT HEAD - 300W :H:E:L:P:

null9er

Bassologe
Bassix
ß7.092
Hallo Bassfreakz!

Kennt ihr das, wenn man eine Beziehung beendet und dann doch der alten Traumfrau nachweint?
Mir geht es gerade so. Ich habe meinen geliebten Mesa Boogie Walkabout Amp in einem Anflug von "mein Sound muss klarer werden" verkauft - und bereue es zutiefst. Falls jemand diesen Amp hat und mich vor Sound-Depressionen bewahren möchte, freue ich mich über eure Angebote.

Please help!

Danke für eure Bassistenliebe!

Stefan - null9er
 

null9er

Bassologe
Bassix
ß7.092
Besten Dank für den Hinweis! Leider ist der Amp bei eBay etwas "überteuert".
Ich habe aber auch schon ein faires Bassicer-Angebot bekommen!

Kann mir eigentlich jemand sagen, ob sich bei den Walkabouts technisch etwas
zwischen der Metall- und Schwarz-Variante verändert?

Oder ist das nur ein Optik-Update von Mesa Boogie?
 

ReBass

Member
Bassix
ß2.159
Weiss nur, dass bei den Geraeten der ersten Generation, d.h. silber/rote Front der Effekt-Loop nicht per Schalter auf der Rueckseite ueberbrueckbar ist.
 

Wohlklang

Active Member
Bassix
ß4.449
Hallo null9er,

Es gibt neben den baulichen Unterschieden ( Aktiv/Passiv Schalter usw.) auch klangliche Unterschiede, aber nicht zwischen den schwarzen und den silbernen, sondern zwischen den Modellen vor und nach der Neugestaltung der Klangregelung des Preamps.

Die silbernen mit roter Farbe sind die allererste Generation, sie klingen etwas knackiger, etwas heller und direkter als die darauffolgende " Generation", wann genau der Wechsel stattgefunden hat, weiss ich nicht.

Die silbernen mit schwarzer Farbe auf der Frontplatte gehören in der Regel zur 2. Generation. Sie klingen weicher, sahniger und dunkler, aber auch etwas "wolkiger", weniger definiert. Sie haben subjektiv mehr Power, d.h. der Master ist auf neun Uhr lauter als bei den früheren Modellen, die aber auch bei weitem genug Kraft haben.

(Habe seit 2002 insgesamt 4 Walkabouts gehabt, den aus der 1. Generation behalte ich, bis er den Geist aufgibt, ist übrigens auch gut für Kontrabass)



Viele Grüße

Christoph

Es gab übrigens auch eine Reihe mit unterschiedlichen Center Frequenzen im parametrischen EQ.
ich habe einen A/B Vergleich gemacht und trotz unterschiedlicher Beschriftung keinen Unterschied feststellen können.
anonyme Bespiele:
Mesa_WalkAbout_amp(C).jpg
Walkabout__95920_zoom.jpg
 

null9er

Bassologe
Bassix
ß7.092
Wow, vielen Dank Christoph! Ich habe schon zwei Walkabouts gehabt, aber immer "nur" die Variante der 2. Generation. Die erste Modellreihe hatte wohl auch etwas weniger Leistung. Wobei der Walkabout Amp mit nominell 300W wirklich um Klassen lauter und durchsetzungsfähiger ist, als jede 1kW Digitalhupe...

Danke nochmal für die hilfreichen Infos!

Stefan
 

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß28.448
der abgebildete "rote" hat einen aktiv/passiv Umschalter? Den gabs doch erst bei der schwarzen Serie 2. Baureihe?
Mein "schwarzer" hat noch 2 Buchsen. Das ist dann wohl die erste Baureihe?
Hab ich schon gesagt, dass der klasse Sound produziert? :D
 

Wohlklang

Active Member
Bassix
ß4.449
Hallo,

Der abgebildete Rote scheint tatsächlich ein Sonderfall zu sein ( vielleicht nachgerüstet, da die Beschriftung noch die alte ist ), in der Regel haben erst die später gebauten Modelle den Aktiv/Passiv Schalter.

Habe das Bild nur ausgewählt um die unterschiedlichen Center Frequenzen zu zeigen.
 
 

Oben Unten