Saiten selber schleifen - ginge das?

Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß34.245
Kuckuck
Stellt Euch mal vor, ihr habt eure Traumroundwoundsaiten gefunden, wollt nun genau diese in Flatwound haben, zu kaufen gibt es die aber nicht.
Könnte man die ggf. selber schleifen? Oder wird der Draht vorher geplättet?
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß48.430
Zitat von Bonedo:
„Flatwound-Saiten werden häufig auch "geschliffene Saiten" genannt, was aber per Definition falsch ist. Tatsächlich werden diese Saiten nicht etwa während der Herstellung abgeschliffen, sondern der Saitenkern wird hier - anders als bei den Roundwound- oder Halfwound-Saiten - mit einem Flachdraht umsponnen. Auf diese Weise entsteht eine glatte Saitenoberfläche, weshalb etwa Rutschgeräusche der Greifhand beim Spielen weitestgehend vermieden werden können.“
 
G

Gast80743

Guest
Stellt Euch mal vor, ihr habt eure Traumroundwoundsaiten gefunden, wollt nun genau diese in Flatwound haben, zu kaufen gibt es die aber nicht.
Nunja...

Stell dir mal vor du hast eine Methode gefunden dich zu waschen, möchtest dabei aber nicht nass werden und zu kaufen gibt es das auch nicht.

Was also tun wenn man Radieschen mit Möhrchen vergleichen will, aber nur Möhrchen, oder nur Radieschen hat und waschen auch nicht hilft ?

Tja... Alles nich so einfach im Land der unkarierten Maiglöckchen... :thumb_twiddle:
 
beate

beate

Bassteltante
Könnte man die ggf. selber schleifen? Oder wird der Draht vorher geplättet?
Das würde dann auf Halfrounds hinauslaufen. Wenn Du Dir die nötige Präzision zutraust - das muss ja absolut gleichmäßg sein.

Im MB gibt es übrigens einen Faden zum Thema: https://www.musiker-board.de/thread...r-schleifen-reduziert-griffgeraeusche.486367/

Die Gurgel wirft auf die Anfragen "Saiten schleifen" ein paar Videos aus, vor allem zum Schleifen von Darmsaiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß11.048
:O! No way! Vergiss das!

Wie soll das funktionieren?
Als jahrelanger Hobbyhandwerker und ehemaliger Mechaniker fällt mir definitiv nichts ein, womit man Saiten auch nur halbwegs gleichmäßig abschleifen könnte. Das wäre totaler "Huddelskram"
Halfwounds wären da eine denkbare Alternative.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Selbst wenn die Saiten als Traumroundwounds supergut klingen, werden sie, spätestens, wenn das "schleifen" funktionieren sollten, nicht mehr so klingen, wie sie klingen....

Könnte sein, dass sie dann eher wie eine kaputte Hummel klingen ;-)
 
zip

zip

Active Member
Bassix
ß3.820
Ich hab das sogar schonmal gemacht, mit Ken Smith Compressors, ähnlich GHS Pressurewounds o.ä., einfach mal als Versuch, damit sie das Fretless-Griffbrett nicht so verhunzen.. ging schon, war spielbar, natürlich keine handwerkliche Präzisionsarbeit, Sound war etwas Flatiger als vorher, aber, wie hier schon geschrieben wurde, immer noch nichts Halbes u. nichts Ganzes, also kein wirklicher Flatwoundsound, wobei es da ja auch wieder grosse Unterschiede gibt, jedenfalls bin ich dann am Ende doch zu richtigen Flats gewechselt.
 
G

Gast80743

Guest
Ihr antwortet nicht wirklich auf die Frage von Matjes, oder ... ?
Meinst du die Hummel, oder den Fisch ?

Quark bei Seite... Rounds sind Rounds und Flats sind Flats und Halfrounds die ich hatte
waren weder Hummel noch Fisch, oder nix Halbes und nix Halbes vom Ganzen, oder so.

Und wenn, denn wäre es interessant zu wissen ob der Spielkomfort gemeint war damit
die Fragestellung Sinn ergibt, weil es vom Sound zwei komplett andere Baustellen sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
W

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß30.107
Um welche "Traumroundwoundsaiten" geht es hier?
Mir ist eher schleierhaft, woher die Zuversicht kommt, die "Traumroundwoundsaiten" würden ihre Traumeigenschaften über so eine brachiale Änderung hinweg retten können....
Aber gut, "is nich" war ja schon Konsens ;-) Ich hab auch manchmal Ideen...;-)
 
dumbopop

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß41.367
Nimmst halt die Traumrounds und ziehst sie dir solange durch die Kimme, bis die Puperze brennt oder deine Traumflats bei rauskommen. Ich tippe zwar aber auf ersteres, so denn deine Puperze nicht aus gehärtetem Stahl ist, aber man weiß ja nie wozu Bassicer fähig sind.

In dem Zusammenhang fällt mir mein alter Sportlehrer ein, Ausbilder beim Bund a.D.: "Übung heute: Strecksprung! Ich will Körperspannung sehen! Steckt euch einen Heiermann in die Kimme und kneift die Arschbacken so fest zusammenkneift, dass er die Prägung verliert!"

Für die Jüngeren: Heiermann = 5 DM Münze (historisches Zahlungsmittel aus dem letzten Jahrtausend)
 
 

Oben Unten