Schalldruck auf Distanz

wodaso

Member
Bassix
ß522
Tach zusammen,

ich hab da mal 'ne Frage an alle Akustiktheoretiker *g* ...

Am Wochenende gab's einen guten Gig, der trotz relativ kurzfristigem Soundcheck auch ganz ordentlich gelaufen ist - mit der Ausnahme, dass ich underen Mixer bis kurz vor den Wahnsinn getrieben hab; und ich wüsste gerne WARUM. Also:

Mir ist klar, dass ich meine große Anlage (SWR750x mit Goliath 6x10) im mittelgroßen Saal quasi nur mit Standgas fahren kann, also sehr zurückhaltend an der Endstufe. Der Bühnensound war super, jeder hat jeden gehört und keiner war zu laut, eigentlich also ideale Bedingungen für den Mann an den Reglern.

Der aber ist am Bassdruck verzweifelt und meinte ich würde unten im Saal alles wegblasen, selbst wenn er meinen Line-Kanal komplett zu macht, und ich solle mich weiter runterdrehen - obwohl ich mich selbst kaum noch (also gerade eben noch) gehört habe; wie gesagt, auf der Bühne war Top-Sound.

Das läge daran, dass die Bassanlage wohl erst ab einer gewissen Entfernung (4-5 Meter) enormen Druck aufbaut, den man auf der Bühne selber kaum mitbekommt, der aber davor umso dominanter wird; achso, Abstrahlrichtung war genau parallel zur PA.

[?] Dass dem praktisch so ist, habe ich erlebt aber mich interessiert jetzt WARUM das so ist, also der theoretisch-physikalische Grund.

[?] Und was kann man dagegen tun? Bringt es was, die Bassbox diagonal zu stellen? Wenn ja, warum und welcher Abstrahlwinkel wäre dann ideal?

Besten Dank schon mal für Eure Antworten [:-)]
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Hei Wodaso!

Da kann ich nur spekulieren. Mit Deiner Anlage kannst Du keine größere Halle beschallen. Das geht nicht. Ich hab selber echte 1.200 Watt und weiss, wo die Grenzen sind. Auf der Bühne und im Proberaum hast Du zwar eher das andere Problem, nämlich dass man ausser Bass nichts anderes mehr hört. Die 6x10er Boxen tragen aber nicht so weit ins Publikum. Etwas anderes wäre es mit einem Horn. Das trägt bekanntermaßen weit.

Einen Horneffekt kannst Du mit der Platzierung Deines Systems erreichen. Steht die Anlage dicht an der Wand oder besser noch in der Ecke, kannst Du den Wirkschalldruck ohne weiteres um 10 db erhöhen. In welche Richtung Deine Anlage strahlt, ist dabei unerheblich. Die Bässe strahlen eh kugelförmig von der Box ab.

Möglich ist auch, dass die Raumlänge genau in der x-Vielfachen der Wellenlänge der Resonanzfrequenz deiner Box liegt. Dann können Stehwellen entstehen, die kaum zu kontrolieren sind. Angebracht wäre hier der Einsatz eines parametrischen Equalizers.

Ich selber hatte schon öfter Probleme mit vibrierenden Bühnen. Holzböden nehmen gerne den Schalldruck der Bassbox auf, löschen den Druck am Entstehungsort aus und leiten den Schall an das Ende der Bühne, um ihn da abzustrahlen. Effekt: Du selber hörst nichts, im Zuhörerraum pustest Du alle Zigaretten aus.

Abhilfe schaft fast immer die Umplatzierung Deiner Anlage. Als erstes würde ich die Box durch Hochstellen (Bierkasten) vom Boden abkoppeln. Dann würde ich die Anlage auf jeden Fall weg von der Wand stellen. Gegen die Stehwellen in Raum bist Du nahezu machtlos. Der Mann am Mixer filtert störende Frequenzen mit seinem 43-fach Equalizer einfach raus. Du kannst das nicht so ohne weiteres. Da hilft dann leise spielen und etwas Bass auf den Monitor geben lassen.

Ne bessere Erklärung fällt mir auf die Schnelle nicht ein. Zur Beurteilung wäre es wichtig, den Raum mal zu sehen.

Poste doch generell mal, wenn Du einen Gig hast, ich komme gerne vorbei, wenns nicht so weit ist.

Gruß Uwe
 

wodaso

Member
Bassix
ß522
Hmmm, das mit den Stehwellen klingt plausibel, dann probier ich beim nächsten mal die Anlage schräg in die Ecke zu stellen, dann gibt's zumindest keine Phasenüberlagerungen - Der Raum war nämlich rechteckig ... mal sehen wie's besser wird.

Mist das mit den Gigs hab ich verpeilt - vorgestern stand Welterod auf dem Programm, das wäre wohl nicht so weit weg gewesen. Im November und Dezember sind wir nochmal im Taunus unterwegs, die Termine muss ich aber nachschauen - ich sag Dir dann Bescheid ...
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Gnfgnf..., Welterod ist ja mal 3 Orte entfernt von mir...

Aber kurz zu Deinem Aufstellungswunsch Deiner Anlage: Schräg bringt im Bassbereich nichts, da ja kugelförmig abgestrahlt wird. Ecke bringt zwar einen deutlichen Gewinn an Wirkungsgrad, dafür einen unkontrollierten Frequenzgang, da die Ankoppelung der Membran an die Umgebungsluft nicht über den gesamten Frequenzbereich funktioniert. Es gab früher mal Eckhörner (Klipsch)für den Heim oder Diskogebrauch. Die waren genau für die Ecke konzipiert und haben auch nur da funktioniert.

Die Empfehlung für die Bühne ist, die Box eher von den Wänden wegzunehmen.

Welterod - tsss...

Gruß Uwe
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive


ecke bringt dann was, wenn die box einen bassreflextunnnel hat, der auch noch zur ecke hin geöffnet ist, also in der regel hinten... jedenfalls war bei mir dann die wirkung umso heftiger
Klar ist die Wirkung heftig. Das kann, wie ich oben schon geschrieben habe, lockere 10 db ausmachen. Das Problem dabei ist, dass es überall anders klingt. Die Verstärkung ist nicht linear!

Gruß Uwe
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Kleiner Exkurs in Akustik? Der Schalldruck nimmt in Räumen mit 1/x^2 ab und im Freien mit 1/x^3. Also ein extrem hyperbolischer Verlauf, ohne Interferenzen und Reflektionen.
Durch die Form der Hochtöner sollten diese auch kugelförmig bzw. mindestens 135° abstrahlen. Die "deadspots" entstehen hauptsächlich durch Interferenzen verschiedener Frequenzen. Es sind im Endeffekt die gleichen Probleme, die beim Bau von Lautsprecherboxen auftreten.
 

wodaso

Member
Bassix
ß522
Danke schön, das klingt sehr plausibel; also stand in meinem Fall die Box erstens so ungünstig, dass im (rechteckigen) Raum eine Stehwelle für die betreffende Frequenz entstehen konnte und zweitens das Mischpult zufällig im Bereich der Critical Distance.

Dann werde ich demnächst mal rumbrobieren, die Box schräg stellen, vom Bühnenboden entkoppeln und das Horn etwas runterdrehen.

Also, besten Dank noch mal und ich werde berichten :-))
 
Oben