Saiten für meine Marleaux-Bässe


BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Hallo,

im Forum habe ich bisher keine konkreten Hinweise gefunden, die mir weitergeholfen haben.

Auf meiner 5-saitigen Diva sind noch die Originalsaiten drauf. Vom Spielgefühl hätte ich gerne glattere Saiten. Funktionieren hier die Daddario ETB92?

Mein gebrauchter 5-saitiger mBass 33er Mensur soll eine Hoch-C-Saite bekommen. Auch hier hätte ich gerne glattere Saiten. Was biete sich hier an?

Ich komme vom Saxofon eher aus dem Jazz und bevorzuge daher tendenziell eher wärmere Sounds.

Für gute Tips von Erfahrenen wäre ich sehr dankbar!
 
M
MiG
Active Member
Beiträge
154
Ort
Berlin
Bassix
ß4.836
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
ob das jetzt für dich passt kannst du nur selber rausfinden, ich gehe mal davon aus dass diese Kombination (Flat + Hoch-C) den meißten hier einen kalten Schauer den Rücken runterlaufen lässt oder spontanen Haarausfall verursacht.

Erstmal danke für den Tip. Was ist an der Kombination so problematisch?
 
M
MiG
Active Member
Beiträge
154
Ort
Berlin
Bassix
ß4.836
Was ist an der Kombination so problematisch?


für mich nichts :-) ich find´s perfekt.

nee, ensthaft, Flatwound und hohe C-saite ist nicht gerade Standard. Versuche mal einen Satz Flats für Fünfsaiter zu finden der eine Hohe C-Saite hat.

Wie du schreibst suchst du einen eher warmen Sound u. glatte Saiten, da passen Flats doch super.
Ich finde den Sound von eingespielten Chromes sehr schön, auch gerade bei Akkorden in hohen Lagen; da passt gerade die hohe C sehr gut.

Bevor ich auf Flats umgestiegen bin hatte ich die Black Labels von Warwick, da gibt es einen Standardsatz mit 105er E- u. hoher C-Saite, den fand ich auch sehr gut u. ausgewogen. Abhängig vom Bass geht der Grundsound schon etwas Richtung Klaviersaite. Wäre vielleicht auch eine Option wenn dir Flats zu "flat" sind. Ich hab da ewig gesucht u. rumprobiert, letztendes waren -für meinen Geschmack- die Black Labels das einzig brauchbare in Roundwound (Preis/Leistung/Sound/Lebenserwartung)
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Was meinst du mit zu flat?

Weniger Obertöne?

Die ETB92 kennst du nicht?

Akkorde in hohen Lagen ist genau mein Ziel auf dem mBass. Slap ist nicht mein Ding.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
MiG
Active Member
Beiträge
154
Ort
Berlin
Bassix
ß4.836
Die ETB92 kennst du nicht?
nein, die etb92 kenne ich nicht.

Was meinst du mit zu flat?

Weniger Obertöne?

der Sound ist schon etwas speziell. Obertöne, Sustain alles da. aber dieses typisch helle + metallische im Sound von Rounds fehlt, es klingt etwas bedämpft, vielleicht so in die Richtung wenn du die Tonblende etwas zudrehst. Im Bandkontext dafür deutlich besseres Fundament (meine Meinung).

Akkorde in hohen Lagen ist genau mein Ziel auf dem mBass.

Ich denke das passt gut mit Flats + hoher C. ich kann mir nicht vorstellen dass dein Marleaux das nicht rüberbringt.

Wir hatten letztes Wochenende gerade in der Band die Diskussion um Akkorde u. Bass. Unser Sänger/Gitarrist vergleicht den Akkordsound mit Flats immer mit einer Hammond bzw. meint er das es in diese Richtung geht. ich finde da hat er nicht ganz unrecht.

Slap ist nicht mein Ding.

geht aber auch mit flats, klingt sogar besser als mit Rounds ;-)

Wichtig: ich spreche von den Saiten nach einer gewissen Einspielzeit, wenn du Flats (in meinem Fall die Chromes) neu aufziehst kannst du davon ausgehen das die nach zwei Wochen spielen ihren Sound ziemlich verändern. Also im Neuzustand sind die Höhen recht spitz u. metallisch, das legt sich aber sehr schnell, je nach dem wie oft du spielst.
 
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
Die vorgeschlagenen Saiten erscheinen mir dicker als die bisherigen Marleaux-Saiten zu sein. Was ist mit ecb81?
 
Zuletzt bearbeitet:
M
MiG
Active Member
Beiträge
154
Ort
Berlin
Bassix
ß4.836
Ich bin ja nur von meinem Setup ausgegangen, ich spiele lieber dickere Saiten, also 050 G auf 105er E, das mag ja jeder anders.
Ja, die ecb81 sind dünner als die ecb82. Es ist aber auf jeden Fall ein anderes Spielgefühl wenn du vorher Rounds gespielt hast. Ob es dir gefällt kann ich natürlich nicht sagen. Vom Sound her dürften sich die beiden ECBs aber nicht viel nehmen. Der Saitenzug dürfte etwas geringer sein als bei den ecb82.
Bei der C-Saite in flat gibts ja keine Alternative.
 

G
Gast76317
Guest
... hätte gerne glattere Saiten... tendenziell eher wärmere Sounds.

Wenn es eher um "Flutschefinger" und weniger um die Hornhautraspel geht,
denn wären evtl. beschichtete Elixir Nanoweb was für dich, die es auch als
Einzelsaiten für hohes C gibt.

https://www.thomann.de/de/elixir032_el_bass_single_string.htm

Wär nicht ganz so preisintensiv, wie die Thomastik die ich dir verlinkt habe,
aber teurer als die Chromes und auch recht langlebig, wenn nicht mit Plec-
tron gespielt wird, das die Beschichtung strapaziert.

Klingen durch die Beschichtung auch etwas entschärft, aber anders als Flats
und sliden is ne Freude für mich... angenehm glatt bzw. flutschig. :-)

Es gibt auch noch so ein Mittelding zu Flats.... nennt sich Halfround und ist
entweder ne angeschliffene Roundwoundgeschichte oder ne Pressurewound,
bei der die Wicklung platt gedrückt wurde.

Hatte mal die probiert:

https://www.thomann.de/de/daddario_enr71_halfround_bass_strings.htm

War interessant, aber sie hatten mich nicht überzeugt... Geschmackssache.

Diese werde ich aus Neugier noch testen:

https://www.saitenmarkt.com/nocache/GHS+L7200,w28874.htm

Tapewound hattest du schon gefunden und mehr fällt mir zu "glatten" Saiten
nicht ein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
BerryBass
BerryBass
Active Member
Beiträge
290
Ort
Dortmund
Bassix
ß6.745
 

Oben Unten