schneller Hals

Bullebob

Hessischer Membär
Bassix
ß774
Salve,
Ich spiele einen A-Bass, spiele aber langsam mit dem Gedanken mir (wenn ich das Geld angespart habe) einen E-Bass zu zulegen, ich will aber nicht mehr wie 350-400 ? ausgeben.
Ob es ein 4 oder 5 Saiter wird, entscheide ich erst wenn ich in einem Laden verschiedene Modelle probiert habe, um zu schauen was mir besser liegt.

Nun habe ich eine Frage:
Ich lese hier im Forum manchmal was von nem "schnellen" Hals, bei Ibanez Bässen zum Beispiel. Ist damit gemeint das der Hals bei diesen Bässen schmäler/dünner ist wie bei anderen, und sich dadurch leichter bespielen lässt, oder wie muss ich mir das vorstellen[?]

Bassige Grüße

 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.606
wenn der hals ziemlich fett ist kann ich das überhaupt nicht leiden, aber das ist geschmackssache. ibanez ist mir sehr sympathisch, eben wegen ihren dünnen hälsen, die auch bei den 5-saitern übereraschend schlank sind.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Der MusicMan Stingray ist ein Paradebeispiel für einen "langsamen" Hals - und trotzdem gibt es eine Menge Basser, die auf den Teil schneller spielen als z.B. auf einem Soundgear...
 

Bassadelic

New Member
Bassix
ß240
Hi Bullebob

Ich würde mich jetzt aber wenn ich du wäre nicht zu sehr auf Ibanez Bässe konzentrieren (Ich persönlich halte von denen nicht viel). Lass dir bei der Basssuche nicht vorschreiben welchen du nehmen sollst. Probiere so viele wie möglich aus und nehme den den DU am besten bespielen kannst und den Sound der dir am besten gefällt. Achte ebenfalls darauf ob er genug Sustain hat und wie direkt er den bespielten Ton wiedergibt.

 

Bullebob

Hessischer Membär
Bassix
ß774
Hi Leute,

danke nochmals für eure Antworten.
Bevor ich mich für einen E-Bass Entscheide, werde ich auf jeden Fall noch mal ins Music Store Professional nach Köln fahren, um mir überhaupt erst einmal einen Überblick zu verschaffen was die verschiedenen Modelle, mit und auch ohne ?schnelle? Hälse, betrifft.
Das komplette Instrument muss mir liegen und gefallen! Das habe ich inzwischen gelernt, und würde auch nie wieder einfach so im Internet bestellen oder ersteigern, ohne zu wissen was ich da überhaupt kaufe!

Für eine bestimmte Marke habe ich mich auch noch nicht entschieden, obwohl ich bei maximalen 400 ? die ich ausgeben wollte, nicht gerade die größte Auswahl haben werde.
Aber das hat alles noch Zeit, ich bin Familien Vater, und muss die Euros erst einmal zusammen kratzen[:-(], und so lange werde ich mir erst einmal Theoretisches Wissen aneignen, deshalb auch die Frage mit den "schnellen Hälsen".

Wie gesagt, ich spiele noch auf einem A-Bass (Johnson-JAB-2E), und der hat bestimmt keinen schnellen Hals[:D], ganz zu schweigen von den anderen Macken, die sich mir offenbart haben, als ich den mal am Verstärker hängen hatte[:(!][):].
Aber ich denke, wenn ich den mal gut spielen kann, brauche ich auch keinen schnellen Hals mehr um nen guten Groove hinzu bekommen[;-)].

Bassige Grüße euch allen
Kurt
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.172
Ich spiele auch so eine Johnson A-Bass Gurke und mir machts höllisch Spaß mit dem zu kämpfen.[:-P]
Vermutlich nutze ich den demnächst bei nem Kneipengig und lasse mein 1300 ¤ teureren MM zu Hause!
 
Oben Unten